Reporter Eutin

Neue Bäume für den alten Park von Schloss Hagen

Bilder
Horst Tuchtenhagen, Leiter der Filiale Wellingdorf und der Vorsitzende des Fördervereins Schloss Hagen Karl Heinz Fahrenkrog setzten im Schlosspark den symbolischen Spatenstich.

Horst Tuchtenhagen, Leiter der Filiale Wellingdorf und der Vorsitzende des Fördervereins Schloss Hagen Karl Heinz Fahrenkrog setzten im Schlosspark den symbolischen Spatenstich.

Probsteierhagen (los). Der Park am Schloss Hagen, Probsteierhagen ist um einige neue Bäume „gewachsen“. Unterstützt hat die Pflanzaktion das Unternehmen Fielmann. Vergangene Woche setzten Horst Tuchtenhagen, Leiter der Filiale Wellingdorf und der Vorsitzende des Fördervereins Schloss Hagen Karl Heinz Fahrenkrog den symbolischen Spatenstich. Die Gehölze, 21 Bäume und 40 Solitärsträucher waren vom Heikendorfer Gartenbaubetrieb Gesche bereits fachkundig gepflanzt worden. Hintergrund sind die abgängigen Bäume aus der Zeit der Parkgründung zu Beginn des 19. Jahrhunderts. „Wo diese Pilzkrankheiten oder Sturm zum Opfer gefallen sind, wurden für den Erhalt der Anlage Neupflanzungen notwendig“, erklärte Landschaftsarchitekt Holger Muhs, der als Planer das zukunftsweisende Projekt begleitet hat. Ausch zwei mächtige Buchen habe man aus sicherheitsrelevanten Erwägungen fällen müssen. An vielen Stellen sei zudem „Wildwuchs“ wie zum Beispiel aufschießendes Stangengehölz entfernt und der freie Blick auf das Schloss durch die ursprünglichen Sichtachsen wieder hergestellt worden. „Zwar haben wir auch Bäume gepflanzt, aber insgesamt viel mehr Gartenraum geschaffen“, erläutert Muhs die behutsame Umsetzung des mit der Denkmalpflege abgestimmten Konzepts für den Schlosspark. Eine erste Nachpflanzung, ebenfalls mit Fielmanns Unterstützung, habe es bereits vor drei Jahren gegeben, auch damals unter Verwendung größerer Pflanzen, die nicht mehr so leicht durch Vandalismus zu schädigen seien. Größtenteils seien die gewählten Arten heimisch, doch habe es nach Quellenlage auch einige nordamerikanische Arten im Altbaumbestand gegeben und so finden sich unter den „Neulingen“ auch eine Sumpfzypresse, Amerikanische Roteiche und eine Weymouthkiefer.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION