Reporter Eutin

Preetz meets Plön - Halbzeit beim Stadtradeln

Bilder

Preetz/Plön (tg) Bereits seit dem 15. August heißt es für die Teilnehmer des Wettbewerbs Stadtradeln in beiden Städten, kräftig in die Pedale zu treten und in drei Wochen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Eine kleine Tradition hat bereits die „Preetz meets Plön-Tour“, die seit 2018 einen festen Platz im Tourprogramm beider Städteteams hat. Ungefähr zur Mitte der dreiwöchigen Wettbewerbszeit treffen sich die Plöner und Preetzer Radler immer zu einer gemeinsamen Radtour; Ziel: die alte Schule in Wahlstorf. Hier wird dann bei Kaffee und Kuchen auf die bereits erreichten Kilometer zurückgeschaut und die restliche Wettkampfzeit in den Blick genommen. So auch am letzten Sonntag. In diesem Jahr waren 13 Radler aus Preetz und 16 Fahrradfahrer aus Plön zu dieser besonderen Sternfahrt nach Wahlstorf angetreten, angeführt von ihren Bürgermeistern, Lars Winter und Björn Demmin. Die beiden Stadtoberhäupter zogen am Treffpunkt für ihre Kommunen eine eher durchwachsene Zwischenbilanz im laufenden Wettbewerb. „Wir hatten uns 100.000 km als Zielmarke gesetzt; - das werden wir, Stand heute, eher nicht erreichen“, vermutet Björn Demmin. Der Preetzer Bürgermeister peilt nun zumindest das gute Vorjahresergebnis (rund 88.000 km) an. Die Schusterstadt liegt mit etwas mehr als 400 Fahrradfahrern im Wettbewerb aktuell bei 44.000 km. „Preetz ist deutlich stärker“, lobte Lars Winter anerkennend. Seine Plöner Radler, 160 an der Zahl, haben aktuell 23.000 km auf dem Tacho. „Das durchwachsene Wetter macht sich in diesem Jahr doch bemerkbar, - letztes Jahr hatten wir bei der Tour „Preetz meets Plön“ noch sommerliche Temperaturen“, so Winter. Der Plöner Bürgermeister ist froh, über jeden Radler, der beim Wettbewerb mitfährt. „Viele Teilnehmer entdecken so auch die Schönheit von Preetz und seiner Umgebung“, ergänzte Björn Demmin, „auch wenn es natürlich vor allem darum geht, möglichst viele Menschen auf das Fahrrad zu bekommen.“ Lars Winter berichtete, dass sich in Plön bereits ein eingeschworenes Stadtradeln-Team gebildet hat. „Die sind immer dabei und fahren bei jedem Wetter“, so Winter anerkennend. Ein Stadtradeln-Veteran ist Ole Hoffmann. Der Plöner fährt während der Wettkampfzeit pro Woche rund 100 km mit dem Rad, privat und zur Arbeit. „Es ist einfach gut, alle Menschen zu animieren, die üblichen Kurzstrecken von zwei bis drei Kilometern mit dem Fahrrad zu absolvieren“, betonte Ole Hoffmann. Ebenfalls aus Plön ist Ulrich Bittner. Der Ruheständler fährt auch sonst viel Rad, hier vor allem mit seiner Frau und auf dem Tandem. Ihm kommt es nicht auf die zurückgelegten Kilometer an. „Einfach Bewegung, gemütliches Fahren und mit anderen Leuten zusammenkommen“, so Ulrich Bittners Fazit. Im Preetzer Team ist Renate Benthe das erste Mal auf der Tour „Preetz meets Plön“ mit dabei, auch das erste Mal beim Stadtradeln überhaupt. „Einfach Spaß an der Bewegung und die Landschaft genießen“, ist ihre Motivation mitzufahren. Die Preetzerin ist ehrgeizig und setzt auf ein Fahrrad ohne Elektromotor. Birgit Graage ist ebenfalls aus Preetz. Sie fährt auch außerhalb des aktuellen Wettbewerbes viel mit dem Rad, hier vor allem bei geführten Touren des Schusterachtvereins. „Es macht einfach Spaß, hier in der Gruppe und ich bewege mich gerne sportlich“, erklärte die 75jährige. Der aktuelle Wettbewerb Stadtradeln läuft noch bis zum 4. September.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Der KSV Plön zeichnete engagierte Sportvereine aus.

Ausgezeichnet für „Sport trotz Corona“

08.09.2021
Kreis Plön (t). Gewonnen haben alle Vereine und Verbände, die an der Ausschreibung des Kreissportverbandes Plön „Sport trotz Corona-so machen WIR es“ teilgenommen haben. Da die Entscheidung, welcher Verein beziehungsweise Verband denn nun mit seinem Ideenreichtum und…
Kreispräsident Stefan Leyk, die geehrten Ehrenamtler:innen Elisabeth Steenbock, Dorothee Albrecht, Peter Stoltenberg, Dirk Rüder, Dr. Hermann Marquort, Andreas Mösch, Peter Pauselius, Ann-Katrin Kapries und Landrätin Stephanie Ladwig (von links).

Weil ohne Ehrenamt nichts läuft

07.09.2021
Plön (hr). Wie sähe unser Alltag wohl ohne Sportvereine, Initiativen, Freiwillige Feuerwehren, Weltläden, Kunstmuseen, Chöre, et cetera aus? Wahrscheinlich ziemlich trist - aber viele dieser Organisationen leben von dem ehrenamtlichen Engagement ihrer Mitglieder.…
Volker Liebich (v.l.), zweiter Vorsitzender des Preetzer Heimatvereins, Priörin Erika von Bülow, Jens Meyer und Historiker Detlev Kraack stellten die neueste Veröffentlichung des Heimatvereins vor.

Ein besticktes Leinentuch aus dem Spätmittelalter

07.09.2021
Preetz (tg) Was brachte eine, vermutlich noch junge Frau im Preetzer Kloster dazu, vor über 500 Jahren, ein Leinentuch mit Szenen aus dem Leben der Jungfrau Maria zu besticken; - warum wählte sie diese Motive und überhaupt: wer war sie? Mit diesen und weiteren Fragen…
Mit Bounty hat Heike Schröttke einen vierbeinigen Partner an ihrer Seite, der als Assistenzhund künftig für ihre Sicherheit sorgen wird.

Leben mit Attackenschwindel

01.09.2021
Preetz (los). Auf den ersten Blick wirkt alles ganz normal, wenn Hündin Bounty mit ihrer Halterin Heike Schröttke am anderen Ende der Leine auftaucht. Doch nur scheinbar: „Sie wird meine Lebensversicherung“, sagt Heike Schröttke. Denn dem jungen Red Fox Labrador kommt…
Der Preetzer Schanko geht nach Lepahn

Remis im Topspiel der Verbandsliga Ost

01.09.2021
Kreis Plön (dif) Ende August/Anfang September hat die Verbandsliga Ost schon richtig Fahrt aufgenommen. Alles fühlt sich wieder nach richtigem Fußball an. Die Besucher sind da, die Mannschaften auf dem Feld und die Tore fallen zu genüge. Am 2. Spieltag ging es auf den…

UNTERNEHMEN DER REGION