Reporter Eutin

Heikendorfer „Lichtermeer“ mit „Chill-Faktor“

Bilder

Heikendorf (kas) Die Temperaturen immer noch im Plusbereich, aber 5 Grad und 87 Prozent Luftfeuchtigkeit sowie starker Wind aus Nord hielten so manchen Besucher vom „Lichtermeer“ am Strand von Heikendorf ab. Dennoch war der öffentliche Parkplatz so voll wie im Sommer, und einige Wagen standen am Straßenrand. Dick eingemummelt standen oder saßen die Zuschauer am Strand und erwärmten sich an einem schönen, wohlschmeckenden Heißgetränk. Die für diese Veranstaltung verbliebenen Strandkörbe waren jeweils im Halbkreis um die zentral platzierte Lichtsäule angeordnet. Vier Zelte für den Verkauf von Würstchen, Punsch oder anderen Getränken, sowie ein Zelt für den Liedermacher Nico Chavez, der fleißig auf seiner Gitarre spielte. Leider gingen die Fackeln, die liebevoll am Strand aufgestellt worden waren, durch den starken Wind immer wieder aus. Einige Windlichter waren hier und da zu sehen, aber die Leute hatten ihre Mühe, das Licht zu „beschützen“. Bürgermeister Tade Peetz hatte sich direkt in den Wind gestellt und erwärmte sich an der großen Feuertonne mal von achtern und mal von vorn. Er freute sich, dass dennoch so viele Leute gekommen sind, um sich an dieser Aktion, veranstaltet von der Gemeinde Ostseebad Heikendorf, vertreten durch Franziska Schelske von der Stabsstelle Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit, zu beteiligen. Dieses ist schon das dritte Jahr, wo das Lichtermeer an den Stränden der schleswig-holsteinischen Ostseeküste mit viel Erfolg durchgeführt wird. Sicher haben die Hartgesottenen auch wieder ihre Füße warm bekommen, denn die Uhren wurden ja in der Nacht um eine Stunde zurück gestellt.



Weitere Nachrichten Probsteer
Regieanweisung: Eva Lammich erklärt den Kindern, wie und wo sie stehen sollen

„Ali Baba und die 40 Räuber“ als Kindermusical der GGS Schönberg

20.01.2019
Schönberg (kas). Bisher fanden die Aufführungen immer im Juni statt, doch die neue Aula der GGS Schönberg hat es Lehrerin Martina Wolter wohl angetan, denn jetzt gibt es schon Anfang des Jahres ein neues Kindermusical. Insgesamt 100 Kinder vom Schulchor und der...
Sie hecken einen fiesen Plan gegen Rita von der Weide aus: Ehemann Alexander (Ingo F. Lage) und seine Geliebte Melanie (Christel Martensen-Kerl)

Wie das Leben so spielt...

17.01.2019
Schönberg (kud). Nein! Mit Liebe hat das nichts zu tun, wenn sich das Ehepaar von der Weide für einige Tage in einem Romantikhotel einfindet – vordergründig, um ihre schwer lädierte Ehe wieder auf Vordermann zu bringen. Hinter den ehelichen Kulissen aber brodelt...
Fionas Mutter Yvonne Brunner freute sich über den symbolischen Scheck, den Michael Selk als Initiator des Spendenaufrufs auf der Lütjenburger Eisbahn überreichte.

Lütjenburger spenden für Fiona

17.01.2019
Lütjenburg (los). Eigentlich ist sie ein kleines Wunder: Denn die neunjährige Fiona gilt als das einzige Kind weltweit, das mit dem Gendefekt Partielle Monosomie 9p älter als drei Jahre wurde. Dank eines Spendenaufrufs während des Eishockeyturniers im Dezember in...

Musik, Sport, Kunst und Sommernachts-Flohmarkt in Laboe

16.01.2019
Laboe (uwr). Die Event-Highlights 2019 in Laboe versprechen wieder einen bunten Mix aus Musik, Sport und Kunst. Zufrieden blickt Christian Bohnemann vom Tourismusbüro auf das vergangene Jahr zurück. Alle Veranstaltungen waren gut besucht und im kommenden Jahr...
Polizist Hansen (Matthias Dehn) und Jochen Muhl (Christian Becker)

Turbo-Verwirrspiel bei den Lachmöwen

16.01.2019
Laboe (uwr). Es ist wieder soweit: Nach vielen Stunden „Texte lernen“ und unzähligen Proben steht die Premiere des neuen Stückes kurz bevor. Am Sonnabend, 19. Januar zeigt das Ensemble der Laboer Lachmöwen den niederdeutschen Schwank „Wer hett, de hett“ in drei...

UNTERNEHMEN DER REGION