Reporter Eutin

Doppelpleite: Pokal-Aus und Liganiederlage für Holstein

Bilder

Kreis Plön (dif). Mit einigen Spielabsagen mussten auch unsere vier Staffeln am Wochenende leben. Trotzdem gab es natürlich auch Matches, die nicht dem Regengott zum Opfer fielen. Gespielt wurde hier wie folgt:
2. Bundesliga: Bitter: Bereits einen Tag vor Halloween lieferte die KSV einen Gruselkick beim Viertligisten in Verl ab, wo man mit 7:8(1:1 nach 90 Minuten) nach Elfmeterschießen verdient aus dem Pokal gekippt wurde. Hier wurden gerade gewonnen Selbstvertrauen wieder vernichtet. Janni Serra(13.) hatte den Zweiligisten früh in Führung geschossen. Sicherheit gab dies indes nicht. Bei Arminia Bielefeld(1:2) konnte die Elf von Ole Werner nur kurzfristig, nach dem 1:1 durch Iyoha, auf einen Zähler hoffen. Am Ende stand auch hier, trotz ansprechender Leistung, eine Niederlage. Der Blick gen Abstiegszone bleibt. Mit dem Heimspiel gegen den Hamburger SV, der sich in Überzahl bei Aufsteiger Wehen noch das 1:1 einfing, steht für die KSV Holstein wohl das Spiel des Jahres an. Der Aufstiegsfavorit trifft auf seinen Angstgegner, so könnte die Werbung lauten. Mit 3:0(in Hamburg) und 3:1(in Kiel) bleiben in der vergangenen Saison alle sechs Punkte an der Förde. Zumindest die ersten drei sollen heuer erneut her. Aber der Kader der Hanseaten ist mächtig verbessert worden. Zudem kommt mit der Personalie Kisombi ein HSV-Spieler und ehemaliger Holstein-Kapitän zurück an den Mühlenweg, der nicht gerade im Friedlichen von den Gastgebern geschieden ist. Dass man sich in beiden Fanlagern nicht sonderlich mag, kommt spielt weiter in diese Paarung. Ergo: Langweilig wird es beileibe nicht werden. Tipp: Holstein holt trotzdem ein 2:2.
Regionalliga Nord: Spielpause für die U23 Holsteins. Das Heimspiel gegen Weiche Flensburg wurde abgesagt. Am kommenden Sonntag heißt der Gegner dann Blau Weiß Rheden. Eine Mannschaft, die im gehobenen Mittelfeld zu Hause ist, aber überraschend beim FC St. Pauli unterlag. Dies ändert aber nichts an der Tatsache: Alles andere als ein Selbstgänger. Trotzdem wird sich hier die spielerisch stärkere Mannschaft, und das sind die Kieler allemal, knapp durchsetzten.
Flens Oberliga: Zu dem erwarteten Pflichtsieg in Eckernförde kam Eutin mit einem 3:1-Erfolg. Auch Inter Türkspor konnte beim 2:1 über Aufsteiger Husum dreifach punkten. Die Folge: Die Rosenstädter schoben sich am SV Frisa vorbei und auch die Kieler weisen nur noch einen Pluspunkt Rückstand auf die Risumer auf. 08 in Bordesholm, Inter daheim gegen Todesfelde- so geht es weiter. Mit dem SV haben die Inter-Jungs eine ganz schwere Aufgabe vor der Nase, ein Sieg wäre hier mehr als eine Überraschung. Aber auch das Jaacks-Team wird den TSV sicherlich nicht unterschätzen. Die Gastgeber stehen in der Tabelle im gesicherten Mittelfeld mit fünf Pluspunkten vor den Gästen.
Landesliga Holstein: Keine Punkte für den Neuling. Die Kieler von Comet unterlagen beim Mitaufsteiger Büchen Siebeneichen, schon auf Ligaplatz drei, mit 2:4 und rutschten in der aktuell schiefen Tabelle etwas ab, bekleiden aber weiter einen Mittelfeldrang. Der TSV Klausdorf kam hier zu einem wichtigen 3:1-Heimerfolg gegen Phönix Kisdorf. Nicht eingreifen konnte der Heikendorfer Sport Verein. Der Vergleich in Hartenholm fiel aus. Rückblick: Bereits unter der Woche holte der Heikendorfer SV ein 2:2 gegen Tungendorf. Bitter: Der TSV Klausdorf egalisierte in Hartenholm ein 1:4 zum 4:4 um dann noch in der dritten Minute der Nachspielzeit alle Punkte beim TuS lassen zu müssen. So geht es weiter: Der SVE Comet empfängt hier am Samstag Neuling Breitenfelde, Klausdorf hat ebenfalls Heimrecht gegen Dornbreite aus Lübeck. Sonntag spielt dann auch der Heikendorfer SV gegen einen Aufsteiger, Phönix SV Kisdorf. Der TSV hat sicherlich das schwerste Match des Trios, kann auf einen Pluspunkt aber hoffen. Mutige Tipps weiter: Siege sollte es für den „kleinen HSV“ und die Kieler Cometen geben.


Weitere Nachrichten Probsteer
Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement: (v. l.) Kreispräsident Stefan Leyk, Jürgen Blauert, Martina Bläse, Klaus Sydow, Klaus Schildknecht, Hans-Peter Stuhr, Annkatrin Mölln, Horst Blohm und Landrätin Stephanie Ladwig.

Verleihung der Ehrennadel des Kreises Plön

11.12.2019
Plön (los). Zum 19. Mal hat der Kreis Plön die Ehrennadel an engagierte Bürger verliehen und sie damit für ihr Engagement für die Gesellschaft ausgezeichnet. Hintergrund der Ehrung ist der Internationale Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, den die Vereinten Nationen…
Stark begonnen, zum Winter etwas geschwächelt: U23 der Störche.

Angstgegner Osnabrück siegt erneut bei Holstein Kiel

11.12.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein hat sich vor eigenem Publikum im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück mit einer 2:4-Pleite in die Winterpause verabschiedet. „Erste Halbzeit hui, danach pfui“, so die Beschreibung des Matches. Die Störche Tore durch Janni Serra und…

Gefüllte Stiefel für die kleinen Laboer

11.12.2019
Laboe (t). Im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders 2019“ hat der Verein „Freunde des Kurparks von Laboe e.V.“ wie schon im letzten Jahr, den 6. Dezember, Nikolaustag, ausgewählt. Die Jüngsten von Laboe waren wieder zur Abgabe ihrer Stiefel beim Vorsitzenden des…
Schönkirchener Weihnachtsmarkt am Dorfteich findet am 30. November und 1. Dezember statt.

Es wird weihnachtlich in Schrevenborn

28.11.2019
Schrevenborn (as). Vorweihnachtlicher Lichterglanz im Amt Schrevenborn: Mit dem traditionellen „Anleuchten“ wird in Heikendorf und Schönkirchen die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Den Auftakt macht der Handels- und Gewerbeverein in Heikendorf am Donnerstag, 28.…
Tante Diaboli aus der Hölle (Dörte Rath) kann Meffis Verhalten (Cecilia Ebhardt) nicht verstehen.

Meffi, der kleine feuerrote Teufel

28.11.2019
Heikendorf (kas). Seit September proben die Laienschauspieler für das Weihnachtsmärchen, und am Freitag, 29. November ist endlich Premiere. An vier Adventswochenenden wird Meffi, der kleine feuerrote Teufel auf der Bühne für viel Wirbel sorgen. Zur Handlung: Markus…

UNTERNEHMEN DER REGION