Reporter Eutin

„Jecken“ haben einen harten Job

Bilder
Wie passen 80 Kinder, Erzieher, Mütter mit Kinderwagen, eine Bürgervorsteherin und ein Bürgervorsteher in eine eigentlich geräumige Rathaus-Eingangshalle? Mit etwas gutem Willen geht das.

Wie passen 80 Kinder, Erzieher, Mütter mit Kinderwagen, eine Bürgervorsteherin und ein Bürgervorsteher in eine eigentlich geräumige Rathaus-Eingangshalle? Mit etwas gutem Willen geht das.

Schönberg (kud). Die echten „Jecken“, die im Rheinland und in Nordrhein-Westfalen, wissen es schon lange: „Jeck“ ist ein beinharter Job. Am Rosenmontag breitete sich diese Erkenntnis nun auch im Schönberger Rathaus aus. Rund 80 Kinder samt Erzieherinnen und Müttern mit Kinderwagen stürmten die Eingangshalle, die eigentlich gar nicht so klein ist. Bürgervorsteherin Christine Nebendahl und Bürgermeister Peter A. Kokocinski flüchten sich in eine winzige Nische, von der aus sie das Szenario sehr schnell genießen. Die Kindergärten KiTa „Kunterbunt“ und „Strandpiraten“ hatten eine Gemeinschaftsaktion geplant. Sie wollten Bürgervorsteherin und Bürgermeister ein Ständchen zum Fasching bringen. Erstaunlich diszipliniert versuchen sich die jüngsten Schönberger nun, einen winzigen Stehplatz zu ergattern. Und los geht es. Einfach nur singen ist nicht in dem Alter. Also singen mit Körperbegleitung. Gar nicht so einfach, in der Enge alle besungenen Gliedmaßen so zu positionieren, dass Gestik und Text übereinstimmen. Aber: Christine Nebendahl und Peter A. Kokocinski lernen schnell und haben sichtlichen Spaß an dieser Aktivität, die so ganz anders ist als alles andere, was sie sonst an Wichtigem zu tun haben. Wiederzuerkennen sind die beiden auch nicht. Aus dem smarten Bürgermeister ist ein wichtig drein schauender Pirat geworden, aus der Bürgermeisterin eine deutlich fröhlichere Fantasiegestalt. „Ich habe mir diesen genehmigten Nebenjob als Pirat zugelegt, damit wir euch auch etwas mitbringen können.“ Gemeinsam hiefen Christine Nebendahl und er einen gut gefüllten Korb in die Luft. Inhalt? Na, was wohl? Kamellen natürlich, wie es sich am Rosenmontag gehört. Und die fliegen nun Hände weise durch die Luft. Vergessen sind schwierige Tanzschritte und Melodien. Die Jagd auf die Bonbons beginnt, was in der drangvollen Enge des Raumes nicht ganz ohne Kollisionen abgeht. Dann setzt sich die Karawane aus Räubern, Piraten, Kätzchen, Feen und sonstigen Fantasiegestalten wieder in Bewegung. Ab in den Kindergarten und dann nach Hause, erholen. Zurück bleiben lächelnde Gemeindeoberhäupter. Peter A. Kokocinski zupft zum letzten Mal die Langhaarperücke zurecht, Christine Nebendahl richtet ihren Hut. „Das hat Spaß gemacht.“



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION