Reporter Eutin

Sportlicher Jahresausklang mit viel Beteiligung

Bilder

Ascheberg (los). Mit rund 100 großen und kleinen Teilnehmern – unter anderem einiger Nachwuchsfußballer – verzeichnete der Lauftreff des TSV Germania Ascheberg die wohl bisher größte Beteiligung beim Silvesterlauf. Die sportliche Jahresendrunde lockte am 31. Dezember (Nordic-)Walker, Läufer und Radler in geführten Gruppen in die nähere Umgebung der Gemeinde am Großen Plöner See. Da es weder um Zeiten noch Höchstleistung ging, war der sprichwörtliche Weg das eigentliche Ziel dieser Veranstaltung, die den geselligen Aspekt des Sports in den Mittelpunkt stellte. Über den guten Zuspruch freuten sich insbesondere Günter Konen (61) und Burghard Röwe (59), die den Silvesterlauf seit 2000 organisieren und den Lauftreff 1997 gegründet haben. „Mit nur sechs, sieben Leuten anfangs“, erinnert sich Röwe. Doch die Veranstaltung zu Silvester fand von Beginn an viele Freunde, und nicht nur Läufer: Schon zum ersten Ascheberger Silvesterlauf vor 20 Jahren fanden sich 25 Teilnehmer ein. „Es gab damals eine Leichtathletikgruppe beim Verein“, erzählt Günter Konen. So kamen Angehörige, Kinder und Freunde gleich mit in den Genuss der geselligen Laufrunde am Jahresende – Ausdauersport ist auch in anderen Sparten von Bedeutung.
Aus dem privaten Umfeld heraus habe sich der spezialisierte Lauftreff entwickelt. Für Günter Konen spielte auch der berufliche Wechsel an den Schreibtisch eine Rolle: „Ich wurde zu dick und ging joggen“, erzählt er. Und Burghard Röwe übte sein Hobby „seit Mitte 30“ mit Begeisterung aus. Ausschlaggebend war die Teilnahme der ambitionierten Ascheberger am Staffellauf im Rahmen des Plöner See Laufs („Internationales Lauf- und Wanderfestival Großer Plöner See“ des TSV Plön), blickt Günter Konen zurück. Danach folgte weiterhin systematisches Training. „Wir haben zusammen im ganzen norddeutschen Raum an Läufen teilgenommen“, berichtet Burkhard Röwe. Dem ehemaligen Marathonläufer war 2006 ein Ende der Laufkarriere beschert, aus gesundheitlichen Gründen. „Danach war ich leider nur noch Punschausschenker.“
Zusammen mit vier, fünf Helfern unterstützt Röwe jedes Jahr den Silvesterlauf „hinter den Kulissen“. Das Team sorgt für den Punschausschank, holt die Berliner ab (seit 20 Jahren spendiert die Ascheberger Bäckerei Beyer das Silvester-Gebäck) und übernimmt die Aufräumarbeiten, wenn alle „Knallerbsen“, „Rohrkrepierer“ oder „Spätzünder“ entsprechend ihrer Gruppenzugehörigkeit wieder fort sind. Je nach Trainingsstand und Tagesform können alle Silvesterläufer in unterschiedlich schnellen Gruppen starten, walken oder radeln. Dass Walking den Effekt einer Einstiegsdroge entfalten kann, weiß die Co-Leiterin des Lauftreffs Christine Simonsen aus eigener Erfahrung. Sie hat zum vierten Mal am Silvesterlauf teilgenommen und die schnellste der Gruppen (10 km) angeführt. Dabei startete die Läuferin damals noch unter den Walkern. Erst vor zwei Jahren habe sie sich dem Lauftreff angeschlossen, erzählt sie von der Effektivität des Trainings.
Info: Die Ascheberger Lauftreffler starten immer mittwochs um 17 Uhr am Bürgerhaus (Langenrade) zum Training, freitags um 16 Uhr (ab den Osterferien um 17 Uhr). Nähere Auskünfte erteilt Günter Konen (04526-741)


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Der Altar in der Klosterkirche: Die Bebilderung entstand nach den Originalen im Vatikan.

Filmpremiere über das Preetzer Kloster

06.02.2020
Preetz (los). Eigentlich hatte es ein Geschenk zur Verabschiedung von Priörin Viktoria von Flemming werden sollen, doch am Ende wurde mehr aus dem Filmprojekt rund um das Preetzer Kloster. Jetzt will das Filmteam mit Pastor Christoph Pfeifer (Drehbuch, Regie), Jonny…
(V. l.) Peter Hundrieser (Schleswig-Holsteinische Landesforsten) und Peter Daniel (Katastrophenschutz im Kreis Plön) stoßen mit dem Zollstock im morschen Baumstamm kaum noch auf Widerstand – die Buche wird abgesägt.

„Achtung, Baum fällt!“

31.01.2020
Plön (los). Wo Motorsägen jaulen, knarzende Äste rauschend ins Unterholz fallen und Baumstämme krachend zu Boden gehen, ist meistens die Forstwirtschaft in Aktion. Doch auch die Feuerwehr nutzt die Wintermonate zum Training für den Ernstfall. Im Plöner Schlosswald…
Bürgermeister Engelbert Unterhalt begrüßt die Jugendlichen und gibt einen Überblick über die Politik in Bösdorf.

Für Geocaching, Lasertag und Mülleimer

31.01.2020
Kleinmeinsdorf/ Bösdorf (t). Jugendliche sollen ihre Meinung zu Maßnahmen, die sie betreffen, äußern dürfen, findet Bösdorfs Bürgermeister Engelbert Unterhalt und lud deshalb Jugendliche ab 10 Jahren zur Jugendversammlung der Gemeinde Bösdorf ein.Zehn Jugendliche…
Anke Trede wurde verabschiedet.

Kreis-Landfrauenverband Plön neu aufgestellt

30.01.2020
Kreis Plön (t). Die Vorsitzende des KLFV Plön Doris Hinrichsen wird noch ein Jahr den Verband leiten, wie sie auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung mitteilte, auf der die Wahl mehrerer Vorstandsposten anstand. Zwei neue Vorstandsmitglieder kamen in den Vorstand,…
Die Klasse 4 a der Astrid-Lingren-Schule in Klausdorf ist stolz. 1000 Euro haben sie bei einem dreijährigen Verkehrserziehungs-Wettbewerb gewonnen.

„Wir sind dabei!“

30.01.2020
Klausdorf/ Schwentinental (kud). Susanne Dietz liegt die Sicherheit „ihrer“ Kinder sehr am Herzen. Deshalb beschloss die engagierte Grundschullehrerin vor drei Jahren, mit ihrer damaligen ersten Klasse an einem Schulprojekt der besonderen Art teilzunehmen. „Wir sind…

UNTERNEHMEN DER REGION