Reporter Eutin

Neue Bürgersprechstunde der Polizei in Laboe

Bilder
Freuen sich, die neue Bürgersprechstunde anbieten zu können: Carsten Schmidt?von der Polizeitstation Laboe, der Leiter des Polizeireviers Plön Michael Martins, der Leiter der Polizeistation Heikendorf Matthias Trapp, Bürgermeisterin Laboe Ulrike Mordhorst, Amtsvorsteher Amt Probstei Wolf Mönkemeier.

Freuen sich, die neue Bürgersprechstunde anbieten zu können: Carsten Schmidt?von der Polizeitstation Laboe, der Leiter des Polizeireviers Plön Michael Martins, der Leiter der Polizeistation Heikendorf Matthias Trapp, Bürgermeisterin Laboe Ulrike Mordhorst, Amtsvorsteher Amt Probstei Wolf Mönkemeier.

Laboe (uwr). Im Zuge der Umorganisation der Polizei im Kreis Plön wurde trotz heftiger Proteste der Bevölkerung die Polizeistation in Laboe geschlossen. An der polizeilichen Präsenz mit der Anzahl der Streifenwagen soll sich auch in Zukunft nichts ändern. Allen sei bewusst, dass die Schließung der Polizeistation mit der Sorge vor mehr Kriminalität einherging. Das Innenministerium Schleswig-Holstein hat eine Bürgersprechstunde befristet bis Ende September bewilligt. Eigentlich sollten die Sprechstunden nur in den Sommermonaten stattfinden, doch Bürgermeisterin Ulrike Mordhorst und die Gemeinde Laboe setzten sich für einen sofortigen Beginn an. Die Polizei soll als Ansprechpartner ganzjährig für die Bürger da sein. Die Gemeinde stellt für die Bürgersprechstunde einen Raum und die technische Ausrüstung zur Verfügung. Interessierte Bürger können ohne Anmeldung kommen und ihre persönlichen Anliegen direkt vor Ort klären. Die Bürgersprechstunde findet immer donnerstags im Laboer Rathaus von 8.30 bis 12 Uhr statt, im Sommer zusätzlich auch dienstags. Während dieser Zeit ist die Polizei Laboe unter 04343/427125 erreichbar. Außerhalb der Bürgersprechstunde ist die Polizeistation Heikendorf unter 0431/ 24926 für Nachfragen oder Terminabsprachen zuständig. Eine große Erleichterung seien auch die neuen Medien. „Die Informationsübermittlung mittels Handy oder Computer ist heute viel schneller, dadurch ist eine schnellere Fahndung bei Vermisstenfällen möglich“, erzählt Carsten Schmidt von der Polizeistation Laboe. Michael Martins, Leiter des Polizeireviers Plön, weist noch einmal darauf hin, dass die Rufnummer 110 als Notruf- und Servicenummer verstanden werden soll. „Immer wenn Sie einen Polizisten schnell vor Ort brauchen, sollte 110 gewählt werden“, erklärt er. Dies sei zum Beispiel der Fall, wenn in der dunklen Jahreszeit Beobachtungen gemacht werden, die einen Einbruch nahelegen. Er sei sehr froh, dass im Vergleich zum letzten Jahr ein Rückgang der Wohnungseinbrüche zu verzeichnen sei. Auch sei es von der Rettungsleitstelle leichter, Polizei, Feuerwehr, Notarzt und Rettungswagen zu koordinieren. Die Leitstelle könne auch schnell entscheiden, ob sie die richtigen Ansprechpartner sind und ggf. die Telefonnummern heraussuchen.



Weitere Nachrichten Probsteer
Gemeinsam gegen die Einsamkeit. In Schönkirchen soll es losgehen. Anike Ohmes, Nina Pelzer, Bürgermeister Gerd Radisch und Margrit Hellberg (v.l.) sind gespannt auf viele Ideen.

Mit Power und Kreativität die Einsamkeit verscheuchen

18.09.2018
Schönkirchen (kud). Die demographische Entwicklung der Bevölkerung macht es notwendig. Immer mehr Menschen erleben ein hohes Alter. Kranken- und Pflegekassen sowie soziale Dienste können die dadurch anfallenden Aufgaben allein nicht mehr bewältigen. Ein neues...

Großes Tagesprogramm zum 50-jährigen Klassentreffen

17.09.2018
Passade (kas). Volles Programm für 19 ehemalige Schüler der damaligen Realschule Schönberg zu ihrem 50. Jubiläum. Drei Schülerinnen hatten ein buntes Programm zusammengestellt und trafen sich am vergangenen Sonnabend um 11 Uhr auf dem Schulgelände der...
Schmuck und alt: eine Bahn aus Hamburg - Altona.

Da schlugen die „Bahnerherzen“ höher

17.09.2018
Schönberger Strand (kud). Von Westen nähert sich eine tiefschwarze Wolkenbank. Über dem Museumsbahnhof Schönberger Strand scheint noch die Sonne. Einige besorgte Blicke gehen dennoch in Richtung düsterer Voraussicht. Der Museumsverein hat sich für sein 25jähriges...
Eine Hand voll Gerste. Christoph Schneekloth-Plöger schließt in diesen Wochen eine ertragsschwache Ernte ab.

Ein Erntejahr ohne Belohnung

08.08.2018
Höhndorf (kud). „Nein, die Trockenheit allein ist nicht verantwortlich für die schlechte Ernte in diesem Jahr“, sagt Landwirt Christoph Schneekloth - Plöger. Er biegt einige Weizenhalme beiseite. Zum Vorschein kommt ein Boden, der aufgerissen ist und kaum noch...
Sie gehören zu den „künstlerischen 15“, die den Kunstkiosk am Möltenorter Strand jetzt in 2. Saison mit Kunstleben erfüllen: Gudrun Lahrsen, Arno Draschke, Gertrud Buller-Schunck, Inger Lüttjohann, Mathias Lagler, Kai Piepgras, Charlotte Howaldt.

Jede Woche eine neue Überraschung

14.06.2018
Heikendorf (kud). 15 Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. 15 künstlerische Stilrichtungen, für die das gleiche gilt. Da ergibt sich der Name der Gruppe schon fast von allein: „Schrevenborner eigenART“ nennen sich die Künstlerinnen und Künstler, die...

UNTERNEHMEN DER REGION