Reporter Eutin

Hunderennen im Hagener Schlosspark

Bilder

Probsteierhagen (kas). Bereits zum vierten Mal fand anlässlich des Sommerfestes auf dem Schlossgelände in Probsteierhagen das beliebte Dackel-/ Hunderennen statt. Ausrichter war der Deutsche Teckelklub (DTK) von 1888 e.V. der Ortsgruppe Probsteierhagen. Über die zahlreichen Besucher mit und ohne Hund konnte sich Geschäftsstellenleiterin Alexandra Klostermann nicht beschweren. Es gab in diesem Jahr mehr Starts als im vergangenen Jahr, denn schon am vergangenen Sonnabend waren 50 Meldungen eingegangen. Nicht nur Dackel, sondern alle kleinen und großen Hunde durften erstmalig für ein Startgeld von einem Euro auf die 50 Meter Strecke gehen. Das Startgeld und sonstige Einnahmen sowie Spenden werden dem Wildtierheim der Evangelischen Jugend Preetz gespendet und im Herbst übergeben.
Beim Hunderennen folgt nicht jeder der vierbeinigen Teilnehmer seinem Frauchen oder Herrchen. Denn zwischendurch können jederzeit interessante Gerüche oder auch nur die Neugierde sie ablenken und auf halber Strecke zum Start zurücklaufen lassen. Dies ist natürlich nicht im Sinne der Besitzer. Da nützt auch kein Rufen, kein wedeln mit dem Lieblingsspielzeug oder „Leckerli“ aus der Tasche. Wenn so etwas passiert, darf der Hund noch einmal an den Start gehen.
Dackel „Willy“ brauchte für die Strecke 18,5 Sekunden und Dackel „Belton´s Ludwig“ wollte seine beiden Vorjahressiege wiederholen und gewann souverän in 6,4 Sekunden (2018 noch 5,0 Sekunden).
Der schnellste Kleinhund war „Anny“ mit 5,4 Sekunden und mit 5,06 Sekunden gewann „Enny“ als großer Hund das Rennen und erwies sich auch als der Schnellste aller Teilnehmer.
„Nala“ als schnellster Welpe bezwang die Strecke in nur 6,4 Sekunden und als originellstes Gespann wurde von der Jury der Dackel „Willy“ gewählt, der quasi sein Frauchen nach 18,5 Sekunden ins Ziel brachte.
Am Sonntag wurde das Rennen auch um 14 Uhr angesetzt und es gingen sogar 55 Hunde an den Start - bei besten Wetterbedingungen. An Zuschauern mangelte es auch an diesem Tag nicht.
Schnellster Dackel wurde mit 6,6 Sekunden „Max“, sein großer Kollege „Enzo“ brauchte 4,9 Sekunden für die Strecke, Welpe „Belton´s Ofra“ 9,0 Sekunden. Auch am Sonntag wurde das originellste Gespann gewählt und den „Vogel abgeschossen“ hat dabei „Motte“ in einer Rekordzeit von 1 Minute und 7 Sekunden.
Die Sammeldose ist an beiden Tage gut gefüllt worden, und Alexandra Klostermann nimmt auch weiterhin Spenden für das Preetzer Wildtierheim entgegen.
Wer Fragen zum Teckelklub Probstei hat, kann sich bei Alexandra Klostermann unter 04385-2479985 oder bei der DTK Gruppe im Internet unter www.teckelklub-probstei.de informieren.


Weitere Nachrichten Probsteer
Der Blick auf die Karte Heikendorfs ist für Bürgermeister Tade Peetz wichtig. Es gilt, das Große und Ganze im Auge zu behalten. Das Problem „Haus am Meer“ jedenfalls ist endlich gelöst

Der „Schandfleck“ verschwindet

26.09.2019
Heikendorf (kud). Zehn Jahre lang verwandelte sich das „Haus am Meer“ in Heikendorf nach und nach in ein „Dornröschengrundstück“. Spaziergänger standen nicht selten entsetzt vor der zunehmend verfallenden Bauruine. Jetzt gibt es endlich einen neuen Plan für diesen...
Angelika Hörr, Delila Kolz und Alexandra Klostermann (v.l) bei der Scheckübergabe

300 Euro aus reiner Tierliebe

26.09.2019
Probsteierhagen (kas). Was für eine Freude beim Teckelklub der Gruppe Probsteierhagen e.V. und dem Wildtierheim der Vogelschutzgruppe in der evangelischen Jugend Preetz. Bereits zum vierten Mal veranstaltete der Teckelklub am ersten August-Wochenende das beliebte...
Spender und Empfänger: wieder 2500 Euro für das Kinder- und Jugendhaus.

Ein Projekt mit Langzeitwirkung

26.09.2019
Schönberg (kud). „Kein Kind soll ohne Essen bleiben.“ Das ist die Devise des Schulverbandes Probstei und der Mitarbeiter des Kinder- und Jugendhauses Schönberg. Viele potentielle Spender haben sie im Laufe der vergangenen Jahre von ihrem Gedanken überzeugt, dass alle...
Petra Bleicken und ihr Team blicken auf 20 Jahre Hospizverein Heikendorf zurück.

„Gespräche sind so wichtig!“

26.09.2019
Heikendorf (kud). „Manchmal begleiten wir unsere Klienten mehrere Jahre lang. Da entwickeln sich Offenheit und Vertrauen.“ Petra Bleicken ist Vorsitzende des Heikendorfer Hospizvereins, der sich vor 20 Jahren nahezu selbstverständlich gründete, weil sich einige der...
Bei Holstein immer noch gern gesehen: Markus Anfang

Klausdorf und der HSV nach Erfolgen weiter „oben dabei“

26.09.2019
Kreis Plön (dif). Klaus- und-Heikendorf weiter Landesliga-Topp, untere Tabellenränge für Eutin und Inter Türkspor in der Oberliga. Und: Einfach nicht in die Liga finden die Störche des KSV Holstein. So die Schlagzeilen vom Wochenende. Hier das weitere Geschehen in den...

UNTERNEHMEN DER REGION