Reporter Eutin

Turbo-Verwirrspiel bei den Lachmöwen

Bilder

Laboe (uwr). Es ist wieder soweit: Nach vielen Stunden „Texte lernen“ und unzähligen Proben steht die Premiere des neuen Stückes kurz bevor. Am Sonnabend, 19. Januar zeigt das Ensemble der Laboer Lachmöwen den niederdeutschen Schwank „Wer hett, de hett“ in drei Akten von Erhard Asmus.
Bauer Carsten Stuck hat es zuhause nicht leicht, Ehefrau und Schwiegermutter machen ihm das Leben schwer und so hat er auf dem eigenen Hof kaum etwas zu sagen. Auch ein kürzlich gemachter Lottogewinn droht nun spurlos an ihm vorüber zu gehen, ohne dass er auch nur einen Pfennig davon zu Gesicht bekäme. Doch diesmal nicht! - Heimlich bringt sich der Bauer 10.000 Mark auf die Seite, der Auftakt zu einem turbulenten Verwirrspiel! Eine große Liebe, ein Landstreicher, viel Spinat und eine ganz besondere Flasche Bier säumen den Weg des Bauern auf seiner wilden Jagd nach dem Geld...
Die Zuschauer können sich auf ein leidenschaftlich gespieltes Stück und eine besondere Tanz- und Gesangseinlage der Jule Popp (Angela Tafel) freuen.
Mit viel Liebe zum Detail fertigte Sönke Schnoor das Bühnenbild an. Die Regie übernahm Katharina Butting. Geduldig und bestimmt holte sie aus den Schauspielern und Schauspielerinnen das Beste heraus. Lea Gayken (als Lisa) und Ilka Schadebrodt (als Telsche) sind zum ersten Mal dabei. Christian Becker ist gleich in zwei Rollen als Hans Schriewer und Jochen Muhl zu sehen.
Zum Ensemble gehören auch Jan Steffen, Marita Voss, Kim Kruse, Ilse Hoppe, Asmus Finck-Stoltenberg, Matthias Dehn sowie in der Soufflage Sabine Scholz, Jens Bahns und Cornelia Müller. Vor der Vorstellung und in der Pause können die Besucher wie gewohnt den gastronomischen Service des Theaters genießen.
Alle Vorstellungen finden im Lachmöwen Theater, Katzbek 4, 24235 Laboe von 19. Januar bis 6. April statt. Die Karten können unter 04343/4946440 oder www.lachmoewen.de reserviert werden. Alle Vorstellungen finden wochentags 20 Uhr und sonntags 16 Uhr statt. Die genauen Termine sind im Januar: 19, 22, 25; Februar: 01, 02, 05, 08, 10, 12; März: 01, 02, 04, 06, 08, 10, 14; April: 02, 05, 06.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION