Reporter Eutin

Wenn Seele und Körper Zuwendung brauchen

Bilder

Malente (ed). Gabriele Stoof ist in Malente eine Institution, nicht nur weil sie sich jahrelang ehrenamtlich im Seniorenbeirat engagiert hat, auch weil sie seit Langem strickt, häkelt, handarbeitet – und immer für den guten Zweck. Nun setzt sie sich für das Strickbrust-Projekt ein – ein Projekt, das Frauen in schwierigsten Zeiten Unterstützung bietet.
An die 70.000mal stellen ÄrztInnen im Jahr die Diagnose Brustkrebs – in vielen Fällen kommt es aufgrund der fortgeschrittenen Erkrankung zur Mastektomie: Eine oder beide Brüste müssen teilweise oder ganz entfernt werden, um dem Krebs Einhalt zu gebieten. Nach der OP bekommen die Frauen zunächst ganz weiche Einlagen für den BH, die später durch Silikoneinlagen ersetzt werden, bevor die Brust wieder aufgebaut werden kann. Und hier setzt das Strickbrust-Projekt an. „Denn oftmals sind die Silikon-Einlagen zu schwer oder auf der Narbe nicht angenehm zu tragen“, erklärt Gabriele Stoof. Aber das Gewicht der Brust fehlt dem Körper – und frau fühlt sich auch einfach wohler, wenn BH- oder Badeanzug-Körbchen optisch ausgefüllt sind. Die Malenterin strickt zusammen mit ihren Kolleginnen für das Strickbrust-Projekt – aus weicher Baumwolle oder Acrylwolle stellen sie individuelle Einlagen für BH oder Badeanzug her. Die Idee kommt aus den USA: Hier versorgt das Projekt Knitted Knockers seit vielen Jahren Frauen kostenlos mit den weichen, angenehmen „Strickbrüstchen“, fast 350.000 davon sind bereits verschickt worden. Doreen Ahmed Ridha aus Walsrode hat davon gehört und das Projekt nach Deutschland geholt – Strickbrust eV heißt es und hat in den beiden Jahren seines Bestehens ehrenamtliche Mitstreiterinnen gefunden, aber vor allem viele „Amazonen“ glücklich gemacht. „Amazone“, sagt Gabriele Stoof, „so nennen wir die Frauen, die unsere Strickbrüste bekommen, den Kriegerinnen sind Frauen, die gegen diese Krankheit kämpfen, in jedem Fall.“
Nachdem sie lange selbst krank gewesen war, beschloss sie, die Leidenschaft fürs Handarbeiten dafür einzusetzen, anderen, denen es schlechter geht als ihr, zu helfen. Seither strickt und häkelt sie für Mützenherz, einen Verein, der Menschen nach der Chemo mit den schönsten Mützen versorgt, sie strickt Kraken für Frühgeborene zum Greifen und Kuscheln – und vor einigen Monaten entdeckte sie das Strickbrust-Projekt von Doreen Ahmed Ridha und fühlte sich sofort wohl damit. Gemeinsam haben die beiden Damen das Projekt aufgebaut, Mitstreiterinnen gefunden und mittlerweile mehr als 400 Paar der Strickbrüste und rund 40 gestrickte Teilepithesen verschenkt. Bestellungen aus ganz Deutschland trudeln ein, aber auch aus Luxemburg, Österreich, Mallorca…jede Frau, die sich ein Paar wünscht, bekommt auch eines oder zwei, dazu die Gebrauchsanweisung und einen kleinen Schlüsselanhänger, ebenfalls handgemacht ist sie, die süße Victoria Heart mit dem bekannten pinkfarbenen Schleifchen gegen den Brustkrebs. „Zum Mutmachen und für ein Lächeln“, sagt Gabriele Stoof, „und die Strickbrüste machen wir in jeder Farbe, die unsere Amazonen sich wünschen.“ Und natürlich in jeder Größe – von A bis M. Sie wirken nicht nur optisch sondern auch als Ausgleich für die entfernte Brust. „Der Körper braucht ein Gegengewicht“, weiß Gabriele Stoof, „wenn man bedenkt, dass nur eine Brust in Größe C bis zu 450 Gramm wiegt, dann fehlt dem Körper das Gewicht natürlich und es kann zu Rückenschmerzen und Haltungsschäden kommen.“ Jede Strickbrust wird prall mit Füllwatte gefüllt, hat hinten aber eine kleine Öffnung – so kann jede Frau so viel Füllwatte herausnehmen, bis ihr die Größe perfekt passt, steht, gefällt. Und auch das Gewicht kann angepasst werden – „wir hatten noch keine optimale Idee“, schmunzelt Gabriele Stoof, „aber wir finden Heilsteine ganz gut, da kommt zum Gewicht noch die heilende Wirkung der Steine dazu. Aber wer eine bessere Idee hat: Nur her damit!“
Üblicherweise sind die Strickbrüste aus Baumwolle, die Acrylwolle kommt zum Einsatz, wenn die „Knockers“ für den Badeanzug gebraucht werden – „weil Acrylwolle schneller trocknet“, erklärt Gabriele Stoof. Wer sich Strickbrüste, ob eine oder ein Paar, wünscht, schreibt einfach an Strickbrust@web.de.
Weil der Verein sich komplett aus Spenden finanziert und seinen Amazonen wirklich keine Kosten entstehen, haben die Damen sich für die Weihnachtszeit eine zauberhafte Tombola ausgedacht – wer ein Los für zehn Euro kauft, dem winken tolle Preise, natürlich alle selbst gehäkelt oder gestrickt: Taschen, Socken, Puschen und vieles mehr. „Es reicht, uns die zehn Euro zu überweisen und in den Betreff Ihre Handynummer oder Emailadresse zu schreiben, dann bekommen Sie eine Losnummer zugeteilt“, erklärt Gabriele Stoof. Die IBAN lautet DE21 2004 1155 0594 4301 00. „Wir versprechen: Jedes Los gewinnt.“ Und das Geld kommt natürlich in den Topf für Wolle, Füllwatte, Versandkosten…eine Spende ohne Los ist natürlich auch herzlich willkommen, ebenso wie MitstrickerInnen und MithäklerInnen. Infos sind zu finden bei facebook oder unter www.strickbrust.wixsite.com.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Christoph Salewski (Schulleiter, BS Eutin), Bernd Böttcher (Firma Rademacher), Nils Jansen (Firma  Rademacher) und Stefan Erbs (Firma Elektrotechnik Erbs & Brumm GmbH sowie Obermeister der  Elektro-Innung Ostholstein (von links nach rechts).

