Reporter Eutin

Preetz siegt weiter Richtung Titel

Bilder
Traf in Flintbek zur Führung: Neil Helbing (PTSV).

Traf in Flintbek zur Führung: Neil Helbing (PTSV).

Foto: D. Freytag

Kreis Plön (dif). Der Preetzer TSV hat einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Verbandsligameisterschaft 2022 gemacht. Am vergangenen Wochenende holten sich die Kicker von Trainer Andreas Möller beim 4:1-Erfolg in Flintbek weitere drei Pluspunkte und haben nun acht Zähler Vorsprung auf Plön. Nach torlosen 45 Minuten trafen Helbing, Danberg, Zimmermann und Ziebell für die Schusterstädter. Der PTSV profitierte dabei vom 2:2 des TSV gegen die SG Probstei. Coach Danilo Blank kann mit seiner Elf- bei einem Nachholspiel in der Hinterhand- aber noch verkürzen. Rot Schwarz Kiel siegte 1:0 in der Wik, bleibt mit einem Zähler Rückstand auf die Plöner (bei einem Spiel weniger) Dritter.
 
Nach einem 2:3 in Schönkirchen kann der VfR Laboe die Verbandsliga Ost wohl zu den Akten legen. Nach einem 0:3-Halbzeitstand waren die beiden Treffer von Mathias Schnoor nur noch Kosmetik, zeigten aber, dass die Moral im Team auch nach nun 15 Niederlagen noch nicht gelitten hat. Einen wichtigen Pluspunkt fuhr die SG Dobersdorf/Probsteierhagen gegen die FSG Saxonia ein. Beim 1:1 traf Marcel Gonda in Minute 34 zum Remis. Dersau spielt seine Begegnung gegen Inter Türkspor Kiel erst am 3. Mai, muss hier drei Punkte verbuchen. Auch wenn der ASV drei Antreten weniger als die Spielgemeinschaft hat, beträgt der Rückstand aktuell doch schon acht Zähler. Schon gestern ging es mit der Partie Schönkirchen vs. Türkspor weiter.
 
Am heutigen Mittwoch blicken dann alle Augen auf das Match des Preetzer TSV gegen RS Kiel. Auch im Einsatz ist der VfR Laboe (gegen den TSV Flintbek), sowie Saxonia und der WSV (alle Spiele 18.30 Uhr). Die Verbandsliga geht dann am Wochenende wie folgt in den 19. Spieltag und damit langsam auch in die Vorentscheidungen in Sachen Meisterschaft und Abstieg. In zwei Tagen machen der TSV Plön und Inter Türkspor Kiel um 19 Uhr den Anfang. Die Gastgeber sind hier natürlich der Favorit und sollten sich auch durchsetzen können. In der „Ewigen Verbandsligatabelle“ steht der TSV übrigens noch vor den Preetzern, die Position zwei innehaben. Samstag finden dann die restlichen Spiele statt. Hier startet um 14 Uhr RS Kiel mit seinem Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Dobersdorf/Probsteierhagen. Vorhersage: Die drei Zähler gehen wohl an die Kieler. Der ASV Dersau trifft danach daheim um 15 Uhr auf den TSV Flintbek, die FSG Saxonia hat parallel die SG Probstei zu Gast. Mit jeweils einem Remis könnte die SG gut leben, für den ASV ist dies natürlich viel zu wenig. Fazit: Ein Heimerfolg für die Muus-Truppe muss her. Um 15.30 Uhr ertönt dann in Preetz der Anpfiff zum Match des Spitzenreiters gegen die TSG Concordia Schönkirchen. Der Tipp lautet: Der Tabellenführer holt sich den Sieg. Dreißig Minuten später will der VfR Laboe sein Spiel gegen die Wik mit drei Pluspunkten beenden. Schwer, sieht man die bisherigen Ergebnisse der Hausherren. Den bis dato einzigen Sieg gab es am 7. Spieltag gegen die SG Dobersdorf/Probsteierhagen (3:0). In Sachen Neuverpflichtungen hat sich bei der SG Probstei etwas getan. Der schon 37-jährige Jan Helms, vereinslos, kommt zur Spielgemeinschaft und soll dem Verein vor allem mit seiner Erfahrung helfen. Den TSV Plön verlassen wird Moritz Neumann. Den 33 Jahre alten Abwehrspieler zieht es zu Eidertal/Molfsee.

HANDBALL: Nach dem souveränen Sieg über den SC Magdeburg in Hamburger Pokalfinale wartet am morgigen Donnerstag in der 1. Bundesliga das Team der HSG Wetzlar auf den THW Kiel. Aus dem Hinspiel haben die Zebras nach der 27:29-Niederlage noch etwas gut zu machen. Die Gäste haben sich in der Vergangenheit zu so etwas wie einem Angstgegner entwickelt. Anpfiff in der Wunderino-Arena ist um 19.05 Uhr. Weiter geht es schon am 1. Mai, dann erneut mit einem Heimspiel. Ab 16.05 Uhr heißt der Gegner dann Melsungen. Beim MTV siegte die Jicha-Sieben im vergangenen Jahr überraschend klar mit 33:26. Zwei Siege sind hier Pflicht, die Champions-League soll auch 2022/23 wieder mit dem THW Kiel stattfinden.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION