Reporter Eutin

Turbo-Verwirrspiel bei den Lachmöwen

Bilder

Laboe (uwr). Es ist wieder soweit: Nach vielen Stunden „Texte lernen“ und unzähligen Proben steht die Premiere des neuen Stückes kurz bevor. Am Sonnabend, 19. Januar zeigt das Ensemble der Laboer Lachmöwen den niederdeutschen Schwank „Wer hett, de hett“ in drei Akten von Erhard Asmus.
Bauer Carsten Stuck hat es zuhause nicht leicht, Ehefrau und Schwiegermutter machen ihm das Leben schwer und so hat er auf dem eigenen Hof kaum etwas zu sagen. Auch ein kürzlich gemachter Lottogewinn droht nun spurlos an ihm vorüber zu gehen, ohne dass er auch nur einen Pfennig davon zu Gesicht bekäme. Doch diesmal nicht! - Heimlich bringt sich der Bauer 10.000 Mark auf die Seite, der Auftakt zu einem turbulenten Verwirrspiel! Eine große Liebe, ein Landstreicher, viel Spinat und eine ganz besondere Flasche Bier säumen den Weg des Bauern auf seiner wilden Jagd nach dem Geld...
Die Zuschauer können sich auf ein leidenschaftlich gespieltes Stück und eine besondere Tanz- und Gesangseinlage der Jule Popp (Angela Tafel) freuen.
Mit viel Liebe zum Detail fertigte Sönke Schnoor das Bühnenbild an. Die Regie übernahm Katharina Butting. Geduldig und bestimmt holte sie aus den Schauspielern und Schauspielerinnen das Beste heraus. Lea Gayken (als Lisa) und Ilka Schadebrodt (als Telsche) sind zum ersten Mal dabei. Christian Becker ist gleich in zwei Rollen als Hans Schriewer und Jochen Muhl zu sehen.
Zum Ensemble gehören auch Jan Steffen, Marita Voss, Kim Kruse, Ilse Hoppe, Asmus Finck-Stoltenberg, Matthias Dehn sowie in der Soufflage Sabine Scholz, Jens Bahns und Cornelia Müller. Vor der Vorstellung und in der Pause können die Besucher wie gewohnt den gastronomischen Service des Theaters genießen.
Alle Vorstellungen finden im Lachmöwen Theater, Katzbek 4, 24235 Laboe von 19. Januar bis 6. April statt. Die Karten können unter 04343/4946440 oder www.lachmoewen.de reserviert werden. Alle Vorstellungen finden wochentags 20 Uhr und sonntags 16 Uhr statt. Die genauen Termine sind im Januar: 19, 22, 25; Februar: 01, 02, 05, 08, 10, 12; März: 01, 02, 04, 06, 08, 10, 14; April: 02, 05, 06.



Weitere Nachrichten Probsteer
Start zum 13 km-Lauf in Schönberg.

Schönberger Salzwiesenlauf: Sportliche Höhepunkte trotz Hitze

04.07.2019
Schönberg (kas). Der Wettergott meinte es zu gut mit den Läufern beim 30. Salzwiesenlauf in Schönberg. Die sommerliche Wärme, rund 27 Grad - mit zunehmender Tendenz - machte allen Teilnehmern doch zu schaffen.Bürgervorsteherin Christine Nebendahl begrüßte kurz vor dem...

Probsteier Mädchen gehen als Landesmeister in die neue Saison!

04.07.2019
Kreis Plön (dif). Der Frauenfußball boomt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Jugendfußball der Probstei setzten die D-Mädchen unter der Leitung von Trainer Michael Sönksen mit Sicherheit den sportlichen Höhepunkt der abgelaufenen Spielzeit und sicherten...

Weinfest in Laboe

03.07.2019
Laboe (t). Unter dem diesjährigen Motto „Genuss trifft Lebensfreude“ lädt der Tourismusbetrieb Laboe Einheimische und Gäste zum Weinfest 2019 in den Laboer Rosengarten ein. Die Veranstaltung ab Freitag, 5. Juli bis Sonntag, den 7. Juli findet zum siebzehnten Mal in...
Aktive Eltern, eine Gemeinde, die sich einsetzt, ein Amt, das mitzieht. So konnten die Kinder der Waldgruppe nach einigen Märschen durch die rechtlichen Instanzen ihren Bauwagen am Fuchsbergredder in Besitz nehmen und dort inzwischen ihren ganz besonderen KiTa-Alltag einrichten.

„Es ist geschafft!“

03.07.2019
Mönkeberg (kud). Mönkebergs Bürgermeisterin Hildegard Mersmann ist begeistert. 10 112 54 Euro haben die Eltern der Mönkeberger Waldkindergartengruppe in kürzester Zeit zusammengesammelt, damit das neue Kindergartenzuhause für Ihre Kinder demnächst noch schöner wird....
Die Vertreter der Heikendorfer Gilden: Bürgermeister Tade Peetz von der Altheikendorfer Gilde (r.), Königin Claudia Baden (Neuheikendorfer Gilde) und Königsschütze Claus Gotzian (Möltenorter Gilde)

Möltenorter Knochenbruchgilde feierte bei Königswetter

03.07.2019
Möltenort/Heikendorf (kas) Ole Wechselbaum heißt der neue König der Möltenorter Knochenbruchgilde. Leider war er zum Gildefest beruflich verhindert. Als letzte der drei Heikendorfer Gilden feierte die Möltenorter Knochenbruchgilde von 1655 als Älteste ihr Gildefest am...

UNTERNEHMEN DER REGION