Reporter Eutin

Schönkirchener fragen - Bürgermeister-Kandidat Gerd F. Radisch antwortet

Bilder
(v.l.) Schönkirchens amtierenden Bürgermeister Peter Zimprich, Amtsdirektor Ulrich Hehenkamp und Bürgermeisterkandidat Gerd F. Radisch

(v.l.) Schönkirchens amtierenden Bürgermeister Peter Zimprich, Amtsdirektor Ulrich Hehenkamp und Bürgermeisterkandidat Gerd F. Radisch

Schönkirchen (ck). Das Interesse war groß bei der öffentlichen Vorstellung des Schönkirchener Bürgermeisterkandidaten Gerd F. Radisch. Gut 100 Zuhörer waren in die Aula der Schule im Augustental gekommen, um den 62-jährigen live zu erleben. Und der gebürtige Dresdner, der in Hamburg aufgewachsen ist und noch in Bad Schwartau wohnt, war gut aufgelegt. „Positiv überrascht“ über das rege Interesse trotz Konkurrenzveranstaltungen wie Fußball im Fernsehen und Elternabenden ging der diplomierte Volks- und Betriebswirt auf Stationen seiner beruflichen Vita ein, auf sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement als Stadtverordneter in Bad Schwartau mit dem Schwerpunkt Finanzen, Tourismus und Wirtschaftsförderung. Schönkirchen sei ein „Ort zum Wohlfühlen mit sehr hohem Freizeitqualität“, das habe der passionierte Ausdauersportler (lange Radtouren und Marathonläufe) schon bei seinem ersten Besuch festgestellt. Die Infrastruktur insbesondere im Kita- und Schulbereich sei exzellent, der geplante Sky-Markt in der Schönberger Landstraße überaus wichtig als Einkaufsmöglichkeit, die aktuell fehlt in der Ortsmitte. Und: Die Ausschreibung der hauptamtlichen Bürgermeisterstelle, die Suche aller Parteien nach einem gemeinsamen Kandidaten habe ihn „elektrisiert“. Zu Beginn der Info-Veranstaltung hatte Schönkirchens ehrenamtlicher Bürgermeister Peter Zimprich bei der Begrüßung der Zuhörer erklärt, dass er mit seinem Rückzug zum Jahresende „den Weg frei gemacht hat“ für die Rückkehr zur Hauptamtlichkeit. Bei einer Wahl von Gerd F. Radisch am 6. November sei laut Amtsdirektor Hehenkamp dessen Vereidigung in der Gemeindevertreter-Sitzung am 8. Dezember vorgesehen, um am 2. Januar den Dienst als Bürgermeister von Schönkirchen anzutreten. Auf Nachfrage aus dem Zuhörerkreis hatte Amtsvorsteher Eckhard Jensen von insgesamt fünf Bewerbern berichtet. Drei Kandidaten hatte das achtköpfige Auswahlgremium zur Bewerbungsrunde eingeladen, von denen sich letztlich zwei vorstellten. Die Schönkirchener Parteien verständigten sich schließlich darauf, Gerd F. Radisch als gemeinsamen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl zu nominieren.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION