Reporter Eutin

„Seine große Leidenschaft war das Schreiben“

Bilder
Witwe Silke Hansen enthüllt die Gedenktafel.

Witwe Silke Hansen enthüllt die Gedenktafel.

Schönberg (kas). Es war schon ein kleiner Menschenauflauf am Sonntag in der Kleinen Mühlenstraße in Schönberg. Bei herrlichem Muttertags-Wetter fanden sich vor dem Haus Nr. 10 Familie, Freunde, Nachbarn und Bekannte von dem vor fünf Jahren verstorbenen deutschen Schriftsteller, Regisseur und Intendanten, Konrad Hansen ein. Hier in diesem Hause verbrachte Konrad Hansen seine Kindheit und Jugend im Hause seiner Großeltern. Die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein begrüßte die Gäste, die zu diesem besonderen Ereignis zusammen gekommen waren. Ein herzliches Dankeschön ging an Hanna und Otto Kempfert, die die Initiative zu diesem Projekt der Bewahrung der Schönberger Ortsgeschichte einen Beitrag von besonderer Art geleistet haben, so Klein. Der ehemalige Bürgermeister Wilfried Zurstraßen konnte noch mehr über Konrad Hansen erzählen. Hier in der Kleinen Mühlenstraße 10 verbrachte Hansen eine entscheidende Zeit seines Lebens, die ihn prägte. Mit sieben Jahren kam Hansen mit seiner Schwester und Mutter zu den Großeltern nach Schönberg. Nach dem Besuch der Volksschule und Mittelschule in Schönberg, besuchte Konrad Hansen das Gymnasium in Kiel-Wellingdorf. Hansen war schon sehr früh ein vielseitig interessierter Mensch. Das wurde auch bei seinem Studium deutlich. Seine große Leidenschaft aber war: Schreiben, schreiben und abermals schreiben. Er schrieb humorvolle, nachdenklich und ernsthafte Hörspiele, Theaterstücke und Kurzgeschichten, vorwiegend in plattdeutscher Sprache. Mehr als 50 Theaterstücke, neun Bearbeitungen und Übersetzungen von Theaterstücken, rund 60 Hörspiele und mehr als 20 Drehbücher für Fernsehspiele und –filme wurden von ihm verfasst. Er arbeitete als Redakteur, freier Schriftsteller, Programmgestalter und Leiter des Heimatfunks bei Radio Bremen und schließlich als Theaterintendant. Im Jahre 1980 wurde er Intendant des Hamburger Ohnsorg-Theaters. Viele Lesungen mit Konrad Hansen konnte Wilfried Zurstaßen live miterleben, die im Probstei Museum abgehalten wurden.“Mit einer Mischung aus Temperament, Humor und Spielkunst verstand er es, die Figuren aus seinen Büchern für uns als Zuhörer wieder lebendig werden zu lassen“, so Zurstraßen. Die Witwe, Silke Hansen, dankte im Namen der Familie für diese Auszeichnung, und zeigte sich sehr bewegt, als sie die Gedenktafel enthüllte. Somit ist Schönberg um eine Attraktion reicher geworden, und viele Einheimische und Touristen werden in der Kleinen Mühlenstraße 10 an einen großartigen Menschen erinnert!



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION