Reporter Eutin

Zinsvergünstigtes Darlehen für den Neubau der Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf

Bilder
Staatssekretärin Kristina Herbst hier zusammen mit Bürgermeister Tade Peetz sowie (v.l.) Petra Bertig (Leiterin Sozialamt),Schulleiterin Brigitte Peschties, Thomas Kussin (Büroleiter), Hans-Herbert Pohl (Amtsvorsteher), Hilla Mersmann (stellvertretende Amtsdirektorin).

Staatssekretärin Kristina Herbst hier zusammen mit Bürgermeister Tade Peetz sowie (v.l.) Petra Bertig (Leiterin Sozialamt),Schulleiterin Brigitte Peschties, Thomas Kussin (Büroleiter), Hans-Herbert Pohl (Amtsvorsteher), Hilla Mersmann (stellvertretende Amtsdirektorin).

Heikendorf (AS). Staatssekretärin Kristina Herbst aus dem Kieler Innenministerium hatte bei ihrem Besuch in Heikendorf ein ganz besonderes Schriftstück im Gepäck. Bürgermeister Tade Peetz überreichte sie im Heikendorfer Ratssaal einen Bewilligungsbescheid über ein zinsvergünstigtes Darlehen in Höhe von 6,5 Millionen Euro - Mittel aus dem Kommunalen Investitionsfonds.
Das Darlehen hat bei einer Laufzeit von 20 Jahren einen Zinssatz von 0,5 Prozent.
„Ich freue mich, dass wir die Gemeinde Heikendorf bei dem lange geplanten Bau ihrer neuen Grund- und Gemeinschaftsschule unterstützen können“, sagte Kristina Herbst. Eine bessere Bildung sei Schwerpunkt der Landesregierung.
Jahrzehntelang habe es einen Sanierungsstau an den Schulen gegeben.
Jetzt nutze das Land die Chance und fördert Schul-Investitionen mit entsprechenden Fördermitteln und zinsvergünstigten Darlehen.
Jährliche Entlastung: Gut 40.000 Euro

Tade Peetz ist dankbar für die großzügige Finanzhilfe des Landes. „Die Gemeinde Heikendorf hat mit rund 14 Millionen Euro mutig in die Zukunft investiert. Die finanzielle Unterstützung durch das Land Schleswig-Holstein sehen wir als Anerkennung unserer Bemühungen an, trotz angespannter kommunaler Haushaltssituation in die Zukunft unserer jungen Menschen zu investieren“, so Heikendorfs Bürgermeister.
Das Darlehen aus dem Kommunalen Investitionsfonds entlastet die Finanzplanung der Gemeinde Heikendorf bei einer vereinbarten Laufzeit von 20 Jahren - und zwei tilgungsfreien Anfangsjahren - jährlich um über 40.000 Euro. „Eine Zinsersparnis von bis zu 880.000 Euro in 20 Jahren sind ein erheblicher Betrag, der uns spürbar entlastet“, sagte Peetz. Der Heikendorfer Schulneubau liegt zeitlich voll im Soll. Vertraglich festgelegter Fertigstellungstermin ist der 14. Dezember 2018. Die neue Grund- und Gemeinschaftsschule hat inklusive der Außenanlagen ein Investitionsvolumen von gut 14 Millionen Euro und wird als ÖPP-Modell (Öffentlich-Private-Partnerschaft) von der Gemeinde Heikendorf als Bauherrin mit der Firma Goldbeck Public Partner GmbH realisiert, die für Planung, Bau und Betreiberleistungen verantwortlich ist.
Der Schulneubau ist ein viergeschossiger Baukomplex mit heller Fassade, Glaselementen und farblicher Akzentuierung durch Fenster im Erdgeschoss. Die Schule mit Sekundarstufe I (1. bis 10. Klasse/Dreizügigkeit) und 30 Klassenräumen ist ausgelegt für maximal 800 Schüler und 55 bis 60 Lehrkräfte.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION