Reporter Eutin

Regengüsse und Gewitter hielten die Schützen nicht ab

Bilder

Heikendorf (kas). Am 25. April 1824 fanden sich 59 Neuheikendorfer zusammen, und bekundeten, wie es in der Gründungsurkunde zu lesen ist: „Im Namen des Allerhöchsten, haben wir Endes genannten Brüder uns vereinbart, eine Brüderschaft und Beliebung einer Arm- und Beinbruchs Vereins in Heikendorf zu errichten, damit einer dem Anderen, wenn solche Unglücksfälle unter den vereinbarten Brüdern eintreten möge, mit einer bestimmten Hülfsleistung zu Hülfe kommen mögen“. Am 5. November 1824 wird diese Niederschrift und Vereinbarung vom adligen Gut Schrevenborn als dem zuständigen Amt genehmigt, gesiegelt und unterzeichnet von H. Holtz mit dem Zusatz: Im Auftrag meines Schwiegervaters des Grafen Hardenberg-Reventlou. Nun hatten die Neuheikendorfer ihre Gilde, die bis heute die Tradition eines Versicherungsvereins beibehalten hat. Eine langjährige Tradition seit Bestehen der Gilde wurde jedoch aus Gründen der Gleichberechtigung in der Jahreshauptversammlung am 9. März 2008 aufgegeben, wonach bisher nur männliche Personen in die Gilde eintreten konnten. So konnte auch am letzten Wochenende, wo die Gilde ihr 195. Gildefest feierte, der 1. Ältermann, Horst Hinz, zum zweiten Mal eine Königin ausrufen. Mit dem 762. Schuss, um 17.23 Uhr, holte Königsschütze Jürgen Krohn den hölzernen Rumpf von der Stange. Die neue Gildekönigin heißt Claudia Baden, die sich zum Zeitpunkt des Abschusses auf einer privaten Feier in Möltenort befand. Die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Nicola Specker überreichte der neuen Majestät die Königskette und gab ihr den Beinamen „Claudia die Korrekte“. Danach begaben sich die Abordnungen der drei Knochenbruchgilden zum Festumzug durch Neuheikendorf., angeführt vom Förde Blasorchester Kiel. Anschließend wurde auf dem Festgelände am Mordhorstweg noch kräftig gefeiert. Die Ergebnisse beim Abschuss auf die Ehrenscheiben brachten folgende Ergebnisse: Ehrenscheibe der Gäste errang Heino Witt, die der Gildeschwestern konnte Gabi Petereit und die der Gildebrüder wurde von Jens Udo Petereit errungen. Die Ehrenscheibe vom Gildevorstand ging an Jürgen Ploen und den Wanderpokal für die Altkönige erkämpfte sich Horst Wiese.



Weitere Nachrichten Probsteer
Start zum 13 km-Lauf in Schönberg.

Schönberger Salzwiesenlauf: Sportliche Höhepunkte trotz Hitze

04.07.2019
Schönberg (kas). Der Wettergott meinte es zu gut mit den Läufern beim 30. Salzwiesenlauf in Schönberg. Die sommerliche Wärme, rund 27 Grad - mit zunehmender Tendenz - machte allen Teilnehmern doch zu schaffen.Bürgervorsteherin Christine Nebendahl begrüßte kurz vor dem...

Probsteier Mädchen gehen als Landesmeister in die neue Saison!

04.07.2019
Kreis Plön (dif). Der Frauenfußball boomt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Jugendfußball der Probstei setzten die D-Mädchen unter der Leitung von Trainer Michael Sönksen mit Sicherheit den sportlichen Höhepunkt der abgelaufenen Spielzeit und sicherten...

Weinfest in Laboe

03.07.2019
Laboe (t). Unter dem diesjährigen Motto „Genuss trifft Lebensfreude“ lädt der Tourismusbetrieb Laboe Einheimische und Gäste zum Weinfest 2019 in den Laboer Rosengarten ein. Die Veranstaltung ab Freitag, 5. Juli bis Sonntag, den 7. Juli findet zum siebzehnten Mal in...
Aktive Eltern, eine Gemeinde, die sich einsetzt, ein Amt, das mitzieht. So konnten die Kinder der Waldgruppe nach einigen Märschen durch die rechtlichen Instanzen ihren Bauwagen am Fuchsbergredder in Besitz nehmen und dort inzwischen ihren ganz besonderen KiTa-Alltag einrichten.

„Es ist geschafft!“

03.07.2019
Mönkeberg (kud). Mönkebergs Bürgermeisterin Hildegard Mersmann ist begeistert. 10 112 54 Euro haben die Eltern der Mönkeberger Waldkindergartengruppe in kürzester Zeit zusammengesammelt, damit das neue Kindergartenzuhause für Ihre Kinder demnächst noch schöner wird....
Die Vertreter der Heikendorfer Gilden: Bürgermeister Tade Peetz von der Altheikendorfer Gilde (r.), Königin Claudia Baden (Neuheikendorfer Gilde) und Königsschütze Claus Gotzian (Möltenorter Gilde)

Möltenorter Knochenbruchgilde feierte bei Königswetter

03.07.2019
Möltenort/Heikendorf (kas) Ole Wechselbaum heißt der neue König der Möltenorter Knochenbruchgilde. Leider war er zum Gildefest beruflich verhindert. Als letzte der drei Heikendorfer Gilden feierte die Möltenorter Knochenbruchgilde von 1655 als Älteste ihr Gildefest am...

UNTERNEHMEN DER REGION