Reporter Eutin

Gute Stimmung und vielfältige Klänge in Schönberg

Bilder
In der Förde Sparkasse zeigten die kleinen Nachwuchsakrobaten des TSV Schönberg ihr Können.

In der Förde Sparkasse zeigten die kleinen Nachwuchsakrobaten des TSV Schönberg ihr Können.

Schönberg(los). Frei nach dem Grundsatz „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur ungeeignete Kleidung“ lockte die dritte Kulturnacht in Schönberg trotz widriger Witterung zahlreiche Besucher auf die Straßen. Schönberger Nächte sind lang. Entsprechend schienen, je später der Abend, desto fröhlicher die Gäste. So konnte sich der Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein der Ostseegemeinde über viel positive Resonanz an einer zwar nasskalten, aber in den Geschäften dafür umso stimmungsvolleren Veranstaltung freuen. Rund 25 Stationen luden in der Innenstadt zu den verschiedenen Programmpunkten ein, unter denen vor allem Musik dominierte. Die große „Band-Breite“ des Angebots dürfte kaum eine Stilrichtung vernachlässigt haben – alles, was mit Publikum in einen Laden passt, musizierte zwischen Schuh- und Lebensmittelregalen, vor Verkaufstresen und den VR-Bankschaltern. Die Veranstaltung des Gewerbevereins bot vielfältige Klangerlebnisse, die von Gesang über Akkordeonklänge, verschiedene Rock- und Popmusik bis hin zu Folk- und Country reichten. Hierzu zählten auch die melodiösen Chansons des Duos „Tout Doux“ im Modehaus Lindau. Maritimes Flair brachte der Plöner Shantychor „Windjammer“ in „Anna’s Café“, Schüler der Plöner Kreismusikschule spielten bei „Schicky Micky“ vor und „Landslide“ rockte die Schönbergs „Nacheulen“ in der Bierbörse. Die Förde Sparkasse öffnete ihre Manege für das „Zirkusturnen“ des TSV Schönberg. Die Besucher konnten eine Vorführung der besonderen Art genießen, die wohl allen viel Spaß gemacht hat: Hier präsentierten kleine Nachwuchsartisten mit großer Ernsthaftigkeit ihre einstudierten „Nummern“ und kassierten mit berechtigtem Stolz ihren verdienten Applaus. Auch das Preetzer Papiertheater Pollidor mit Barbara und Dirk Reimers konnte mit seinen Vorstellungen im Probstei Museum begeistern. Und „Em & Em“ bescherte seiner eingefleischten „Fangemeinde“ im Schuhhaus Geschewsky gute Unterhaltung – das Ganze „op Platt“, versteht sich.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION