Reporter Eutin

Gemeinschaftsschule in Schönberg feierlich eingeweiht

Bilder

Schönberg (kas). Am 6. Juni 2016 war die Grundsteinlegung für den Neu- und Umbau der Gemeinschaftsschule (GGS) im Friedhofsweg 6 in Schönberg. Schon am 13. Oktober konnte das Richtfest gefeiert werden und am 10. November 2017 wurde mit Eltern, Lehrern und Schülern und einem bunten Programm der Neu- und Umbau feierlich eingeweiht.
 
Viele aufgeregte Kinder liefen im gesamten Schulkomplex hin und her, denn sie alle waren glücklich und zufrieden mit dem Um- und Erweiterungsbau der Gemeinschaftsschule Probstei. Der große Augenblick war gekommen: Schüler und Lehrer sangen vor dem Schulgebäude das Lied „Freude schöner Götterfunken“ und die Musikklasse begleitete die rund 1100 kräftigen Stimmen musikalisch.
 
Danach wurde feierlich das blau-weiß-rote Band von Beke Heinemann, Wolfgang Wittmaack, Helmut Wichelmann und Dirk Landwehr zerschnitten, und die rund 500 geladenen Gäste strömten in die neue Schulaula. Ein lang ersehnter Wunsch ist in Erfüllung gegangen, so Schulverbandsvorsitzender Helmut Wichelmann. Er bedankte sich bei allen Beteiligten, die am Bau der GGS beteiligt waren, doch ganz besonders an die unmittelbaren Nachbarn, die so einiges an Lärm über die Monate ertragen mussten. „Computer und Co. sowie Hightech haben auch hier jetzt Einzug gehalten“, freute sich Wichelmann.
 
Gabriele Romig vom Kieler Bildungsministerium überbrachte die Grüße der Bildungsministerin Karin Prien und sagte es mit einem Satz: Was für ein schöner Tag in so wundervollen Räumlichkeiten!“ Schulleiter Wolfgang Wittmaack brachte in humoriger Art noch einmal einen kleinen Rückblick auf den gesamten Ablauf. Er sei stolz auf seine Lehrkräfte, alle Aktiven und Ehemaligen, und es ist schön zu wissen, dass er gute Leute um sich hat.
 
Nach dem Festakt hatten alle Besucher noch die Gelegenheit, sich in den neuen Räumlichkeiten umzusehen. In sämtlichen Klassen fanden Aktionen von den Schülern statt, die Lehrerin Katharina Klein-Radke mit ihrem Team vorbereitet hatte. Einige ältere Ehemalige, die auch das Schulgelände einmal besucht haben, meinten nur: „Jetzt würde ich hier auch noch einmal zur Schule gehen!“



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION