Reporter Eutin
| Allgemein

Neuer Chef der Polizeistation Heikendorf

Bilder
Jens Hamann – der neue Leiter -, Michael Martins (Leiter des Polizeireviers Plön) und Matthias Trapp (bisheriger Dienststellenleiter in Heikendorf).

Jens Hamann – der neue Leiter -, Michael Martins (Leiter des Polizeireviers Plön) und Matthias Trapp (bisheriger Dienststellenleiter in Heikendorf).

Heikendorf (kas). Seit dem 1. Juli 2017 haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeistation Heikendorf einen neuen Vorgesetzten und die Bürgerinnen und Bürger im Zuständigkeitsbereich der Dienststelle Heikendorf einen neuen Polizeichef: Polizeihauptkommissar (PHK) Jens Hamann (55) hat die Leitung der Polizeistation übernommen und tritt damit die Nachfolge von Matthias Trapp an, der Anfang Mai dieses Jahres zum Polizeiautobahnrevier Neumünster wechselte. Die Stelle von Matthias Trapp sowie auch die Stelle von Jens Hamann wurde landesweit ausgeschrieben, und sie erhielten den Zuschlag. Trapp ist somit wieder in seinem Heimatort tätig. Der Plöner Revierleiter Michael Martins dankte Matthias Trapp für seine geleistete Arbeit in den zwei Jahren, die für Trapp mit dem „Panzer-Einsatz“ in Kitzeberg spektakulär begann. Von einem spektakulären Ereignis konnte allerdings auch der neue Stationsleiter Jens Hamann berichten. Er war mit zwei anderen Kollegen aus Heikendorf für fünf Tage zum G-20 Gipfel abkommandiert, allerdings nicht an der Schanze, sondern zum Personenschutz der G-20 Politiker. „Es ist schon eine besondere Herausforderung, über jeweils lange Zeiträume mit rund 18 Kilogramm zusätzlichem Gewicht bei 30 Grad durchzuhalten. PHK Martins freute sich, dass es gelungen sei, so schnell und übergangslos einen Nachfolger für die Polizeistation Heikendorf zu bekommen. Hamann ist seit 38 Jahren Angehöriger der Landespolizei Schleswig – Holsteins und war zuletzt Leiter der Polizeistation Landesunterkunft Lütjenburg. Jens Hamann erklärte zu seinen Zielen als neuer Leiter: „Ich möchte die Zusammenarbeit mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizeistation fördern und intensivieren“ Zur Zeit sind 14 Kolleginnen und Kollegen in Heikendorf beschäftigt – im Herbst d.J. werden noch weitere hinzu kommen. Insgesamt ist die Polizeistation Heikendorf für acht Gemeinden zuständig und rund um die Uhr erreichbar, auch wenn die Wagen mal nicht vor der Tür stehen. Immer noch die sicherste Methode ist es, einfach die „110“ anzurufen!



Weitere Nachrichten Probsteer
Die Hauptgruppe ist über zehn Kilometer gestartet

Sportbegeisterung in Ellerbek

19.05.2018
Kiel-Ellerbek (kas). Bereits zum 14. Mal fand am diesjährigen Muttertag der Ostufer Fischhallen-Lauf statt, den der Lauftreffverein LTV Kiel-Ost ausgerichtet hat. 1.403 Läufer in allen Altersklassen starteten in drei Gruppen: Die Hauptgruppe über zehn Kilometer...
Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Probstei, sieht der neuen Saison gut gelaunt entgegen.

Modern, munter, frisch in die neue Saison

11.04.2018
Probstei (kud). Die Besucherzahlen in der Probstei steigen. Immer mehr Menschen suchen in ihrer Freizeit Ruhe und Entspannung. Und die wollen sie an der Ostsee finden. Genau diesem Bedürfnis will der Tourismusverband Probstei in diesem und auch im kommenden Jahr...
Hartmut Ehrk, Uschi Wieck, Kay Habighorst, Jens Willrodt, Petra Wiendlocha und Ullrich Evers bei der Spendenübergabe.

625 Euro für krebskranke Kinder gespendet

24.01.2018
Heikendorf. Wieder einmal, und das schon im vierten Jahr, öffnete am 15. Dezember vergangenen Jahres das Heikendorfer Schornsteinfegerkontor Ostufer-Probstei, seine Türen zum Punsch, zum Schmalzbrot und zum Klönschnack in der Dorfstraße 10. Die vier...
Prinz Egmont als Biest (Sascha Hinz) und Bella (Maria Orth) kommen sich näher.

„Die Schöne und das Biest“

22.11.2017
Heikendorf (kas). Ein uraltes Märchen aus dem Jahr 1756, seit Jahrhunderten weltweit Grundlage für Verfilmungen in real und Zeichentrick, ein Musical, eine Fernsehserie und zahlreiche Bücher: „Die Schöne und das Biest“ – in diesem Jahr nun auch inszeniert von der...
Es ist ein echtes Erlebnis, mit einer der Museums-Straßenbahnen durch die Gegend zu gondeln – am Wochenende bietet sich noch einmal die Gelgenheit dazu

Erlebnisrundfahrten mit den Museums-Straßenbahnen

26.10.2017
Schönberg (kas). Der Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn e.V. setzt seine Straßenbahn-Erlebnisfahrten 2017 in den Herbstferien fort. Der gemeinnützige Verein (VVM) ist ein Zusammenschluss von über 300 Mitgliedern, darunter einige andere Vereine mit ähnlich...

UNTERNEHMEN DER REGION