Reporter Eutin

Oldenburger Liedertafel von 1842 e.V. wird sich als Chor zum Jahresende auflösen

Bilder

Oldenburg / Dannau. (eb) Ein letztes Mal hatten Ulrich Neuhaus als 1. Vorsitzender der Oldenburger Liedertafel und sein Stellvertreter Hans-Adolf Jensen Chormitglieder und Gäste zum 19. November zum Eisbein- und Kasseleressen eingeladen. Sehr gerne waren alle auch in diesem Jahr der traditionellen Einladung gefolgt, obgleich mit dem Treffen die Auflösung des Chores zum 31. Dezember des Jahres bekannt gegeben wurde.
Ursächlich hierfür ist neben des Fortzugs von Chorleiter Hartmut Vitense, der im Verlauf des Abends für seine Verdienste um den Chor zum Ehrenchorleiter ernannt wurde, auch die zunehmende Überalterung und sinkende Mitgliederzahl. „Zu meinem Eintritt in den Chor waren wir 56 Sangesbrüder, inzwischen sind wir nur noch knapp über 20 Mitglieder“, stellte Ulrich Neuhaus diesbezüglich fest. Verbunden mit diesem Rückgang war auch die Reduzierung von einem 4-stimmigen Chor hin zu nur noch 2 Stimmen. „Das haben wir durch eine Umstellung unseres Liedguts von Oper und Operette hin zu frischen maritimen Liedern aus der Feder unseres Chorleiters und Playback-Unterstützung aber wunderbar meistern können“, verriet der 1. Vorsitzende. Und mit Playback-Unterstützung und Fernbetreuung mit Liedern von Hartmut Vitense wollen die Sangesbrüder auch nach offizieller Chorauflösung weiterhin zumindest ihre Ehrenbekundungen aufrechterhalten.

Insofern war die Stimmung trotz eines offiziellen Schlussstriches unter die lange Geschichte der Oldenburger Liedertafel von 1842 e.V., deren Mitglieder viele Veranstaltungen mit ihren Auftritten bereichert und eine ausgezeichnete Gemeinschaft gepflegt haben, am Dienstagabend optimistisch. Und noch einmal erklangen im Restaurant „Zum Farmer“ unter Leitung von Hartmut Vitense die kräftigen Stimmen des Chores, wurde gemeinsam gegessen und manch Anekdote erzählt sowie mit Stolz und Freude auf eine gemeinsame Zeit zurückgeblickt und den Mitgliedern der Oldenburger Liedertafel für viele schöne musikalische Beiträge nochmals gedankt.


Weitere Nachrichten Oldenburg
Reiner Kroll, Donatha Puck und Hannes Wendroth vom Kirchengemeinderat.

Von Abschied und Neuanfang

05.03.2020
Hansühn. Abschied und Neuanfang standen am vergangenen Sonntag in der Christuskirche in Hansühn im Mittelpunkt des Gottesdienstes: Küster Reiner Kroll, der in wenigen Monaten 64 Jahre alt wird, wurde entpflichtet und in den Ruhestand verabschiedet und seine…
Übergabe des Hauptgewinns in Oldenburg: Die Lionsfreunde Stephan Meinhardt (Bildmitte) und Stefan Frahm (r.) gratulieren Norbert Müller (l.).

Lions Club Oldenburg in Holstein gratulierte

03.03.2020
Oldenburg. (sf/eb) Der Hauptgewinn und die erwirtschafteten Spenden aus den Erlösen des Adventskalenders 2019 sind am 26. Februar im Eingangsbereich zum Oldenburger Wallmuseum überreicht worden. „Der Verkauf unserer Adventskalender war auch im zurückliegenden Jahr…
Die Oldenburger Dwarslöper am Probentag (18. Februar) in Oldenburg.

Oldenburger Dwarslöper bereiten neues Stück vor

26.02.2020
Oldenburg. (rw/eb) „Eene meene muh, dat weerst du!“ heißt das neue Theaterstück aus der Feder von Regine Wroblewski, das derzeit mit gewohnter Akribie und Spaß an der plattdeutschen Sprache einstudiert wird. Zum Inhalt halten sich die Laienschauspielerinnen und…

20. Oldenburger Volleyball-Stadtmeisterschaft findet am 21. März 2020 statt

26.02.2020
Oldenburg. (de) Die Volleyballabteilung des Oldenburger SV ruft alle Freizeitmannschaften der Stadt Oldenburg und der umgebenden Gemeinden (Heiligenhafen, Lütjenburg, Eutin, Malente, Lensahn...) zur zwanzigsten Stadtmeisterschaft im Volleyball auf. Diese wird am…
Das ist der neue Vorstand für das Jahr 2020: Angelina Klukas, Nico Klukas, Connor Sellmann, Lucas Schütt, Justin-Lukas Riß. In der hinteren Reihe: Kevin Ackermann, Tim Neumann und Hartmut Junge.

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr Lensahn 2019

07.02.2020
Lensahn. (ls/eb) Anfang 2019 hatte die Jugendfeuerwehr Lensahn 27 Mitglieder, eine recht bunt gemischte Truppe. Im Laufe des Jahres haben wir einige Jungs und Mädchen dazubekommen, einige jedoch haben uns auch verlassen. Von unseren Kameraden Phil Renner, Finn Meier,…

UNTERNEHMEN DER REGION