Reporter Eutin

Neue Bäume für den alten Park von Schloss Hagen

Bilder
Horst Tuchtenhagen, Leiter der Filiale Wellingdorf und der Vorsitzende des Fördervereins Schloss Hagen Karl Heinz Fahrenkrog setzten im Schlosspark den symbolischen Spatenstich.

Horst Tuchtenhagen, Leiter der Filiale Wellingdorf und der Vorsitzende des Fördervereins Schloss Hagen Karl Heinz Fahrenkrog setzten im Schlosspark den symbolischen Spatenstich.

Probsteierhagen (los). Der Park am Schloss Hagen, Probsteierhagen ist um einige neue Bäume „gewachsen“. Unterstützt hat die Pflanzaktion das Unternehmen Fielmann. Vergangene Woche setzten Horst Tuchtenhagen, Leiter der Filiale Wellingdorf und der Vorsitzende des Fördervereins Schloss Hagen Karl Heinz Fahrenkrog den symbolischen Spatenstich. Die Gehölze, 21 Bäume und 40 Solitärsträucher waren vom Heikendorfer Gartenbaubetrieb Gesche bereits fachkundig gepflanzt worden. Hintergrund sind die abgängigen Bäume aus der Zeit der Parkgründung zu Beginn des 19. Jahrhunderts. „Wo diese Pilzkrankheiten oder Sturm zum Opfer gefallen sind, wurden für den Erhalt der Anlage Neupflanzungen notwendig“, erklärte Landschaftsarchitekt Holger Muhs, der als Planer das zukunftsweisende Projekt begleitet hat. Ausch zwei mächtige Buchen habe man aus sicherheitsrelevanten Erwägungen fällen müssen. An vielen Stellen sei zudem „Wildwuchs“ wie zum Beispiel aufschießendes Stangengehölz entfernt und der freie Blick auf das Schloss durch die ursprünglichen Sichtachsen wieder hergestellt worden. „Zwar haben wir auch Bäume gepflanzt, aber insgesamt viel mehr Gartenraum geschaffen“, erläutert Muhs die behutsame Umsetzung des mit der Denkmalpflege abgestimmten Konzepts für den Schlosspark. Eine erste Nachpflanzung, ebenfalls mit Fielmanns Unterstützung, habe es bereits vor drei Jahren gegeben, auch damals unter Verwendung größerer Pflanzen, die nicht mehr so leicht durch Vandalismus zu schädigen seien. Größtenteils seien die gewählten Arten heimisch, doch habe es nach Quellenlage auch einige nordamerikanische Arten im Altbaumbestand gegeben und so finden sich unter den „Neulingen“ auch eine Sumpfzypresse, Amerikanische Roteiche und eine Weymouthkiefer.



Weitere Nachrichten Probsteer

Wie aus einem behördlichen Irrtum beruflicher Erfolg wird

18.10.2018
Probsteierhagen (kud). Lebenswege – besonders lange – sind eine spannende Angelegenheit. Und manchmal führen sie – dank eines Irrtums „vom Amt“ auch zu interessanten Umwegen. Horst Perry, den Probsteierhagenern durch sein großes ehrenamtliches Engagement bekannt,...

Aus dem Wasser und ab ins Winterlager

18.10.2018
Möltenort (kas). Die Freizeitkapitäne in Möltenort waren sich einig an diesem Wochenende: Warum müssen die Boote aus dem Wasser? Wir haben doch noch Sommer! Endlich mal eine lange Saison, aber dennoch würden die Eigner der Yachten gerne noch im Wasser bleiben. So...

„Schwebezustand” – Kunst und Kultur in der Fremde

17.10.2018
Laboe (uwr). Seit dem 14. Oktober ist die Ausstellung „Schwebezustand“ – Kunst und Kultur in der Fremde im Laboer Freya-Frahm-Haus zu sehen. Das Gemeinschaftsprojekt von Fotograf Alexander Eilender, Regisseur Joachim Rathke, Ghazwan Assaf und der Flüchtlingshilfe...

Über den Tellerrand hinaus geblickt

17.10.2018
Heikendorf (kud). „Es lohnt sich, immer auch über den Tellerrand hinaus zu blicken“. Fröhlich blättert Beate Geier, Leiterin der Bücherei Heikendorf einen hübsch gebundenen Din-A-4-Ordner durch. Verziert mit witzigen kleinen Cartoons, verbirgt sich auf den Seiten...
Geben seit 25 Jahren alles für den Club. Von links: Thomas Vollmann, Andrea Kruse, Stefan Vollmann und Kai Kobarg.

Sparclub Spektral gönnte sich zum „25-jährigen“ ein neues Logo

22.09.2018
Schönkirchen (t). Im August 1993 gründete sich der „Sparclub Spectral“. Im gleichnamigen Musikcafe -Spectral in der Dorfstraße 4,Schönkirchen ging es in den Anfangsjahren hoch her. Mann musste am Wochenende um einen Platz am Tresen kämpfen. Sonntags war es etwas...

UNTERNEHMEN DER REGION