Reporter Eutin

Wenn Kinderlachen als störend empfunden wird…

Bilder

Schönkirchen (kud). Über dem Bau der neuen Kindertagesstätte in Schönkirchen an der Hörn schwebt durchaus ein guter Stern. In Rekordzeit haben es die Baufirmen trotz einiger Wirren geschafft, die Zeit von der Grundsteinlegung bis zum Richtfest minutiös einzuhalten. Bei gutem Wetter dankte Bürgermeister Gerd Radisch den Unternehmen, die dies ermöglicht haben. Damit stehe einer Fertigstellung der Anlage bis Frühjahr 2020 nichts im Wege.
55 Kinder sollen den schmucken Neubau dann mit Leben erfüllen. Wermutstropfen: Es gibt einige Anwohner, die sich vor „Kinderlärm“ fürchten und gegen die Gemeinde klagen, obwohl seit Jahren gerichtlich geklärt ist, dass Kinderlachen nicht als Lärm einzustufen ist. Gerd Radisch: „Wir hoffen, auch die Zweifler bis dahin davon überzeugen zu können, dass sie Kinderlachen künftig nicht als Störquelle, sondern als Geschenk betrachten können.“
2,7 Millionen Euro kostet der Neubau, der sich gefällig eingeschossig in die Ortslage einfügen wird. Mit der Planung ließ sich die Gemeinde nicht lange Zeit. Innerhalb eines knappen Jahres schaffte sie es von der ersten Planung bis zum Beginn der Bauarbeiten. Den Zuschlag als Betreiberorganisation erhielt die Johanniter Unfallhilfe. Sie wird künftig 25 Kinder im Alter unter drei Jahren und 30 Kinder über drei Jahren dort betreuen. Alle aktuellen Auflagen für eine solche Einrichtung wurden bei der Planung berücksichtigt. Behindertengerecht ist das gesamte Gebäude samt Außenareal. Es gibt Schlafräume für die Jüngsten, eine Mensa, einen Therapieraum, aber auch Gemeinschaftsflächen zur Begegnung der einzelnen Gruppen sowie Gesprächsräume für Eltern und Erzieher.
Für Eltern gibt es vor dem Kindergarten einen Parkplatz. „Eine Zufahrt direkt vor die die KiTa ist nicht möglich. Aber die wenigen Meter sind auch leicht zu überbrücken“, so Radisch und schickt dem Rohbau gleich auch noch frohe Gedanken mit in die Zukunft: „ Wir leben in einer Zeit, in der demokratisch gewählte Demagogen Hass und Zwietracht in der Welt säen und Ausgrenzung und Intoleranz predigen, was auch zu inländischem Terror gegen anders Seiende und zur Bekämpfung unserer gesellschaftlichen Werte führt. Ich wünsche unserer neuen KiTa Frieden und Eintracht, Toleranz und Respekt, Liebe und Geborgenheit für unsere Kinder, damit hier starke Persönlichkeiten entstehen, welche unsere Kultur der Akzeptanz des anders Seiens weitertragen.“


Weitere Nachrichten Probsteer
Kaum zu glauben: Mit viel Liebe haben die Kinder des Waldkindergartens ihm Frühjahr ihre Beete bestellt. Mit einer „vandalistischen“ Aktion haben ihnen Mönkeberger den Ernteerfolg über Nacht zerstört.

„Nun ist Schluss!“

25.08.2019
Mönkeberg (kud). Die Sprühfarben an den schönen neuen Holzwänden ist noch nicht wieder entfernt. Kinder, Eltern und Erzieher erwartet nur wenige Wochen nach der ersten „Vandalen-Attacke“ auf den Waldkindergarten ein zweites Chaos. Zerschlagene Fensterscheiben,...
Das neue Skate-Boat wird am Sonnabend, 24. August im Laboer Rosengarten eingeweiht. Foto: Winkler

Einweihung des Skate-Boates mit buntem Familienfest

22.08.2019
Laboe (uwr). Mit einem bunten Familienfest soll das Skate-Boat im Laboer Rosengarten am Sonnabend, 24. August um 14.00 Uhr eingeweiht werden. Der Rasen ist angewachsen und blau erstrahlt das Skateboat vor dem Strand. Doch noch schirmt ein Bauzaun die Anlage ab.„Der...
Der Störchetross: Aufwärmen für Zweitligapunkte.

TSV Klausdorf bei Favorit Dornbereite chancenlos

22.08.2019
Kreis Plön (dif). Die Vereine in den Ligen sind langsam aus den Startlöchern gekommen und so langsam kann man auch die Leistungsstärke der einzelnen Mannshaften einordnen. Der Fokus in Liga zwei liegt aber schon auf dem 26. August, wenn die Kieler Störche beim FC St....
Entenangeln bei einsetzendem Sturm – gar nicht so einfach.

Die Kinder ließen sich nicht zweimal bitten

19.08.2019
Mönkeberg (kud). Noch packen eifrige Hände alle Utensilien aus. Da werden Schminksachen fein säuberlich sortiert, noch schnell einige Gläser poliert. Die Hüpfburg braucht auch noch den letzten Schliff. Den Kindern, die sich mit ihren Eltern zum Kinderfest bereits...
Ziel Startelf: Holsteins Michael Eberwein.

6:0-Holstein nimmt locker Pokalhürde Salmrohr

15.08.2019
Kreis Plön (dif) Pokalzeit für die KSV Holstein und Liga-Alltag für den „Rest“. So sah es am vergangenen Wochenende in Toren und Punkten der Staffeln aus:DFB-Pokal/1. Runde: Tragisch: Ein Holsteinanhänger stürzte während der Partie mit dem Kopf auf eine Betonplatte...

UNTERNEHMEN DER REGION