Reporter Eutin

Martin Guttchen ist neuer Gemeindewehrführer

Bilder

Bad Malente-Gremsmühlen (sh). Freitagabend. Im Haus des Gastes in Malente. Der Kursaal ist riesig, Türen und Fenster sind geöffnet. Rund ein halbes Dutzend Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Bad Malente-Gremsmühlen sind zusammengekommen, auch Bürgermeisterin Tanja Rönck sowie Mitarbeiter der Gemeinde sind da. Mit Mund-Nasen-Schutz und viel Abstand stehen die Frauen und Männer in einem großen Kreis. In ihrer Mitte befindet sich eine Box, in der sich die Wahlzettel befanden. In wenigen Minuten wird die neue Gemeindewehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Malente-Gremsmühlen verkündet ...
Normalerweise findet so eine wichtige Wahl im großen Rahmen mit allen Malenter Feuerwehrleuten sowie ausgewählten Gästen statt – und das Ergebnis wird mit gebührender Anerkennung gefeiert. Doch durch die Corona-Pandemie läuft mittlerweile so vieles anders ab.
Im Vorfeld erhielten die 241 aktiven Feuerwehrleute per Post eine Wahlbekanntmachung. Anschließend gingen die Wahlvorschläge an die Bürgermeisterin Tanja Rönck ein. Dann wurden 241 Wahlunterlagen mit den aufgestellten Kandidaten verschickt – und zurück kamen 199 Briefe. Sechs Stück davon waren ungültig. Übrig blieben 193 Stimmen. „Und damit sind wir beschlussfähig“, informiert Bernd Penter, der das Amt des Gemeindewehrführers übergeben wird. Die kleine Runde im Kursaal ist gespannt. Martin Guttchen, Ortswehrführer Malente, hat sich für den Posten aufstellen lassen. Und: „Martin Guttchen erhielt 187 Stimmen!“, verkündet Bernd Penter. „Das ist ein herausragendes, phänomenales Ergebnis!“
Die offizielle Vereidigung wird voraussichtlich am 25. März 2021 stattfinden.
Für die Wahl zum Stellvertreter des Gemeindewehrführers haben sich zwei Kandidaten aufstellen lassen: Martin Bock aus Sieversen und Marcus Path, Jugendfeuerwehrwart, aus Nüchel. Insgesamt wurden dafür 190 Stimmen abgegeben, acht Stück waren ungültig, 182 gültig.
„Martin Bock hat 37 Stimmen erhalten – und Marcus Path 145 Stimmen“, so Bernd Penter. „Marcus Path ist damit der stellvertretende Gemeindewehrführer!“
Alle Stimmzettel wurden mehrfach ausgezählt und bestätigt, das Ergebnis ist amtlich. „Herzlichen Glückwunsch an die neue Gemeindewehrführung! Und auch vielen Dank an die Wahlhelfer.“
Dann übernimmt Tanja Rönck das Wort. „Vielen Dank an alle, die bei der Briefwahl mitgeholfen haben, und an die Kandidaten, die sich aufgestellt haben – ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit!“ Und weiter: „Die Wahl zur Gemeindewehrführung ist etwas ganz Besonderes! Wir werde eine würdige Feier nachholen. Vielleicht im Herbst.“
Auch Kreiswehrführer Thorsten Plath gratuliert herzlich: „Alles Gute – die Kameraden sind sicher stolz auf euch!“
Martin Guttchen und Marcus Path werden die nächsten sechs Jahre als Gemeindewehrführung agieren. Was haben sie sich vorgenommen? Martin Guttchen: „Mir ist die Weiterentwicklung des Brandschutz-Bedarfsplans wichtig. Der wird durch eine Soll-Ist-Analyse ermittelt. Welchen Bedarf gibt es für den Brandschutz in der Gemeinde Malente und was ist wirklich vorhanden? Das muss passen.“
Und wie sieht es bei Marcus Path aus? „Die Jugendarbeit liegt mir besonders am Herzen. Zudem möchte ich die Kommunikation stärken.“ Wir wünschen ein gutes Gelingen und gratulieren ganz herzlich Herrn Guttchen und Herrn Path!


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn macht sich in Berlin stark für Fördermittel, um die Hälfte der Sanierungskosten für die Gedenkstätte Ahrensbök decken zu können – die andere Hälfte muss vom Trägerverein der Gedenkstätte und mit Hilfe von Gemeinde, Kreis und Land akquiriert werden.

„Schäden, die die Substanz bedrohen“

03.04.2021
Ahrensbök (ed). „Das sind Schäden, die die Substanz bedrohen“, sagt Architekt Torsten Ewers besorgt und betrachtet das fast 150 Jahre alte Mauerwerk, das tiefe Risse aufweist, dessen Fugen ausgewaschen und viele Backsteine vom Frost zerstört sind. Die Ahrensböker…
Miriam Paschkewitz und ihr dreijähriger Wallach Eulenhofs Sylvester freuen sich über das wärmere Wettter

Hinaus in den Frühling!

02.04.2021
Bujendorf (hr). Der Winterschlaf ist beendet, Frühling liegt in der Luft und auch in Bujendorf herrscht draußen geschäftiges Treiben: Helmut Fink macht den Garten des „Kindernests“ fit für den Frühling, Miriam Paschkewitz tauscht den Schlitten gegen die Kutsche und…
Die Vor-Ort-Gespräche des Bürgermeisters finden auch in der Königstraße statt.

Die Baustelle ist nicht die größte Sorge

02.04.2021
Eutin (aj). Die Baustellen wandern im Zuge der Innenstadtsanierung. Aktuell rollen die Bagger in der Königstraße. Die Hausanschlüsse für Gas und Strom sind verlegt und weil es zügig vorangeht, werden die ersten Maßnahmen am Markt bereits vorgezogen. Im Hinblick auf…

Osterbotschaft der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Eutin

01.04.2021
Eutin (t). Zum Osterfest wendet sich Pastorin Maren Löffelmacher von der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Eutin an die Menschen, da Gottesdienste nur mit einer begrenzten Anzahl von Besucher*innen stattfinden können und viele Menschen pandemiebedingt nicht in die…
„Ich bin dankbar, die Saison eröffnen zu dürfen“, sagt Tatjana Reifschneider (re.) und die Freude darüber teilt sie gern mit Dr. Ilse Heberlein, der Vorsitzenden des Eutiner Kunstkreises. Am kommenden Samstag öffnet das Tischbeingartenhaus seine Türen für alle, die Kunst und die Natur lieben. „Im Einklang mit der Natur“ ist der Titel der Ausstellung

Die Kunst ist zurück!

31.03.2021
Eutin (aj). Der Mohn leuchtet knallig rot, geheimnisvoll verhangen steht der Wald, in einer scheinbar abstrakten Landschaft aus Farbe und Spachtelmasse sind menschliche Gestalten auszumachen: Eines ist schon nach dem ersten kurzen Rundumblick zu sagen: Die Malerei von…

UNTERNEHMEN DER REGION