Reporter Eutin

„Hurra, die Schule brennt“

Bilder

Heikendorf (kas) Rauch dringt aus den Räumen der alten Gemeindschaftsschule am Neuheikendorfer Weg. Doch diesmal handelt es sich nicht um ein Feuer, sondern um eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr Altheikendorf. Kurz nach der Alarmierung gegen 19.30 Uhr trifft das erste Löschfahrzeug am Einsatzort ein. Ein Feuerwehrkamerad mimt den aufgeregten Anrufer und gibt dem ersten Gruppenführer wichtige Informationen: Der Keller ist verraucht, es sollen noch Personen im Gebäude sein.
Sofort rüsten sich die ersten Feuerwehrleute mit schwerem Atemschutz aus. Schläuche werden ausgerollt, damit gleich ein einsatzbereiter Löschschlauch mit in das Gebäude genommen werden kann. Mittlerweile im Keller angekommen sucht der Angriffstrupp den Brandherd - gar nicht so einfach mit einer etwa 25 Kilogramm schweren Ausrüstung am Körper und dem prall gefüllten schweren Wasserschlauch. Dazu noch ohne etwas zu sehen, denn der Keller ist stark verraucht. Eine zusätzliche Belastung für den Trupp: Verschlossene Türen müssen auf dem Weg durch den Keller gewaltsam geöffnet werden - Brechwerkzeug hat der Trupp immer dabei. Auch im Erdgeschoß müssen Türen zur Kontrolle der Räume gewaltsam geöffnet werden. An diesem Abend können die Feuerwehrfrauen und -männer einmal so realistisch üben wie sonst nur selten: Schüler und Lehrer sind bereits in den Schulneubau gezogen, das alte Gebäude wird in Kürze abgerissen.
So stört es auch nicht, wenn Türen mit der Brechstange aus der Zarge gerissen werden oder das korrekte Löschen realitätsnah mit Wasser in den Räumen geübt wird. Nach einer Stunde war die Übung beendet. Zurück im Haus der Sicherheit mussten die Löschfahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht werden: Dreckige Schläuche wurden gegen saubere getauscht, die benutzten Atemschutzmasken mussten gewaschen werden, neue Atemschutzmasken auf die Fahrzeuge gelegt werden, und die Atemschutzgeräte bekommen neue Flaschen mit Atemluft. Der grobe Dreck wird von den Fahrzeugen gewaschen, die Fußräume ausgefegt. Nach einer kurzen Übungs-Nachbesprechung treten die Kameraden den Heimweg an. Vielleicht hat die Freiwillige Feuerwehr mit diesem Einblick bei dem einen oder anderen das Interesse für eine Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr geweckt?
Ortswehrführer Jörg Taube und sein Stellvertreter Karsten Wallath freuen sich über Neuzugänge und sind für Anfragen stets offen. Kontaktdaten sind auf der Homepage https://www.ffheikendorf.de/kontakt1/ortswehr-altheikendorf ) und im Heikendorfer Anzeiger zu finden. Der reguläre Übungsdienst findet ab Februar wieder Donnerstags in den ungeraden Kalenderwochen am Haus der Sicherheit, Grasweg 2, von 19 bis 21 Uhr statt. Interessierte können einfach dazu kommen und sich den Übungsabend anschauen. Für ein kleines Vorgespräch bietet es sich an, zwischen 18.30 Uhr und 18.45 Uhr einzutreffen.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION