Reporter Eutin

Mit Sticks, Bogen und Ipad

Bilder

Eutin (aj). Wie begeistern wir junge Menschen dafür, Musik nicht nur zu konsumieren, sondern aktiv zu (er)leben? Dafür, ein Instrument zu spielen, zu singen? Diese Frage stellt sich auch in der Kreismusikschule Ostholstein nicht erst seit Corona. Die pandemiebedingte Zwangspause für den Präsenzunterricht aber verlieh, wie in so vielen anderen Bereichen auch, dem Thema eine neue Dringlichkeit. Ein Weg, die Schülerinnen und Schüler weiterhin zu erreichen und den Unterricht nachhaltig, also auch unabhängig von Corona, attraktiv zu gestalten, ist der Einsatz digitaler Medien. Mit finanzieller Unterstützung der Sparkassenstiftung Ostholstein in Höhe von 3000 Euro konnten jüngst 20 Ipads erworben werden: „Wir bedanken uns herzlich für diese Unterstützung, denn die Zuschüsse, die wir erhalten, fallen relativ niedrig aus“, sagte Anja Sierks-Pfaff, die Geschäftsführerin der Kulturstiftungen des Kreises.
 
Einen Einblick in die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für die Geräte gab Musiklehrer Jon Klein im Rahmen einer kleinen Präsentation. Er unterrichtet das Fach Schlagzeug und gehört zu denjenigen Lehrkräften, für die Apps und andere Anwendungen selbstverständlicher Teil des Lehrens sind. Mit der App „GarageBand“ kann er seinen Schüler Jakob mit wenigen Fingertipps nicht nur Taktfolgen vorgeben, sondern ihn auch zum Mitglied einer Band werden lassen: „Es gibt unzählige Bereiche“, erläuterte der Pädagoge und nannte umgehend eine Reihe von Beispielen: „Man kann Noten schreiben und lesen lernen, eigene Musik aufnehmen, ein eigenes Songstudio einrichten oder eben eine Bandbegleitung kreieren“, so Klein. Jakob, der seit zwei Jahren Unterricht nimmt, ist jedenfalls sehr angetan von der digitalen Ergänzung: „Ich kann nach Gehör besser lernen, als wenn ich nur die Notenblätter vor mir habe“, erzählt der Elfjährige. Er hat die App auch auf seinem eigenen Ipad installiert. So wie für Jon Klein soll die Arbeit mit den Ipads auch für andere Lehrkräfte etabliert werden: „Wir sind dabei, Schritt für Schritt eine kreismusikschuleigene Struktur zum Musizieren mit Apps zu entwickeln“, führte Petra Marcolin aus. Als Leiterin der Kreismusikschule weiß sie genau um die Herausforderungen, die damit verbunden sind: „Gewohnte Abläufe im Unterricht müssen durchbrochen werden, man muss den Umgang mit dem Ipad und den Apps erlernen und diese Inhalte dann in den Unterrichtsalltag integrieren“, verdeutlicht sie.
 

Grundsätzlich geht es nicht darum, den Musikunterricht komplett zu digitalisieren: „Das echte Instrument, der persönliche Kontakt zu den Lehrenden und im Ensemblespiel sind durch nichts zu ersetzen“, betonte Anja Sierks-Pfaff. Faszinierend ist die Erweiterung des Spektrums aber allemal und diese Faszination wirkt nicht nur auf die junge Generation anziehend. Auch Jörg Schumacher, Geschäftsführer der Sparkassenstiftung und einst Blockflötenspieler, ließ sich begeistern: „Gerade in unserem Flächenkreis ist die Nutzung digitaler Medien sinnvoll“, befand er. Es gehe darum, dass Unterricht nicht ausfalle, sondern in neuen Formen stattfinden könne. Da im Fall der Kreismusikschule kein Träger hinter der Institution steht, konnte sich die Stiftung engagieren.
Dass die Ipads bei der Gewinnung neuer Schülerinnen und Schüler gute Dienste leisten, hat Petra Marcolin kürzlich konkret erfahren: „Ich habe eine Schnupperstunde mit einem Klavierschüler digital abgehalten und das lief prima“, berichtet sie. Wohin das Projekt einmal führen kann, malt Jon Klein aus: „Es ist denkbar, ein spezielles DIGI-Ensemble zu gründen, das regelmäßig probt und bei Veranstaltungen auftreten kann, wobei die Ipads dann auch mit den ‚klassischen‘ Instrumenten kombiniert werden können!“