Mehr Barrierefreiheit durch Smart Home

25.11.2021
Eutin (t). Deutschlandweit einmalig – Im Rahmen des an der Beruflichen Schule in Eutin entstandenen Projektes „Das barrierefreie E-Haus“, unterstützt durch den Kreis Ostholstein, wurde erstmals eine in den Berufsschulunterricht integrierte Schulung im Bereich…

Vorstand lenkt die Geschicke zukünftig als Team

25.11.2021
Eutin (t). Nach der pandemiebedingten Unterbrechung konnte nun die Jahreshauptversammlung der Eutiner LandFrauen, die üblicherweise im Februar stattfindet, in Präsenz durchgeführt werden. Ca. 60 LandFrauen nahmen an der Versammlung teil und freuten sich wieder alte…

Plausch, Punsch und eine tolle Stimmung

25.11.2021
Bad Malente-Gremsmühlen (t). Am ersten Adventswochenende soll in diesem Jahr nach einer pandemiebedingten Pause in 2020 wieder das Malenter Weihnachtsdorf stattfinden. Am 27. & 28. November duftet es im Kurpark Malente weihnachtlich nach Glühwein und frischen Waffeln,…
Gutgelaunt machte sich der Fahrer der Spedition Krug auf den Weg.

Spendentransport sorgte für Freude im Ahrtal

25.11.2021
Eutin (t/aj). Dass das Ahrtal und die anderen Gebiete, in denen die Flut im September verheerende Schäden angerichtet hat, nicht mehr regelmäßig in den Nachrichten auftaucht, heißt nicht, dass die Katastrophe für die Menschen, die dort leben, beendet ist. Deshalb…
Am Samstag auf dem Eutiner Wochenmarkt dabei: Ruth Taschendorf von der Frauenberatung und Notruf Ostholstein.

„Gewalt kommt nicht in die Tüte”

24.11.2021
Ostholstein (t). Das Thema „häusliche Gewalt“ braucht weiterhin öffentliche Aufmerksamkeit. Immer noch gehört Gewalt innerhalb der Familie zu den größten Gesundheitsrisiken für Frauen. Der Begriff umfasst alle Formen der körperlichen, sexuellen, psychischen, sozialen…

UNTERNEHMEN DER REGION