Reporter Eutin

Neuer Chef der Polizeistation Heikendorf

Bilder
Jens Hamann – der neue Leiter -, Michael Martins (Leiter des Polizeireviers Plön) und Matthias Trapp (bisheriger Dienststellenleiter in Heikendorf).

Jens Hamann – der neue Leiter -, Michael Martins (Leiter des Polizeireviers Plön) und Matthias Trapp (bisheriger Dienststellenleiter in Heikendorf).

Heikendorf (kas). Seit dem 1. Juli 2017 haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeistation Heikendorf einen neuen Vorgesetzten und die Bürgerinnen und Bürger im Zuständigkeitsbereich der Dienststelle Heikendorf einen neuen Polizeichef: Polizeihauptkommissar (PHK) Jens Hamann (55) hat die Leitung der Polizeistation übernommen und tritt damit die Nachfolge von Matthias Trapp an, der Anfang Mai dieses Jahres zum Polizeiautobahnrevier Neumünster wechselte. Die Stelle von Matthias Trapp sowie auch die Stelle von Jens Hamann wurde landesweit ausgeschrieben, und sie erhielten den Zuschlag. Trapp ist somit wieder in seinem Heimatort tätig. Der Plöner Revierleiter Michael Martins dankte Matthias Trapp für seine geleistete Arbeit in den zwei Jahren, die für Trapp mit dem „Panzer-Einsatz“ in Kitzeberg spektakulär begann. Von einem spektakulären Ereignis konnte allerdings auch der neue Stationsleiter Jens Hamann berichten. Er war mit zwei anderen Kollegen aus Heikendorf für fünf Tage zum G-20 Gipfel abkommandiert, allerdings nicht an der Schanze, sondern zum Personenschutz der G-20 Politiker. „Es ist schon eine besondere Herausforderung, über jeweils lange Zeiträume mit rund 18 Kilogramm zusätzlichem Gewicht bei 30 Grad durchzuhalten. PHK Martins freute sich, dass es gelungen sei, so schnell und übergangslos einen Nachfolger für die Polizeistation Heikendorf zu bekommen. Hamann ist seit 38 Jahren Angehöriger der Landespolizei Schleswig – Holsteins und war zuletzt Leiter der Polizeistation Landesunterkunft Lütjenburg. Jens Hamann erklärte zu seinen Zielen als neuer Leiter: „Ich möchte die Zusammenarbeit mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizeistation fördern und intensivieren“ Zur Zeit sind 14 Kolleginnen und Kollegen in Heikendorf beschäftigt – im Herbst d.J. werden noch weitere hinzu kommen. Insgesamt ist die Polizeistation Heikendorf für acht Gemeinden zuständig und rund um die Uhr erreichbar, auch wenn die Wagen mal nicht vor der Tür stehen. Immer noch die sicherste Methode ist es, einfach die „110“ anzurufen!



Weitere Nachrichten Probsteer
Gemeinsam gegen die Einsamkeit. In Schönkirchen soll es losgehen. Anike Ohmes, Nina Pelzer, Bürgermeister Gerd Radisch und Margrit Hellberg (v.l.) sind gespannt auf viele Ideen.

Mit Power und Kreativität die Einsamkeit verscheuchen

18.09.2018
Schönkirchen (kud). Die demographische Entwicklung der Bevölkerung macht es notwendig. Immer mehr Menschen erleben ein hohes Alter. Kranken- und Pflegekassen sowie soziale Dienste können die dadurch anfallenden Aufgaben allein nicht mehr bewältigen. Ein neues...

Großes Tagesprogramm zum 50-jährigen Klassentreffen

17.09.2018
Passade (kas). Volles Programm für 19 ehemalige Schüler der damaligen Realschule Schönberg zu ihrem 50. Jubiläum. Drei Schülerinnen hatten ein buntes Programm zusammengestellt und trafen sich am vergangenen Sonnabend um 11 Uhr auf dem Schulgelände der...
Schmuck und alt: eine Bahn aus Hamburg - Altona.

Da schlugen die „Bahnerherzen“ höher

17.09.2018
Schönberger Strand (kud). Von Westen nähert sich eine tiefschwarze Wolkenbank. Über dem Museumsbahnhof Schönberger Strand scheint noch die Sonne. Einige besorgte Blicke gehen dennoch in Richtung düsterer Voraussicht. Der Museumsverein hat sich für sein 25jähriges...
Eine Hand voll Gerste. Christoph Schneekloth-Plöger schließt in diesen Wochen eine ertragsschwache Ernte ab.

Ein Erntejahr ohne Belohnung

08.08.2018
Höhndorf (kud). „Nein, die Trockenheit allein ist nicht verantwortlich für die schlechte Ernte in diesem Jahr“, sagt Landwirt Christoph Schneekloth - Plöger. Er biegt einige Weizenhalme beiseite. Zum Vorschein kommt ein Boden, der aufgerissen ist und kaum noch...
Sie gehören zu den „künstlerischen 15“, die den Kunstkiosk am Möltenorter Strand jetzt in 2. Saison mit Kunstleben erfüllen: Gudrun Lahrsen, Arno Draschke, Gertrud Buller-Schunck, Inger Lüttjohann, Mathias Lagler, Kai Piepgras, Charlotte Howaldt.

Jede Woche eine neue Überraschung

14.06.2018
Heikendorf (kud). 15 Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. 15 künstlerische Stilrichtungen, für die das gleiche gilt. Da ergibt sich der Name der Gruppe schon fast von allein: „Schrevenborner eigenART“ nennen sich die Künstlerinnen und Künstler, die...

UNTERNEHMEN DER REGION