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Jubiläum und feierliche Schlüsselübergabe an den neuen Träger Kinderschutzbund

08.10.2021
Sarau (t). Im September 1996 übergab die Gemeinde Glasau den Schlüssel zu ihrer neu gebauten Kindertagesstätte an die Einrichtungsleiterin Elke Sieck. Nach 25 Jahren wurde dieser Schlüssel nun an den neuen Träger der Kindertagesstätte Schatzkiste an den…
Geschäftsführer des Unternehmensverbands Ostholstein-Plön e.V. Hannes Wendroth und Vorstandsvorsitzende Lydia Bahn luden zum Gespräch: Kirsten Manthey (Filippos Obsterlebnisgarten, Futterkamp), Caroline Backmann (Geschäftsführerin Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, Plön), Katrin Große (Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön, zuständig für Tourismus und Standortentwicklung), Matthias Lumpp (Windsport Fehmarn), Jutta Zimmermann (IFA Fehmarn Hotel und Ferienzentrum) und Marco Gruber (Hotel Hohe Wacht, Hohwacht).

Eine ganz besondere Saison

07.10.2021
Futterkamp/Blekendorf (hr). Lange Schließungen, ständig wechselnde Corona-Auflagen, aufwändige Hygienekonzepte und gravierender Personalmangel: Die Tourismus-Branche der Region hat in den vergangenen Jahren mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Dennoch blicken die…
Unter bester Anleitung: In zwei Vierern mit Steuermann geht es auf den See.

Kurs auf Lebensfreude

07.10.2021
Eutin (aj). Freundinnenclique, Kolleginnen, Sportskameradinnen – wer die fröhliche Truppe sieht, die an diesem frühherbstlichen Nachmittag an der Fissauer Bucht auf dem Gelände des Germania Rudervereines die Boote zum Steg bringt, mag sich vieles vorstellen, was die…
Architekt Christoph von Winterfeld, Bürgermeisterin Tanja Rönck, Schulleiter der Grundschule Malente, Uwe Borchers, Schulleiter der Schule an den Auewiesen, Karsten Fritz (von links) präsentierten das Konzept für die Klassenräume der neuen Schule

Keine „nullachtfünfzehn“-Schule für Malente

06.10.2021
Bad Malente-Gremsmühlen (hr). Dass im Rahmen des ambitionierten Zukunftsprojektes „Malente 2030“ auch ein Schulneubau entstehen soll, ist keine Neuigkeit - jetzt geht es darum, wie dieser Schulneubau aussehen soll.„Man kommt mit der Bildung heute nicht voran, wenn man…
Gemeinsam stark: Die THW-Ortsverbände aus Neustadt, Oldenburg und Eutin leisteten dem Kresi Ostholstein Amtshilfe unter anderem beim Auf- und Abbau des Eutiner Impfzentrums.

Corona, Impfen und die Flut - ohne das THW läuft es nicht

06.10.2021
Eutin (aj). Das Eutiner Impfzentrum ist Geschichte: Und daran, dass es in Sachen Verlässlichkeit und Funktionalität eine Erfolgsgeschichte geworden ist, haben die Frauen und Männer des Technischen Hilfswerkes (THW) einen großen Anteil. Gemeinschaftlich haben die…

UNTERNEHMEN DER REGION