Reporter Eutin
| Allgemein

Schönberger Nächte sind lang...

Bilder

Schönberg (los). Aller guten Dinge sind Drei: Geselligkeit, Spaß und ein ausgefallenes Programm locken am kommenden Freitag, 17. März anlässlich der dritten Kulturnacht zur unterhaltsamen Rallye durch Schönbergs Zentrum. Wer in Bahnhofstraße und auf dem Knüll unterwegs ist, sollte für seine Lieblingsstationen eine Plan in der Tasche haben: So zahlreich und vielfältig sind die Angebote Kulturschaffender in den Läden und Geschäften der Ostseegemeinde. Im Mittelpunkt steht vor allem eines: Musik, Musik, Musik. Weitere Einrichtungen, die sich an der Programmgestaltung beteiligen, sind unter anderem das Probstei Museum, wo das Preetzer Papiertheater Pollidor Vorstellungen gibt: Barbara und Dirk Reimers zeigen das Stück „Der Heiratsantrag“. Das Kinder- und Jugendhaus, das Kulturhaus „Alte Apotheke“ sowie das Kindheitsmuseum sind weitere Treffpunkte mit Musik, Kunst und Aktion. Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde lädt im Knüll 1 zum Gespräch mit Probst Faehling und zu Liedern zum Zuhören und Mitsingen mit Helmut Lamp. Der Vorsitzende des Gewerbevereins Knut Lindau freut sich, dass sich die Kulturnacht als eine der beliebtesten Veranstaltungen etabliert hat. Sie wurde 2015 erstmals angeschoben und sollte eigentlich alle zwei Jahre stattfinden. Dank der regen Beteiligung und vielen Zuspruchs konnte der Verein das besondere Kulturereignis mit Charme, Stil und Klasse seit 2015 jährlich organisieren. Mehr als zwanzig Stationen in der Innenstadt bieten sich als potenzielle „Kulturknotenpunkte“ an. Gute Unterhaltung ist garantiert. Daneben gibt hat die Veranstaltung auch viel Informatives zu bieten, es gibt Lesungen, Kunst und sportliche Höhepunkte wie etwa das Zirkusturnen des TSV Schönberg, der sich in der Förde Sparkasse präsentiert. Und Freunde der plattdeutschen Sprache dürfen sich insbesondere auf „Em & Em“ im Schuhhaus Geschewsky freuen. Bei ihrem „Zug durch die Gemeinde“ haben Groß und Klein vor allem eines: Reichliche Auswahl unter den unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen, die bei der Veranstaltung den Schwerpunkt bilden. Ein stimmungsvoller Kulturabend für jedermanns Geschmack dürfte damit vorprogrammiert sein. Die Veranstaltung des Gewerbevereins bietet eine ganze Reihe besonderer Klangerlebnisse, die vom Chorgesang über Akkordeonklänge, Chansons, verschiedene Rock- und Popmusik bis hin zu Folk- und Country reichen. So ist das Duo „Tout Doux“ mit einem gepflegten Programm im Modehaus Lindau zu Gast. Das Repertoire reicht von einigen Chansons über jazzige Stücke bis hin zu beliebten Popsongs. Der Plöner Shantychor „Windjammer“ bringt maritimes Flair in „Anna’s Café“. Mit eingebunden sind dabei auch junge Nachwuchsmusiker wie Schüler der Plöner Kreismusikschule unter der Leitung von Helga Zurstraßen oder von „Lasse Musik machen“. Und echte Partystimmung winkt unter anderem in der „Bierbörse“, wo die Gruppe „Landslide“ ab 19.30 Uhr loslegt. Und hier wie überhaupt gilt natürlich: Wer zuerst kommt, sichert sich auf der Schönberger Kulturmeile die besten Plätze.


UNTERNEHMEN DER REGION