Reporter Eutin

Klarer Sieger der Korntage 2018 ist „Volles Rooäää“ aus Stakendorf

Bilder
„Volles Rooäää“ wurde zur Siegerfigur 2018 gekürt.

„Volles Rooäää“ wurde zur Siegerfigur 2018 gekürt.

Bendfeld (kas). Nach vier Wochen gingen die 19. Probsteier Korntage im Bauerngarten der Familie Puck zu Ende. So warm wie zur Eröffnung in Stoltenberg war es nicht, aber zumindest trocken. Zahlreiche Gäste und ebenso viele Wespen waren erschienen, um die Bekanntgabe der Gewinner mitzuerleben oder von dem leckeren Kuchen zu naschen. Bei dem Riesen-Angebot an Kaffee und leckeren Torten fiel es den Besuchern nicht schwer, bis zur Bekanntgabe auszuharren. Nicht zu übersehen waren die Kornkönigin Inken Mertens und die Kornprinzessin Kaija Maus in ihrer schönen bunten Probsteier Tracht. Die Probsteier Trachten- und Tanzgruppe bot den Besuchern einen bunten Melodienreigen und die Bläsergruppe Probstei blies kräftig ins Horn. Über 100 Busfahrten führten durch die Probstei, um die 19 Strohfiguren zu bewundern. Wie Lutz Schlünsen, 2. Vorsitzender des Tourismusverbandes Probstei (TVP) bestätigte, haben in diesem Jahr auch die Fahrrad-Touristen enorm zugenommen. Die Gästebücher, die in den Gemeinden bei den Strohfiguren auslagen, wurden von fast 4.000 Leuten aus allen Himmelsrichtungen unterschrieben, teils mit netten Sprüchen. Nicht jeder trägt sich ein, so Schlünsen, somit liegt die Zahl vermutlich viel höher. Um 16 Uhr war der große Augenblick der Preisverleihung gekommen. Schlünsen richtete den Dank an alle Bendfelder, die wieder einmal mit vielen helfenden Händen dazu beigetragen hatten, dass dieser krönende Abschluss zu einem kleinen Volksfest wurde. Der „Bilderbuchsommer“ hatte daran sicher seinen Anteil. Insgesamt gingen 1.630 Stimmzettel ein, davon waren 39 ungültig. Die restlichen 1.591 (2016 = 1.140) Stimmzettel wurden von 453 Probsteiern sowie 739 Schleswig-Holsteinern ausgefüllt, außerdem von 432 Besuchern aus dem übrigen Deutschland. Sechs Stimmen kamen aus dem Ausland (England, Schweden und Weißrussland).
Die Spannung spiegelte sich in den Gesichtern der Strohfigurenbauer wider. Nach den ersten drei Plätzen gibt es unter allen Beteiligten nach der Auswertung nur 4. Plätze. Über den 3. Platz konnte sich Passade mit der Figur „Minnie Maus“ freuen. Auf Platz zwei landete die Figur „# Me Too“, deren Schöpfer das Team (und Sieger 2017) aus Bendfeld ist. Mit „Volles Rooäää“ ist Stakendorf zum Sieger 2018 gekürt worden.
Die Stakendorfer hatten sich nach und nach „hochgearbeitet“, denn 2016 belegten sie den 3. und 2017 bereits den 2. Platz. In diesem Jahr nun standen sie ganz oben auf dem Siegertreppchen.



Weitere Nachrichten Probsteer
Der aktualisierte Vorstand des Vereins.

Zehn neue Mitglieder – eine schöne Bilanz

14.03.2019
Schönberg (kud). Unter’m Strich kann der Vorstand des Gewerbe- und Fremdenverkehrsvereins Schönberg mit dem Jahr 2018 mehr als zufrieden sein. Vorsitzender Knut Lindau und sein Vorstand hatten zur Jahreshauptversammlung eine 16 Punkte umfassende Tagesordnung auf den...
(V. r.) Jutta Briel und Wiebke Heller.

„Wir machen was!“

13.03.2019
Heikendorf (t). Auftaktveranstaltung für ein Aktionsforum „Wir machen was!“ am kommenden Mittwoch, 20. März. Die Heikendorferinnen Jutta Briel und Wiebke Heller laden zu der Veranstaltung um 19 Uhr in den Lesesaal des Heikendorfer Rathauses ein. Das Treffen zielt...
v.l. Svenja Wetzenstein, Antonia Lindenberg, Astrid Blohme.

„Was die Welt im Innersten zusammenhält“

13.03.2019
Laboe (uwr). Mit den imposanten Worten „Was die Welt im Innersten zusammenhält“ laden die drei Künstlerinnen Svenja Wetzenstein, Astrid Blohme und Antonia Lindenberg mit 70 Werken zu einer neuen Ausstellung ins Laboer Freya-Frahm-Haus ein.Svenja Wetzenstein kam die...

Rege Beteiligung beim Malwettbewerb des Vereins Skate Laboe

13.03.2019
Laboe (uwr). In Laboe wird am kommenden Sonntag, 17. März nicht nur ein hauptamtlicher Bürgermeister gewählt, sondern auch per Bürgerentscheid über den Bau des Skatebootes im Rosengarten abgestimmt.Mit einem Malwettbewerb wollte der Verein Skate Laboe in der...
Holsteins Rolli-Fans nebst neuem Banner.

Herber Bundesliga-Dämpfer für Holstein nach zweiter Pleite in Serie!

13.03.2019
Kreis Plön (dif). Der Winter gibt sein Comeback. Zumindest was die Spielausfälle in den Ligen anbelangt. Besonders die Oberliga, sowie die Holstein-Landesliga waren von den Regenfällen am vergangenen Wochenende hart betroffen. 2. Bundesliga: Holsteins Aufstiegsträume...

UNTERNEHMEN DER REGION