Reporter Eutin

Gute Stimmung und vielfältige Klänge in Schönberg

Bilder
In der Förde Sparkasse zeigten die kleinen Nachwuchsakrobaten des TSV Schönberg ihr Können.

In der Förde Sparkasse zeigten die kleinen Nachwuchsakrobaten des TSV Schönberg ihr Können.

Schönberg(los). Frei nach dem Grundsatz „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur ungeeignete Kleidung“ lockte die dritte Kulturnacht in Schönberg trotz widriger Witterung zahlreiche Besucher auf die Straßen. Schönberger Nächte sind lang. Entsprechend schienen, je später der Abend, desto fröhlicher die Gäste. So konnte sich der Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein der Ostseegemeinde über viel positive Resonanz an einer zwar nasskalten, aber in den Geschäften dafür umso stimmungsvolleren Veranstaltung freuen. Rund 25 Stationen luden in der Innenstadt zu den verschiedenen Programmpunkten ein, unter denen vor allem Musik dominierte. Die große „Band-Breite“ des Angebots dürfte kaum eine Stilrichtung vernachlässigt haben – alles, was mit Publikum in einen Laden passt, musizierte zwischen Schuh- und Lebensmittelregalen, vor Verkaufstresen und den VR-Bankschaltern. Die Veranstaltung des Gewerbevereins bot vielfältige Klangerlebnisse, die von Gesang über Akkordeonklänge, verschiedene Rock- und Popmusik bis hin zu Folk- und Country reichten. Hierzu zählten auch die melodiösen Chansons des Duos „Tout Doux“ im Modehaus Lindau. Maritimes Flair brachte der Plöner Shantychor „Windjammer“ in „Anna’s Café“, Schüler der Plöner Kreismusikschule spielten bei „Schicky Micky“ vor und „Landslide“ rockte die Schönbergs „Nacheulen“ in der Bierbörse. Die Förde Sparkasse öffnete ihre Manege für das „Zirkusturnen“ des TSV Schönberg. Die Besucher konnten eine Vorführung der besonderen Art genießen, die wohl allen viel Spaß gemacht hat: Hier präsentierten kleine Nachwuchsartisten mit großer Ernsthaftigkeit ihre einstudierten „Nummern“ und kassierten mit berechtigtem Stolz ihren verdienten Applaus. Auch das Preetzer Papiertheater Pollidor mit Barbara und Dirk Reimers konnte mit seinen Vorstellungen im Probstei Museum begeistern. Und „Em & Em“ bescherte seiner eingefleischten „Fangemeinde“ im Schuhhaus Geschewsky gute Unterhaltung – das Ganze „op Platt“, versteht sich.



Weitere Nachrichten Probsteer
Lachend sitzt die Puppe auf ihrem Sitz. Gleich wird sie einen Verkehrsunfall erleben, der in der Realität für ein Kind vermutlich mit schwersten Verletzungen oder dem Tod enden würde. Bürgermeisterin Hildegard Mersmann und Hans-Dieter Schwarz eröffneten auf dem Mönkeberger Marktplatz den Verkehrssicherheitstag.

Eine Puppe fliegt lachend in den Tod

28.09.2018
Mönkeberg (kud). Die Babypuppe aus Plastik ruht fröhlich lachend unangeschnallt auf ihrem Sitz. Gleich wird sie rasant damit in die Tiefe stürzen und auf dem harten Boden landen. Barmherzige Helfer haben noch schnell ein weiches Kissen auf die Landefläche gelegt....
(V. l.) Sam Berndsen (Vize-Meister), Cheftrainer René Küpper, Landesmeisterin Kübra Kaplan.

Meistertitel für Raisdorfer Boxer

28.09.2018
Raisdorf/Schleswig (t). Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Männer und Frauen konnten sich die RTSV-Wettkämpfer drei Medaillen sichern. Kübra Kaplan (Halbweltergewicht bis 64 KG) zog nach ihrem frühzeitigen Sieg im Halbfinale über Kamal Kaur (Gestern...
Eine Hand voll Gerste. Christoph Schneekloth-Plöger schließt in diesen Wochen eine ertragsschwache Ernte ab.

Ein Erntejahr ohne Belohnung

08.08.2018
Höhndorf (kud). „Nein, die Trockenheit allein ist nicht verantwortlich für die schlechte Ernte in diesem Jahr“, sagt Landwirt Christoph Schneekloth - Plöger. Er biegt einige Weizenhalme beiseite. Zum Vorschein kommt ein Boden, der aufgerissen ist und kaum noch...
Sie gehören zu den „künstlerischen 15“, die den Kunstkiosk am Möltenorter Strand jetzt in 2. Saison mit Kunstleben erfüllen: Gudrun Lahrsen, Arno Draschke, Gertrud Buller-Schunck, Inger Lüttjohann, Mathias Lagler, Kai Piepgras, Charlotte Howaldt.

Jede Woche eine neue Überraschung

14.06.2018
Heikendorf (kud). 15 Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. 15 künstlerische Stilrichtungen, für die das gleiche gilt. Da ergibt sich der Name der Gruppe schon fast von allein: „Schrevenborner eigenART“ nennen sich die Künstlerinnen und Künstler, die...
Das Ensemble der Stakendorfer Schünnenspeeler: Thomas Krützfeldt, Jens Löptien, Michael Rabe, Claudia Rabe, Karola Sommer, Gesche Löptien, Moni Stender und „Toseggersch“ Maren Untiedt (v.l.).

„De Goos, de toveel weet“ vun de Schüünenspeeler in Stakendörp

07.06.2018
Stakendorf (kas) Die beiden Brüder und Junggesellen Karl-Heinz (Thomas Krützfeldt) und Ludger Stolle (Michael Rabe) führen gemeinsam einen Gänsemastbetrieb. Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern hat sich zunächst eine Haushaltshilfe um die beiden gekümmert, die...

UNTERNEHMEN DER REGION