Reporter Eutin

Thema der diesjährigen Verblockungstage der Museumspädagogik: Mauerfall und Grenzen

Bilder
Tjorven Hoffmann, Sven Christian Stehmeier, Nina Lüdtzke, Svenja Schröder, Kira Nagel, Niklas Heichert, Neele-Marie Harms, Janina Rosplesch, Clarissa Krüger, Julia Buhse, Michelle Ehlert, Dominique Grimm, Nicolaj Puschkarev, Martina Schirrmann, Hanna Nehrmann, Svenja Raatz, Christel Loehnert, Heike Beermann, Reinhold Bender, Henning Looft und die Kinder Piet-Eric Harms und Ida Schirrmann bereiten in der Fachschule für Sozialpädagogik in Lensahn ihr Präsentationsmodell vor. Wer sich  übrigens  über Ausbildungsmöglichkeiten an der Fachschule oder die Fachschule selbst informieren möchte, für den ist ein Blick in das Internet auf die Seite www.bbs-old.de hilfreich.

Tjorven Hoffmann, Sven Christian Stehmeier, Nina Lüdtzke, Svenja Schröder, Kira Nagel, Niklas Heichert, Neele-Marie Harms, Janina Rosplesch, Clarissa Krüger, Julia Buhse, Michelle Ehlert, Dominique Grimm, Nicolaj Puschkarev, Martina Schirrmann, Hanna Nehrmann, Svenja Raatz, Christel Loehnert, Heike Beermann, Reinhold Bender, Henning Looft und die Kinder Piet-Eric Harms und Ida Schirrmann bereiten in der Fachschule für Sozialpädagogik in Lensahn ihr Präsentationsmodell vor. Wer sich übrigens über Ausbildungsmöglichkeiten an der Fachschule oder die Fachschule selbst informieren möchte, für den ist ein Blick in das Internet auf die Seite www.bbs-old.de hilfreich.

Lübeck / Lensahn / Oldenburg. (eb) Auch in diesem Jahr waren 16 Schülerinnen und Schüler der Erziehermittelstufe von der Fachschule für Sozialpädagogik in Lensahn begeistert in die Vorbereitung der diesjährigen Verblockungstage im Wahlpflichtfach Museumspädagogik gestartet. Begleitet von ihrem Fachlehrer Henning Looft und den ehrenamtlich tätigen Museumsmitarbeitern Christel Loehnert, Heike Beermann und Reinhold Bender setzten sie an einem arbeits- und lernintensiven Schulsonnabend im vergangenen Monat erste Ideen zu ihrem selbst gewählten Themenbereich „Grenzen“ um.
Der Tag bot eine perfekte Grundlage, eigene Erfahrungen bei anfallenden Projektarbeiten wie Drechseln oder Strohbinden zu sammeln und diese gut gestärkt mit selbst gekochter Kürbissuppe und selbst gebackener Torte in Gesprächsrunden zu reflektieren sowie zu diskutieren, in wie weit derlei Tätigkeiten in die spätere pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen integrierbar sind. Wichtig war den angehenden Erzieherinnen und Erziehern bei ihrer selbst gestellten Aufgabe - entstehen sollte zu Präsentationszwecken in der Grenzdokumentationsstätte Lübeck-Schlutup ein Modell zur ehemaligen innerdeutschen Grenze - den Betrachtern des Modells aufzuzeigen, dass Grenzen durchbrochen werden können. Und wie der Mauerfall vor 30 Jahren gezeigt hat, ist dies tatsächlich sogar bei Staatsgrenzen bei friedlichem Ablauf möglich.
Unter pädagogischen Aspekten bereiteten die angehenden Erzieherinnen und Erzieher zugleich weitere Grenzen auf, von denen es in der Gesellschaft unzählige gibt. Analysiert haben sie hierzu „Grenzen im Kopf“, die unser soziales und kulturelles Handeln bestimmen und durch Neugierde sowie Offenheit durchbrochen werden können oder auch Grenzen im Umgang mit Tieren bezüglich Nutzung und Haltung. Wichtige Denkanstöße lieferten den Schülerinnen und Schülern für ihre Ausarbeitung die Kooperationspartner der Schule. Bei Exkursionen in das Grenzmuseum in Lübeck Schlutup, das Tierheim in Lübeck Kücknitz, das Willy-Brandt-Haus in Lübeck sowie das Günther-Grass-Haus oder auch das Günther-Grass-Museum wurden sie stets herzlich empfangen und führten anregende Gespräche zu Geschichte und Ethik, suchten und besprachen zum Thema passende Zitate von Günther Grass und Willy Brandt oder sortierten Zeitungsausschnitte und Symbole.


Weitere Nachrichten Oldenburg
Reiner Kroll, Donatha Puck und Hannes Wendroth vom Kirchengemeinderat.

Von Abschied und Neuanfang

05.03.2020
Hansühn. Abschied und Neuanfang standen am vergangenen Sonntag in der Christuskirche in Hansühn im Mittelpunkt des Gottesdienstes: Küster Reiner Kroll, der in wenigen Monaten 64 Jahre alt wird, wurde entpflichtet und in den Ruhestand verabschiedet und seine…
Übergabe des Hauptgewinns in Oldenburg: Die Lionsfreunde Stephan Meinhardt (Bildmitte) und Stefan Frahm (r.) gratulieren Norbert Müller (l.).

Lions Club Oldenburg in Holstein gratulierte

03.03.2020
Oldenburg. (sf/eb) Der Hauptgewinn und die erwirtschafteten Spenden aus den Erlösen des Adventskalenders 2019 sind am 26. Februar im Eingangsbereich zum Oldenburger Wallmuseum überreicht worden. „Der Verkauf unserer Adventskalender war auch im zurückliegenden Jahr…
Die Oldenburger Dwarslöper am Probentag (18. Februar) in Oldenburg.

Oldenburger Dwarslöper bereiten neues Stück vor

26.02.2020
Oldenburg. (rw/eb) „Eene meene muh, dat weerst du!“ heißt das neue Theaterstück aus der Feder von Regine Wroblewski, das derzeit mit gewohnter Akribie und Spaß an der plattdeutschen Sprache einstudiert wird. Zum Inhalt halten sich die Laienschauspielerinnen und…

20. Oldenburger Volleyball-Stadtmeisterschaft findet am 21. März 2020 statt

26.02.2020
Oldenburg. (de) Die Volleyballabteilung des Oldenburger SV ruft alle Freizeitmannschaften der Stadt Oldenburg und der umgebenden Gemeinden (Heiligenhafen, Lütjenburg, Eutin, Malente, Lensahn...) zur zwanzigsten Stadtmeisterschaft im Volleyball auf. Diese wird am…
Das ist der neue Vorstand für das Jahr 2020: Angelina Klukas, Nico Klukas, Connor Sellmann, Lucas Schütt, Justin-Lukas Riß. In der hinteren Reihe: Kevin Ackermann, Tim Neumann und Hartmut Junge.

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr Lensahn 2019

07.02.2020
Lensahn. (ls/eb) Anfang 2019 hatte die Jugendfeuerwehr Lensahn 27 Mitglieder, eine recht bunt gemischte Truppe. Im Laufe des Jahres haben wir einige Jungs und Mädchen dazubekommen, einige jedoch haben uns auch verlassen. Von unseren Kameraden Phil Renner, Finn Meier,…

UNTERNEHMEN DER REGION