Reporter Eutin

Viertklässler auf großer Fahrt

Bilder

Laboe (uwr). Zum 19. Mal waren die Viertklässler, aufgeteilt in zwei Törns, mit dem Traditionssegler „De Albertha“ vom 06. bis zum 11. Mai unterwegs. Erst im letzten Jahr erhielt der Verein Ole Schippn Laboe (OSL) den Bürgerpreis der Gemeinde Laboe für die OSL-Kindertörns.
In den drei Tagen lernen die Kinder beim Segeln auf eine besondere Weise kennen, dass nur zusammen auch viel erreicht werden kann. Auf der alten Dame „De Albertha“ werden viele Hände gebraucht, um die Segel zu hissen und sich gemeinsam, zum Beispiel mit Essen, zu versorgen. Kapitän Dick Kroes hat ein wachsames Auge mit seiner Crew auf die Mädchen und Jungen. Je nach Wetterlage geht es Richtung Dänemark oder es werden Häfen in der Schlei angesteuert, wenn es wie dieses Jahr bei Windstärke 7 zu viel Wellengang gibt. Bei allem bleibt noch genügend Zeit für Spielen, Lachen, Singen und Basteln. Noch Jahre danach schwärmen die Kinder von ihrer besonderen Klassenfahrt. Einige Kinder bleiben dem Segeln nach dem Kindertörn treu. So wie Tjark, der 2012 mit dabei war und seitdem immer wieder als Betreuer bei den OSL-Kindertörns dabei ist.
Schulleiterin Claudia Telli freut sich jedes Jahr, wenn es wieder losgeht. Sie ist froh, dass den Viertklässlern diese einmalige Chance geboten wird. Und schon die Erstklässler fiebern der Fahrt entgegen. OSL schafft es seit 19 Jahren, die OSL-Kindertörns aus Spenden zu finanzieren. Seit drei Jahren und mittlerweile mit 7000 Euro hat Tall-Ship Friends Deutschland e.V. (TSFD) die Aktion unterstützt. Der gemeinnützige Verein TSFD mit 1.500 Mitgliedern setzt sich für den Erhalt der großen, traditionellen Segelschiffe und die Pflege des seemännischen Handwerks ein. Neben der Förderung der Großsegler bei notwendigen Anschaffungen und Reparaturen liegt dem Verein auch besonders die Förderung Jugendlicher am Herzen. Gerne unterstützen sie die OSL-Kindertörns.
Vereinsmitglieder von OSL sammeln für die Kindertörns nicht nur Spenden, sondern nehmen extra Urlaub für die Betreuung der Kinder an Bord. Wenn doch etwas fehlt, sind Friedel Reker und Heinz Bisping immer zur Stelle und versuchen Lösungen zu finden. Für das leibliche Wohl werden die Hauptmahlzeiten von Buena Vista und dem Restaurant Heimathafen zur Verfügung gestellt. Nach Ende der diesjährigen Kindertörns planen die Organisatoren schon das Event im nächsten Jahr. Schließlich gibt es da das 20jährige Jubiläum der OSL-Kindertörns zu feiern.



Weitere Nachrichten Probsteer
Der TSV Klausdorf drängt auf einen Torerfolg.

Marc Zeller mit 17 Treffern bester Klausdorfer Schütze

20.06.2019
Kreis Plön (dif). Der heutige Blick geht in die abgelaufene Spielzeit der Landesliga Holstein und die Teams aus Klausdorf, Heikendorf und Schönkirchen. Nur das Duo Heikendorf/Klausdorf werden wir in der kommenden Serie in dieser Staffel wiedersehen. Für die TSG...
Museumsleiterin Dr. Sabine Behrens (rechts) und Sigrid Paulsen-McCord stellen diesmal einen Heikendorfer Künstler der Öffentlichkeit vor.

Farben und Formen waren seine Themen

20.06.2019
Heikendorf (kud). Viele Heikendorfer kennen ihn noch – als Künstler oder als Architekten. Vor fünf Jahren verstarb Helge Riecken. Das Künstlermuseum nimmt diesen Todestag zum Anlass, seine Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Noch bis zum 25. August ist...
Der Umzug marschiert durch Stein.

Pingstsüünobend-Umzug in Stein

20.06.2019
Stein (kas). Mit dem Pingstsüünobend-Umzug wird in Stein ein alter Brauch gepflegt, der in der Probstei einmal verbreitet war - die Pfingstgilde wurde früher in allen 20 Probsteier Dörfern gefeiert. Nach dem ersten Weltkrieg 1914 – 1918 haben davon 19 Dörfer dieses...
Horst Hinz, Claudia Baden und der Königsschütze Jürgen Krohn (v. links)

Regengüsse und Gewitter hielten die Schützen nicht ab

20.06.2019
Heikendorf (kas). Am 25. April 1824 fanden sich 59 Neuheikendorfer zusammen, und bekundeten, wie es in der Gründungsurkunde zu lesen ist: „Im Namen des Allerhöchsten, haben wir Endes genannten Brüder uns vereinbart, eine Brüderschaft und Beliebung einer Arm- und...
Der Bauhof Schwentinental und damit das gesamte Team haben Verstärkung. Fünf Langzeitarbeitslose sind seit 1. Juni nach langer Zeit mit neuen Jobs dabei.

Endlich wieder eine neue Perspektive

20.06.2019
Schwentinental (kud). Sie sind nicht mehr jung, seit Jahren haben sie keine Arbeit mehr. Die Stadt Schwentinental macht es sich zum Ziel, Menschen aus der Langzeitarbeitarbeitslosigkeit wieder in eine geregelte Arbeit zu bringen. Eigentlich sollten es nur zwei...

UNTERNEHMEN DER REGION