Reporter Eutin

„Eine Gnade, das erleben zu dürfen”

Bilder

Süsel (hr). Eine Konfirmation in der Ernte-Dank-geschmückten Kirche - das ist wohl ebenso ungewöhnlich, wie der Anlass selbst: Neun Gnadenkonfirmandinnen und -konfirmanden feierten am vergangenen Sonntag mit einem Gottesdienst das 70-jährige Jubiläum ihrer Konfirmation: Lise-Lotte Schnoor geb Rohlf, Heinz Diekow, Dr. Jürgen Faehling, Eveline Hansen geb Lossin, Ingrid Makoben geb Lehmann, Helma Mahnke geb Spiekermann, Dr. Diether Plate, Margot Walczak geb Schmidtke, Irmgard Wendt geb Zimmermann.
Selbst für Pastor Matthias Hieber war diese die erste Gnadenkonfirmation, die er abhielt. „Wir haben alle zwei Jahre eine Goldene Konfirmation, und dieser Jahrgang hat seitdem alle Jubiläen eigeninitiativ organisiert.“ Nach der Goldenen Konfirmation folgte die Diamantene, später dann die Eiserne - alle Jubiläumsgottesdienste hielt Pastor Hieber ab. „Das ist wirklich etwas sehr besonderes.“
Konfirmiert wurden die Gnadenkonfirmand*innen 1950 von Pastor Faehling, dessen Sohn Dr. Jürgen Faehling mit zu den Konfirmanden gehört und an den sich die damaligen Konfirmand*innen gerne erinnern: „Pastor Faehling hat mich noch lange begleitet und war für mich in meiner Jugend sehr wichtig“, sagt Gnadenkonfirmandin Margot Walczak.
Eigentlich war die Gnadenkonfirmation für April vorgesehen, aber wegen der Pandemie musste auch dieser Termin verschoben werden. So fand der Gottesdienst am Erntedanktag statt, mit Maske, Abstand und Erntedank-Dekorationen - ungewöhnlich, aber schön - und das ist eine Gnadenkonfirmation schließlich auch.
Zur Segnung kamen die Gnadenkonfirmand*innen in zwei Gruppen nach vorn, damit der Abstand gewahrt werden konnte. Dort erhielten sie nicht nur den Segen, den auch jede*r Konfirmand*in heute hört, sondern auch noch ein Geschenk des Kirchengemeinderates, sowie eine Blume. „Es heißt wohl Gnadenkonfirmation, weil es eine Gnade ist, das erleben zu dürfen“ sagt Pastor Hieber. „Ich beglückwünsche Sie zu diesem außergewöhnlichen Fest.“
Auf den Zusammenhalt der Gruppe sind die Gnadenkonfirmand*innen sehr stolz. „Wir sind alle untereinander befreundet, gratulieren uns noch zu allen Geburtstagen und sind sehr dankbar, dass wir jetzt dieses Jubiläum noch zusammen feiern können“, sagt Organisatorin Lise-Lotte Schnoor. Die Bindung ist auch deshalb noch so eng, weil die Gruppe sich bereits aus der Schule kennt: „Wir waren damals in einer Zweiklassigen Volksschule, seit 1941, und sind dann auch zusammen konfirmiert worden“, erzählt Faehling. „Aber es ist wirklich besonders, dass der Kontakt so lange hält - das haben wir hauptsächlich Lise-Lotte mit zu verdanken!“
Einige wohnen noch in der Umgebung und sehen sich häufiger, aber viele sind auch weggezogen. Irmgard Wendt reiste extra aus Mühlheim an der Ruhr an, doch für viele, die im Laufe ihres Lebens weggezogen waren, war der Weg zu weit. Es konnten nicht alle Gnadenkonfirmand*innen dabei sein: Einige sind zu krank, um den Weg bis Süsel zurückzulegen, andere leben bereits nicht mehr. In Erinnerung an all diejenigen, die bei diesem Jubiläum nicht dabei sein konnten, wurden nach dem Gottesdienst vor der Kirche Tauben fliegen gelassen.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Nicht abgesagt, nur verschoben – und Weihnachtsbäume gibts trotzdem: Brigitta Herrmann freut sich ebenso wie Rainer Steinbock und Uwe Paap vom Kiwanis Club auf die Weihnacht im Schloss im kommenden Jahr.

Weihnacht im Schloss verschoben

03.12.2020
Eutin (ed). Tannenduft im Innenhof des Schlosses? Sollte da etwa doch…? „Nein“, sagt Uwe Paap vom Kiwanis Club Ostholstein bedauernd, „wir haben gehofft bis zum Schluss, dass wir unsere Weihnacht im Schloss vielleicht doch irgendwie veranstalten können, aber es geht…
Skateboardfahren ist nur eine von vielen coolen Aktionen, die Lucky beherrscht.

Lucky hat es drauf!

03.12.2020
Eutin (aj). Große Herausforderungen sind ihr tägliches Programm: Als Schulleiterin der Johann-Heinrich-Voss-Schule hat Tanja Dietrich aktuell immer neue Aufgaben zu bewältigen und ein Blick in „ihr“ Gymnasium zeigt: Es läuft. Vor diesem Termin allerdings hatte die…
THW-Helfende von links: Nils Happel, Klaus-Peter Plötz, Lea Menzner und Mandus Freese

Aufbau des Impfzentrums

03.12.2020
Eutin (t). Drei Impfzentren werden im Kreis Ostholstein eingerichtet, um die Impfungen gegen Covid-19 durchführen zu können. Eins davon befindet sich in Eutin am Marktplatz. Ein ehemaliger Supermarkt wird mit einigem Aufwand umgebaut, um die Anforderungen, die an die…
Normalerweise suchen sich die Kinder der Bujendorfer KiTa Kindernest des Kinderschutzbundes Ostholstein ihre Weihnachtsbaum bei Familie Voß in Zarnekau selber aus, das ging aber wegen Corona nicht. Mit dem, den Tim Voß ihnen geschenkt hat, sind sie super zufrieden

Ein Weihnachtsbaum fürs Kindernest

02.12.2020
Bujendorf (ed). Einer der schönsten Ausflüge in der Vorweihnachtszeit ist für die Kinder des Kindernestes, der Bujendorfer KiTa des Kinderschutzbundes Ostholstein, der nach Zarnekau zu Tim Voß. Hier dürfen sie sich Jahr für Jahr den allerschönsten Baum für ihren…
Das Beratungsteam der EUTB am Hauptstandort in Eutin: Torben Müller, Sabine Pitschmann und Birgit Karußeit.

Rat für Menschen mit Behinderung

02.12.2020
Eutin (aj). Eine Behinderung darf niemals der Grund sein, dass Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, zu Zuschauenden degradiert, obwohl sie gestalten und erleben wollen und können. Teilhabe lautet das Schlüsselwort und es ist im Bundes-Teilhabe-Gesetz…

UNTERNEHMEN DER REGION