Reporter Eutin

Lütjenburger spenden für Fiona

Bilder

Lütjenburg (los). Eigentlich ist sie ein kleines Wunder: Denn die neunjährige Fiona gilt als das einzige Kind weltweit, das mit dem Gendefekt Partielle Monosomie 9p älter als drei Jahre wurde. Dank eines Spendenaufrufs während des Eishockeyturniers im Dezember in Lütjenburg kann die kleine Selenterin mit ihrer Familie nun bald zu ihrer nächsten Delphin-Therapie für zwei Wochen in die Türkei reisen, an die sich viele Hoffnungen knüpfen. 8900 Euro sind für sie zusammen gekommen.
Über die große Spendenbereitschaft der Lütjenburger freut sich auch Michael Selk (Gehrmann Sport & Mode), der im Herbst die Initiative startete und dafür die öffentlichen Eishockeyspiele nutzte, die er seit 2012 organisiert. Rund 250 Zuschauer fieberten an den Turnierabenden mit, aus denen beim Finale Titelverteidiger „Dannauer Dragon Fire Fighting“, das Team der Dannauer Feuerwehr als Sieger hervor ging.
„Beim letzten Spiel am 28. Dezember fanden sich noch einmal sieben Firmen“, berichtet er rückblickend. Ihr Einsatz: fünf Euro pro Tor brachten eine Summe von 525 Euro an Spenden ein. Wobei die Aktion im Rahmen des rasanten Sports noch eine gewisse Eigendynamik entwickelte: „Währenddessen kamen immer weitere ortsansässige Unternehmen auf uns zu, die ebenfalls für Fiona spenden wollten.“
Hintergrund: die Delphintherapie wird von Krankenkassen nicht bezahlt. „Sie kostet zwischen 8- und 10.000 Euro“, weiß Michael Selk, der die Familie aus Selent im Herbst kennengelernt hatte. „Yvonne Brunner selbst hat am ersten Spieltag über ihre Tochter und die Auswirkungen des Gendefekts gesprochen“, erzählt er. „Das hatte viele berührt und erreicht.“ Infolge habe sich das herumgereichte Spendenschwein schnell gefüllt. Zudem konnten einige begehrte Schätze auf der Eisbahn für diesen guten Zweck versteigert werden, vor und nach dem Spiel sowie in der Pause: „Unsere Lieferanten vom Sporthaus haben dafür viel hochwertige Ware zur Verfügung gestellt.“ Darunter VIP-Karten für Holstein-Kiel und hochwertige Jacken.
Die Spendenaktion für Fiona wird fortgesetzt. Weitere Informationen dazu bei Gehrmann Sport & Mode (Markt 7, 24321 Lütjenburg, 04381-4040790) sowie Familie Brunner in Selent.



Weitere Nachrichten Probsteer
Schulsanitäter Lasse lässt sich als „Verletzter“ im Film von den Schulsanitätern Lina und Jannis helfen. Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Johanniter bringen den Schulsanitätsdienst nach Europa

13.04.2019
Kiel/Heikendorf (t). Gibt es an der Schule einen medizinischen Notfall, sind Schulsanitäter/innen schnell vor Ort und leisten professionelle Hilfe. An der Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf haben die Johanniter einen Erklärungsfilm zum Thema gedreht, in der...
Der neue Holsteinbus auf Zweitligareise.

Böse Klatschen für Heikendorf und die TSG

11.04.2019
Kreis Plön (dif). Tolles Fußballwetter und spannende Spiele am vergangenen Wochenende. Sportlerherz was will man mehr. Und trotzdem: Weiter heftige Sorgen um die Concordia aus Schönkirchen, die in der Landesliga Holstein nach einem 2:5 gegen Reinfeld nun noch tiefer...

Die Feuerwehr auf Schulbesuch

10.04.2019
Laboe (uwr). Zweimal im Schuljahr kommen Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Laboe in die Grundschule Laboe. In jeder Klasse halten sie zwei Lehreinheiten in 14 Tagen. Brandschutzerzieher und Hauptfeuerwehrmann Nicolai Meller ist seit acht Jahren dabei....
Dr. Joachim Pohl und Helga Schilk vom Praxisnetz Plön werben für die Notfalldosen.

Die kleine Notfalldose aus dem Kühlschrank

04.04.2019
Kreis Plön (los). Kleine Box, wichtiger Inhalt: Der Verein Praxisnetz Plön (PNP) macht sich stark für die Notfalldosen. Ab sofort sind diese in den angeschlossenen Hausarztpraxen im Gebiet des Kreises Plön erhältlich. Der Vorsitzende Dr. Dr. Joachim Pohl aus Ascheberg...
Die TSG Concordia kämpft um den Ligaverbleib.

Nur noch Endspiele für Concordia Schönkirchen!

04.04.2019
Kreis Plön (dif). Mit Inter Türkspor Kiel und der TSG Concordia Schönkirchen muss man sich aktuell um zwei Teams aus unserem Einzugsbereich Sorgen um den Ligaverbleib machen. Inter konnte die starke Leitung der Vorsaison leider nicht bestätigen und auch bei der TSG...

UNTERNEHMEN DER REGION