Reporter Eutin

Lütjenburger spenden für Fiona

Bilder

Lütjenburg (los). Eigentlich ist sie ein kleines Wunder: Denn die neunjährige Fiona gilt als das einzige Kind weltweit, das mit dem Gendefekt Partielle Monosomie 9p älter als drei Jahre wurde. Dank eines Spendenaufrufs während des Eishockeyturniers im Dezember in Lütjenburg kann die kleine Selenterin mit ihrer Familie nun bald zu ihrer nächsten Delphin-Therapie für zwei Wochen in die Türkei reisen, an die sich viele Hoffnungen knüpfen. 8900 Euro sind für sie zusammen gekommen.
Über die große Spendenbereitschaft der Lütjenburger freut sich auch Michael Selk (Gehrmann Sport & Mode), der im Herbst die Initiative startete und dafür die öffentlichen Eishockeyspiele nutzte, die er seit 2012 organisiert. Rund 250 Zuschauer fieberten an den Turnierabenden mit, aus denen beim Finale Titelverteidiger „Dannauer Dragon Fire Fighting“, das Team der Dannauer Feuerwehr als Sieger hervor ging.
„Beim letzten Spiel am 28. Dezember fanden sich noch einmal sieben Firmen“, berichtet er rückblickend. Ihr Einsatz: fünf Euro pro Tor brachten eine Summe von 525 Euro an Spenden ein. Wobei die Aktion im Rahmen des rasanten Sports noch eine gewisse Eigendynamik entwickelte: „Währenddessen kamen immer weitere ortsansässige Unternehmen auf uns zu, die ebenfalls für Fiona spenden wollten.“
Hintergrund: die Delphintherapie wird von Krankenkassen nicht bezahlt. „Sie kostet zwischen 8- und 10.000 Euro“, weiß Michael Selk, der die Familie aus Selent im Herbst kennengelernt hatte. „Yvonne Brunner selbst hat am ersten Spieltag über ihre Tochter und die Auswirkungen des Gendefekts gesprochen“, erzählt er. „Das hatte viele berührt und erreicht.“ Infolge habe sich das herumgereichte Spendenschwein schnell gefüllt. Zudem konnten einige begehrte Schätze auf der Eisbahn für diesen guten Zweck versteigert werden, vor und nach dem Spiel sowie in der Pause: „Unsere Lieferanten vom Sporthaus haben dafür viel hochwertige Ware zur Verfügung gestellt.“ Darunter VIP-Karten für Holstein-Kiel und hochwertige Jacken.
Die Spendenaktion für Fiona wird fortgesetzt. Weitere Informationen dazu bei Gehrmann Sport & Mode (Markt 7, 24321 Lütjenburg, 04381-4040790) sowie Familie Brunner in Selent.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION