Reporter Eutin
| Allgemein

Lukas Brand ist Seenotretter für einen Tag in Laboe

Bilder

Laboe (uwr): 500 Frauen und Männer nahmen am diesjährigen Online-Wettbewerb „Werde Seenotretter für einen Tag“ der DGzRS teil. 20.000 Stimmen wurden abgegeben. In die letzte Runde mit den zehn Teilnehmern, welche die meisten Stimmen für sich sammeln konnten, kam auch eine Frau. Doch das nötige Losglück hatte Lukas Brand. In einer Freistunde, die er in einem Café in Iserlohn mit Freunden verbrachte, klingelte sein Telefon. Die Seenotretter aus Bremen gratulierten den Gymnasiasten, der sein Glück kaum fassen konnte. Als er Pfingsten zufällig in Laboe war und vom Online-Wettbewerb erfuhr, füllte er noch auf dem Rückweg die Anmeldung aus. Am meisten knobelte er an den kurz zu fassenden Text: „Schon als kleine Landratte habe ich mich für die Seenotretter begeistert. Diese Liebe hält 19 Jahre.“ Seine Familie, Freunde, Bekannte, Mitschüler des Wirtschaftsgymnasiums halfen ihm, seinen Kindheitstraum zu verwirklichen. Zusätzlich nutzte er die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke. Mit dem Seenotrettern konnte Lukas Brand zwei Leidenschaften mit einander verbinden: Blaulicht und Boote. Auf Urlaub an der Küste mit seinen Großeltern zogen ihn die Seenotretter sofort in ihren Bann. Ein Foto als Kind mit einem Seenotretter-T-Shirt hatte er am Wochenende als Beweis im Gepäck. Nach seinem Abitur im nächsten Jahr möchte der Gewinner am liebsten Sport studieren und irgendwann mit seiner Familie an die Küste ziehen und helfen, zum Beispiel bei der Freiwilligen Feuerwehr oder den Seenotrettern. Michael Müller, 1. Vormann auf dem Seenotkreuzer „Berlin“, legte sich tüchtig ins Zeug, damit Lukas Brands Wunsch, zu den Seenotrettern zu kommen, stärker wird. Noch verfügte sein Schützling über keinerlei Bootserfahrung. Doch bevor es auf die „Berlin“ ging, musste Lukas Brand das anspruchsvolle „Überleben-auf-See“-Training absolvieren. „Es war richtig anstrengend“, schmunzelte der durchtrainierte Gewinner und verriet erleichtert, dass ihm in der Rettungsinsel nicht flau geworden sei. Schon ging es auf dem Seenotkreuzer „Berlin“ hinaus auf die Kieler Förde und hinter dem Kieler Leuchtturm wurde das erste Mal für eine Löschübung gestoppt. Michael Müller zeigt seinem neuen Mitarbeiter, wie die zwei Feuerlöschmonitore bedient werden. Mit dem gezielten Einsatz können sich beide Wasserstrahler in ihrer Wirkung verstärken, aber auch behindern. Kurz danach wurde das Tochterboot „Steppke“ zu Wasser gelassen. Auch hier packte Lukas Brand mit an. Er sollte das Tochterboot an das Mutterschiff heran lenken, so dass Michael Müller das Tau fangen konnte. „Vorsichtig!“ „Gas!“ „Bremse! Und immer alles im Auge behalten!“ Kurz und knapp kamen die Anweisungen des 1. Vormanns. Es klappte – und zum Erstaunen der Segler, zog das kleine Tochterboot „Steppke“ den Seenotkreuzer „Berlin“ hinter sich her. Zurück auf der Berlin strahlten die Augen von Lukas Brand. „Das war schon cool“, entfuhr es ihm. In Laboe wartete schon das Mittagessen auf die Mannschaft, bevor das Abenteuer des Gymnasiasten in die nächste Runde ging.



Weitere Nachrichten Probsteer
Die Hauptgruppe ist über zehn Kilometer gestartet

Sportbegeisterung in Ellerbek

19.05.2018
Kiel-Ellerbek (kas). Bereits zum 14. Mal fand am diesjährigen Muttertag der Ostufer Fischhallen-Lauf statt, den der Lauftreffverein LTV Kiel-Ost ausgerichtet hat. 1.403 Läufer in allen Altersklassen starteten in drei Gruppen: Die Hauptgruppe über zehn Kilometer...
Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Probstei, sieht der neuen Saison gut gelaunt entgegen.

Modern, munter, frisch in die neue Saison

11.04.2018
Probstei (kud). Die Besucherzahlen in der Probstei steigen. Immer mehr Menschen suchen in ihrer Freizeit Ruhe und Entspannung. Und die wollen sie an der Ostsee finden. Genau diesem Bedürfnis will der Tourismusverband Probstei in diesem und auch im kommenden Jahr...
Hartmut Ehrk, Uschi Wieck, Kay Habighorst, Jens Willrodt, Petra Wiendlocha und Ullrich Evers bei der Spendenübergabe.

625 Euro für krebskranke Kinder gespendet

24.01.2018
Heikendorf. Wieder einmal, und das schon im vierten Jahr, öffnete am 15. Dezember vergangenen Jahres das Heikendorfer Schornsteinfegerkontor Ostufer-Probstei, seine Türen zum Punsch, zum Schmalzbrot und zum Klönschnack in der Dorfstraße 10. Die vier...
Prinz Egmont als Biest (Sascha Hinz) und Bella (Maria Orth) kommen sich näher.

„Die Schöne und das Biest“

22.11.2017
Heikendorf (kas). Ein uraltes Märchen aus dem Jahr 1756, seit Jahrhunderten weltweit Grundlage für Verfilmungen in real und Zeichentrick, ein Musical, eine Fernsehserie und zahlreiche Bücher: „Die Schöne und das Biest“ – in diesem Jahr nun auch inszeniert von der...
Es ist ein echtes Erlebnis, mit einer der Museums-Straßenbahnen durch die Gegend zu gondeln – am Wochenende bietet sich noch einmal die Gelgenheit dazu

Erlebnisrundfahrten mit den Museums-Straßenbahnen

26.10.2017
Schönberg (kas). Der Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn e.V. setzt seine Straßenbahn-Erlebnisfahrten 2017 in den Herbstferien fort. Der gemeinnützige Verein (VVM) ist ein Zusammenschluss von über 300 Mitgliedern, darunter einige andere Vereine mit ähnlich...

UNTERNEHMEN DER REGION