Seitenlogo
Simon Krüger

Werbeideen für Unternehmer der Region

Bild: Pixabay.com @ PhotoMIX-Company

In Zeiten knapper Kassen fragen sich immer mehr Unternehmer, wie sie ihren Unternehmenserfolg bewahren und stärken können. Schließlich benötigen sie nicht erst einen Blick auf den GfK-Konsumklima-Index, um zu merken, dass die Verbraucher ihr spürbar geringer werdendes Budget fest zusammenhalten.

 

Wirtschaftsmotor Tourismus
Schon im letzten Jahr erreichte das Konsumklima ein historisches Tief - und befindet sich auch aktuell noch im deutlichen Minus. Auch in der Region ist die Verbraucherstimmung schlecht, und das nicht zuletzt aufgrund der stark gestiegenen Preise für Energie, Rohstoffe und Lebensmittel. Der Preisspirale begegnen die Verbraucher, indem sie bei alltäglichen Konsumgütern sparen, bei Reisen oder Kleidung hingegen nicht. Das sind in erster Linie gute Nachrichten für eine Region, die vielfach vom Tourismus lebt. So betrug dessen Gesamtumsatz im letzten Jahr 2022 325,1 Millionen Euro. Von diesen profitierte das Gastgewerbe des Ostseeferienlandes mit 190 Millionen Euro Umsatz am meisten, dicht gefolgt vom Dienstleistungssektor mit 68,8 Millionen Euro und dem Einzelhandel mit 66,2 Millionen Euro. Doch selbst in diesen Bereichen müssen sich Unternehmer auf einen zunehmend harten Konkurrenzkampf einstellen.

 

Unternehmerische Eigeninitiative gefragt
Um die Region zu einem echten Erfolg zu machen, wurde schon vor einiger Zeit das - leider wieder eingestellte - Programm der Ostseeferienlandbotschafter ins Leben gerufen. Mittlerweile ist für den Unternehmenserfolg wieder die Eigeninitiative der Gewerbetreibenden gefragt. Diese setzen auch in Zeiten kleinerer Budgets zu Recht auf Werbung - und hier in erster Linie Radiowerbung. Die gilt nicht nur als jene Werbegattung, welche potenzielle Kunden am ehesten zum Handeln bringt - sie wirkt sich selbst dann noch positiv auf Kaufentscheidungen aus, wenn der Kunde abgelenkt ist und die Radiowerbung nur nebenbei wahrnimmt. Der Erfolg von Radiowerbung indessen steht und fällt mit der Stimme des Sprechers. Wie im Privatleben entscheidet eine Stimme oftmals über Sympathie oder Antipathie und damit über Erfolg oder Misserfolg. Studien aus Bereichen wie Kommunikation oder Sprechwissenschaft legen nahe, dass die Stimme einer Person maßgeblich beeinflusst, ob wir ihr vertrauen - und auch, ob sie uns überzeugen kann.

 

Erfolgsfaktor Stimme
Eine optimal auf das individuelle Produkt oder die individuelle Dienstleistung angepasste Sprecherstimme bleibt im Gedächtnis des Hörers haften - und macht ihn zum Kunden. Doch professionelle Stimmen machen nicht bei der Radiowerbung halt. Sie finden vielfältigen Einsatz beispielsweise bei Imagefilmen, Audioguides, Tutorials, Dokumentationen oder Telefonansagen, kurz: bei allem, was ein Unternehmen akustisch repräsentiert. Die Sprecheragentur Synchronsprecher.de hat über 2.500 Top-Sprecher in ihrem Portfolio, darunter die deutschen Stimmen berühmter Hollywood-Stars, die als Werbesprecher oft einen hohen Überraschungs- und damit Wiedererkennungseffekt haben. So etwa denke man hier nur an die berühmte "Alles außer Tiernahrung"-Werbung des Baumarktes Praktiker, die von Manfred Lehmann, dem Stamm-Synchronsprecher von Bruce Willis, ganz im Geiste des Hollywoodhelden eingesprochen wurde. Auch in der Ostseeregion gibt es tausende Möglichkeiten, mit bekannten Stimmen für ein Déjà-vu beim Werbepublikum zu sorgen - oder mit einem New Talent ein ganz eigenes, neues Image zu kreieren.

 

Alleinstellungsmerkmal Sound Branding
Im Grunde geht es bei Audiowerbung darum, ein akustisches Markenzeichen zu kreieren. Im Gegensatz zu etwa Printwerbung fällt schließlich der visuelle Wiedererkennungswert weg. Im Marketing wird deshalb auch von Sound Branding gesprochen, das manchmal auch Audio Branding oder Sonic Branding genannt wird. Hier geht es darum, die Markenidentität in Klang zu überführen und damit nicht nur die strategische, sondern vor allem auch emotionale Positionierung eines Unternehmens bzw. seiner Marken, Produkte oder Dienstleistungen zu ermöglichen und sich durch diese Klangwelt gezielt von Mitbewerbern abzugrenzen.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen