Reporter Eutin

Hunderennen im Hagener Schlosspark

Bilder

Probsteierhagen (kas). Bereits zum vierten Mal fand anlässlich des Sommerfestes auf dem Schlossgelände in Probsteierhagen das beliebte Dackel-/ Hunderennen statt. Ausrichter war der Deutsche Teckelklub (DTK) von 1888 e.V. der Ortsgruppe Probsteierhagen. Über die zahlreichen Besucher mit und ohne Hund konnte sich Geschäftsstellenleiterin Alexandra Klostermann nicht beschweren. Es gab in diesem Jahr mehr Starts als im vergangenen Jahr, denn schon am vergangenen Sonnabend waren 50 Meldungen eingegangen. Nicht nur Dackel, sondern alle kleinen und großen Hunde durften erstmalig für ein Startgeld von einem Euro auf die 50 Meter Strecke gehen. Das Startgeld und sonstige Einnahmen sowie Spenden werden dem Wildtierheim der Evangelischen Jugend Preetz gespendet und im Herbst übergeben.
Beim Hunderennen folgt nicht jeder der vierbeinigen Teilnehmer seinem Frauchen oder Herrchen. Denn zwischendurch können jederzeit interessante Gerüche oder auch nur die Neugierde sie ablenken und auf halber Strecke zum Start zurücklaufen lassen. Dies ist natürlich nicht im Sinne der Besitzer. Da nützt auch kein Rufen, kein wedeln mit dem Lieblingsspielzeug oder „Leckerli“ aus der Tasche. Wenn so etwas passiert, darf der Hund noch einmal an den Start gehen.
Dackel „Willy“ brauchte für die Strecke 18,5 Sekunden und Dackel „Belton´s Ludwig“ wollte seine beiden Vorjahressiege wiederholen und gewann souverän in 6,4 Sekunden (2018 noch 5,0 Sekunden).
Der schnellste Kleinhund war „Anny“ mit 5,4 Sekunden und mit 5,06 Sekunden gewann „Enny“ als großer Hund das Rennen und erwies sich auch als der Schnellste aller Teilnehmer.
„Nala“ als schnellster Welpe bezwang die Strecke in nur 6,4 Sekunden und als originellstes Gespann wurde von der Jury der Dackel „Willy“ gewählt, der quasi sein Frauchen nach 18,5 Sekunden ins Ziel brachte.
Am Sonntag wurde das Rennen auch um 14 Uhr angesetzt und es gingen sogar 55 Hunde an den Start - bei besten Wetterbedingungen. An Zuschauern mangelte es auch an diesem Tag nicht.
Schnellster Dackel wurde mit 6,6 Sekunden „Max“, sein großer Kollege „Enzo“ brauchte 4,9 Sekunden für die Strecke, Welpe „Belton´s Ofra“ 9,0 Sekunden. Auch am Sonntag wurde das originellste Gespann gewählt und den „Vogel abgeschossen“ hat dabei „Motte“ in einer Rekordzeit von 1 Minute und 7 Sekunden.
Die Sammeldose ist an beiden Tage gut gefüllt worden, und Alexandra Klostermann nimmt auch weiterhin Spenden für das Preetzer Wildtierheim entgegen.
Wer Fragen zum Teckelklub Probstei hat, kann sich bei Alexandra Klostermann unter 04385-2479985 oder bei der DTK Gruppe im Internet unter www.teckelklub-probstei.de informieren.


Weitere Nachrichten Probsteer

Ein Stadtteil feiert bei „das Ostufer macht mobil“ am 18. August 2019

18.08.2019
Wellingdorf (t). Am Sonntag, 18. August 2019 verwandelt sich ein ganzer Kilometer zwischen der Alten Schwentinebrücke, der Schönberger Straße über das GEOMAR und das Seefischmarktgelände bis hin zur Neuen Salzhalle in eine riesige Festmeile mit verschiedenen Ständen,...
Von keinem Punkt in Mönkeberg gibt es einen so schönen Blick wie von der Germaniakoppel.

Gemütlich und entspannt …

17.08.2019
Mönkeberg (kud). Strahlend lässt Bürgermeisterin Hildegard Mersmann den Blick über die glitzernde Förde schweifen, auf der gerade ein Fördedampfer den Anleger Mönkeberg ansteuert. „Hier oben sollten wir viel häufiger etwas veranstalten“, meint sie und greift zum...

Die ersten flotten Sprotten im Kreis Plön sind da

16.08.2019
Mönkeberg (t). Mönkeberg, Schönkirchen und Heikendorf: Die SprottenFlotte rollt jetzt auch im Amt Schrevenborn. Drei Stationen mit jeweils fünf Rädern stehen jetzt auf dem Ostufer der Kieler Förde im Kreis Plön. SprottenFlotte-Nutzer/-innen können so auch am...
Ziel Startelf: Holsteins Michael Eberwein.

6:0-Holstein nimmt locker Pokalhürde Salmrohr

15.08.2019
Kreis Plön (dif) Pokalzeit für die KSV Holstein und Liga-Alltag für den „Rest“. So sah es am vergangenen Wochenende in Toren und Punkten der Staffeln aus:DFB-Pokal/1. Runde: Tragisch: Ein Holsteinanhänger stürzte während der Partie mit dem Kopf auf eine Betonplatte...
Schönkirchens Bürgermeister Gerd Radisch und die stellvertretende Amtsdirektorin Hildegard Mersmann hoffen auf weiterhin planmäßigen Bauverlauf an der Hörn.

Wenn Kinderlachen als störend empfunden wird…

15.08.2019
Schönkirchen (kud). Über dem Bau der neuen Kindertagesstätte in Schönkirchen an der Hörn schwebt durchaus ein guter Stern. In Rekordzeit haben es die Baufirmen trotz einiger Wirren geschafft, die Zeit von der Grundsteinlegung bis zum Richtfest minutiös einzuhalten....

UNTERNEHMEN DER REGION