Reporter Eutin

Vorstand lenkt die Geschicke zukünftig als Team

Bilder

Eutin (t). Nach der pandemiebedingten Unterbrechung konnte nun die Jahreshauptversammlung der Eutiner LandFrauen, die üblicherweise im Februar stattfindet, in Präsenz durchgeführt werden. Ca. 60 LandFrauen nahmen an der Versammlung teil und freuten sich wieder alte bekannte Gesichter zu sehen und in gemütlicher Runde zusammenzusitzen.
Neben den üblichen Tagesordnungspunkten wie Ehrungen, Berichte, Rück- und Ausblicke stand diesmal ein besonders wichtiger Punkt auf der Tagesordnung, die Neuordnung der Satzung. Zukünftig soll der Verein durch ein Teamvorstand bestehend aus 4 Vertreterinnen und weiteren Beisitzerinnen gelenkt werden. Diese neue Form der Vorstandsarbeit verteilt die Aufgaben auf mehreren, gleichberechtigten Schultern. Die Änderung in der Vereinsführung und die neue Satzung wurde von allen Anwesenden in der Versammlung einstimmig genehmigt und befürwortet.
Kerstin Reinhardt und Ellen Rogge beendeten ihre Arbeit im Vorstand und wurden mit netten Dankensworten und Präsent verabschiedet. Sodann ging es dann an die Wahlen des Teamvorstandes und der Beisitzer. Dem alten Vorstand war es im Vorfeld gelungen, für jede Position eine Kandidatin zu finden, was in Zeiten nachlassenden Interesses an einem Ehrenamt nicht einfach ist. Alle Wahlen gingen einstimmig über die Bühne. Dem Teamvorstand gehören die neuen und alten Vorstandsmitglieder: Ute Witt, Sabine Schwarten, Bettina Moser und Eveline Seute an. Einstimmig zu Beisitzern wurden bestellt: Miriam Boesmann, Birgit von Ahlen, Erika Witter, Silke Rückheim und Heike Drews.
Für ihre langjährige Treue und Verbundenheit konnten Mitglieder geehrt werden, Brigitte Schmidt-Künzel und Elisabeth Dückinghaus gehören seit 35 Jahren zu den LandFrauen, Anke Möller, Karin Thode und Ingemarie Hanssen feierten sogar ihr 40. Jubiläum.
Neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen bei den LandFrauen – Frauen, die Lust auf Spaß und an gemeinsamen Unternehmungen haben und viele nette aufgeschlossene Frauen aus Stadt und Land kennenlernen möchten. Jeden 1. Mittwoch im Monat um 19.00 Uhr findet im Brauhaus in Eutin der Stammtisch statt, eine gute Möglichkeit um erste Kontakte zu knüpfen und sich über die Arbeit des Vereines zu informieren.
Weitere Veranstaltungen sind in Planung, soweit es aktuell coronabedingt möglich ist, sich unter Einhaltung der Hygieneregeln zu treffen. So steht die traditionelle Weihnachtsfeier am 15. Dezember auf dem Plan. Interessierte nehmen bitte mit einem Mitglied des Vorstandes Kontakt auf.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Wolf-Dieter Klitzing und Christine Gohlke warten darauf, in Sachen Kultur wieder durchstarten zu können.

Die Kultur hat ein Zuhause in Ahrensbök

20.01.2022
Ahrensbök (aj). Der vergangene Donnerstag war ein guter Tag für Ahrensbök: Vom neuen Gerät auf dem Spielplatz auf der Schlosswiese hörte man fröhliches Kinderlachen, im Rathaus hatten Bürgermeister Andreas Zimmermann und der Vorsitzende des Kulturkreises, Wolf-Dieter…

„Es hat mir geholfen, dass ich gebraucht und geliebt wurde“

20.01.2022
Ostholstein (aj). Stark wie Zwei, mindestens – daran muss ich denken, wenn ich Sibylle Latza treffe. Sie weiß, was sie will und sie sagt das klar. Ihre Energie reißt mit, ihre Ideen begeistern. Sie ist eine, die sich nicht in den Vordergrund drängt, Menschen Raum gibt…

Lichterstadt Eutin: Auf den Herbst verschoben

19.01.2022
Eutin (t). Viele hatten sich bereits darauf gefreut – die Lichterstadt Eutin, eine Neuauflage des bisherigen Illuminationsevents, sollte den ganzen Februar lang die Eutiner Innenstadt, die Stadtbucht und auch den Schlossplatz in der dunklen Jahreszeit erhellen.…

Vereinte Zukunftsmitgestalterinnen und -mitgestalter zwischen Kamin und digitalen Endgeräten

13.01.2022
Hof Viehbrook (t). Der Ort hätte nicht besser gewählt sein können für den Auftakt zur Erstellung einer neuen Entwicklungsstrategie für die Aktivregion Schwentine-Holsteinische Schweiz. Hof Viehbrook ist beispielgebend für die wachsenden Zukunftschancen des ländlichen…
Mehr als 2000 Pakete erreichten dank der Initiative des Ehepaars Bohnhoff und vieler Preetzer in der Vorweihnachtszeit die vom Hochwasser betroffene Gemeinde Dernau im Ahrtal – für diese so warmherzige wie mitfühlende Geste bedanken sich die Dernauer von Herzen.

Beeindruckende Benefizaktion der Initiative „Küstenkiste“

13.01.2022
Preetz/Dernau (t). Vor dem Hintergrund der erschütternden Eindrücke der Hochwasser- und Flutkatastrophe in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 hatten Petra und Sven Bohnhoff, Inhaber der Firma Umzüge Preuß aus Preetz gemeinsam mit dem forum 7, einem Zusammenschluß…

UNTERNEHMEN DER REGION