Reporter Eutin

Sturmtief „Zeetje“ sorgt für Schäden in Laboe

Bilder

Laboe (uwr). Über die Feiertage herrschte in Laboe Hochbetrieb. Die Besucher erlebten innerhalb von 24 Stunden gleich zwei Naturphänomen. So konnten sie am Neujahrsmorgen auf der Kieler Förde „Wattwandern“. Doch bereits in der Nacht zum Mittwoch wurde das Wasser zurückerwartet und die angekündigte Sturmflut kam.
Sturmtief „Zeetje“ suchte mit der ersten Sturmflut des Jahres die Ostseeküste in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern heim und sorgte für große Schäden. Der Höchststand des Pegels wurde Mittwoch gegen 13 Uhr erreicht. Bei sonnigem Wetter und eisigen Temperaturen kamen viele Schaulustige zum Laboer Hafen. Längst waren von Stegen, der Hafentreppe und der Promenade nichts mehr zu sehen. Das Wasser stand bis zum Parkplatz am Hafen, die Wellen peitschten gegen die Steinmauer am Laboer Strand, von dem zeitweise nichts mehr zu sehen war. Vor den Augen der Besucher wurden die Strandzäune zum Spielball des Wassers. Das Restaurant Buena Vista stand auf seinen Holzbohlen nicht mehr am Strand, sondern mitten im Wasser. Der Betrieb lief aber reibungslos weiter. Im Rosengarten schwammen Möwen und Enten auf den neu entstandenen See. Der Kiosk Birkenweg wurde vom Wasser unterspült, ganze Strandabschnitte sind weggeschwemmt worden. Auch das Deckwerk bis an das DRK-Strandhaus in Richtung Schwimmhalle wurde freigelegt. Von der Steilküste zwischen Laboe und Stein ist in Höhe des Aukruges wieder ein Stück abgebrochen, so dass die Kante abgesperrt werden musste.
Die Freiwillige Feuerwehr Laboe sorgte dafür, dass zwei Schiffe im Gewerbehafen nicht sanken. Durch die Überflutung und den Wind trieben viele Strandzäune, auch Sandfänge genannt, in die Hafeneinfahrt. Damit sie keine Gefahr für die Schiffe darstellten, zogen die Feuerwehrleute sie direkt aus dem Wasser.
Die Gemeinde Laboe wird nun weitere Mittel für Sandverschiebungen bereitstellen müssen. Da auch der Rosengarten komplett überflutet wurde, gibt es der Diskussion um den umstrittenen Standort für die neue Skaterbahn neuen Zündstoff.



Weitere Nachrichten Probsteer
Der Ortsbus Schrevenborn, hier an der Haltestelle Heikendorfer Rathaus, fährt seit Dezember 2018 im 40-Minuten-Takt die amtsangehörigen Gemeinden Heikendorf, Schönkirchen und Mönkeberg an.

Optimierung der Schrevenborner Ortsbuslinie

22.05.2019
Amt Schrevenborn (t). Die Vineta Ortsbus-Ringlinie, die seit Dezember 2018 die drei amtsangehörigen Gemeinden Heikendorf, Schönkirchen und Mönkeberg aktuell im 40-Minuten-Takt miteinander verbindet und dank der Haltestellen „Mönkeberger Fähranleger“ und „Hafen...
Die Schüler der GGS Schönberg proben fleißig für ihr neues Stück „Fliegender Stern“ – das liebenswerte Stück über zwei mutige kleine Indianer wird am 6. Juni uraufgeführt.

Mutige kleine Indianer an der GGS Schönberg

22.05.2019
Schönberg (kas). Gerade ist das eine Projekt abgeschlossen, da bereitet Martina Wolter von der Grund- und Gemeinschaftsschule in Schönberg mit ihren Kindern das nächste Musical vor. Noch wird auf der kleinen Bühne der Grundschule geübt, doch bald geht es auf die große...
Viele Akteure machen in Ellerbek/Wellingdorf bereits mit bei der Quartiersarbeit. Alle Altersgruppen sind vertreten.

„Gesund leben in Ellerbek und Wellingdorf“

22.05.2019
Ellerbek/Wellingdorf (kud). „Generationsübergreifend“ bot sich bereits beim ersten größeren Projekt des Quartierbüros Ellerbek/ Wellingdorf an. Im vergangenen Jahr legten Schüler und Senioren gemeinsam in der Wahlestraße einen Garten an. Inzwischen haben sie das Thema...
Stellten das Programm der Reihe „Schönberg kulturell“ vor: (v. l.) Uwe Rostek (VR Bank), Sabine Thiel (Kultur und Veranstaltungen Gemeinde Schönberg), Bürgermeister Peter A. Kokocinski, Gabriele de la Motte (Grundbesitzverwaltung Dieter Kopplin) und Michael Wehrend (Förde Sparkasse).

Veranstaltungsreihe Schönberg kulturell geht ins zweite Halbjahr

22.05.2019
Schönberg (t). Im Kulturhaus Alte Apotheke präsentierten am Mittwoch Schönbergs Bürgermeister Peter A. Kokocinski und die Leiterin der Kulturabteilung Sabine Thiel gemeinsam mit den Sponsoren das Programm „Schönberg kulturell“ für das zweite Halbjahr 2019. Das...
Erster Ältermann Heino Witt, Gildekönig Alexander Orth und Königsschütze Reiner Fock.

Gildefest vom 30. Mai bis 2. Juni 2019

22.05.2019
Heikendorf (t). Mit einem Grillfest am Donnerstag, 30. Mai um 11 Uhr auf dem Gildeplatz (Schulredder) startet das 310. Gildefest der Alt-Heikendorfer Knochenbruchgilde von 1709. Die eigentliche Eröffnung folgt am Freitagabend, 31. Mai um 20 Uhr im Rahmen eines...

UNTERNEHMEN DER REGION