Reporter Eutin

„Parklet“: Schnacken statt parken

Bilder

Kiel/Dietrichsdorf (kud). Es ist erst wenige Monate her, dass sich die Stadtteilbücherei Dietrichsdorf am „Langen Rehm“ angesiedelt hat. Seitdem explodieren die Besucherzahlen. Jetzt macht die Bücherei mit einer in Kiel noch seltenen Neuerung von sich reden. Sie widmete ihre Parkplätze um zu einer Stätte der Begegnung. Und die nennt sich „Parklet“.
Peter Schümann, Vorsitzender des Vereins: „ Parkplätze gibt es in naher Umgebung genug, nur wenige Meter fußläufig von uns entfernt. Wir möchten einen Begegnungsraum für Leseratten schaffen. Einfach mal ausruhen vom Alltag, über Bücher reden.“

An diesem Freitag stehen wieder Bücher vor der Bücherei – was sonst? Ehrenamtliche haben sie sortiert. Drinnen herrscht Hochbetrieb. „Seit dem Umzug an den „Langen Rehm vor einem Jahr haben wir eine Steigerung von 55 Prozent erreicht. Bisher hatten wir in diesem Jahr 20 000 Ausleihen, hatten aber an diesem Tag schon wieder 23 Neuanmeldungen“, freut sich der Vereinsvorsitzende. 250 Besucher stürmen die Bücherei bereits am Nachmittag. Zur Eröffnung des „Parklets“ finden sich weitere rund 80 Menschen ein, obwohl die Begegnungsstätte noch gar nicht fertig ist. Weitere Tische, aber auch sonstiges maritimes Accessoire werden das gemütliche Ensemble bis Frühjahr vervollständigen. In das Projekt des Büchereivereins und des Büros „Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf“ sind unter Regie von Tischler und Marionettenbauer Peter Beyer Schülerinnen und Schüler eines Projektes im Rahmen des ästhetischen Profils der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule unter Leitung von Schulleiter Jörg Thomas eingebunden. Da die Überbauung von drei Parkplätzen zwei Boote einbezieht und allerlei meeresbezogene Elemente enthalten werden, soll die Fläche künftig den beziehungsreichen Namen „Maritimes Lese-Parklet“erhalten. Finanziert wird das Parklet aus Mitteln des Fonds „Gemeinsam Kiel gestalten“. Es ist eines von insgesamt 38 Projekten, die aus diesem Geldtopf der Landeshauptstadt Kiel in diesem Jahr ermöglicht werden. Weitere Unterstützung kommt von der Marionettenwerkstatt Peter Beyer, der Firma Holz Dahlinger sowie vom Schulwassersportzentrum Ostufer, das eines der Boote bereitstellt.

Peter Schümann freut sich. „Die Schüler der Toni-Jensen-Schule haben für uns mehrere Enwürfe gefertigt, die alle so gut waren, dass wir uns gar nicht entscheiden konnten, welchen wir nehmen wollen. Im Frühjahr wird diese in Kiel derzeit größte Begegnungsstätte dieser Art auch noch ein Sonnensegel bekommen.“
In der Bücherei sind inzwischen Torsten Stargars (Ortsbeirat Neumühlen-Dietrichsorf) und Alfons Fliß (Vorsitzender Ortsbeirat Ellerbek-Wellingsdorf) eingetroffen. Rechtzeitig, um auf Björn Högsdal zu treffen, den aktuellen Poetry-Slam-Matador.

Neugierige trafen auf 10 000 Medien aller Art, vom Buch bis zur CD. Auch die Kinder hatten ihren Spaß beim Malen, Basteln, Glücksraddrehen. Gemütlich war es an diesem Nachmittag und frühen Abend. Neue Bekanntschaften entstanden bei Kaffee, Tee und Snacks. Peter Schümann: „Genau das war unsere Idee.“
Aber wo denn nun parken? Kein Problem: Da gibt es am Langen Rehm fußläufig genug Möglichkeiten. Und was steht weiter auf dem Programm der munteren Stadtteilbücherei? 17. Dezember, im Rahmen der Aktion „Lebendiger Adventskalender“ um 18 Uhr weihnachtliches Lesen. Weitere Infos unter www.kieler-ostufer.de/parkletnd.


Weitere Nachrichten Probsteer
KSV-Neuzugang Reese mit Fan Valena.

Landesliga-Neuling Comet Kiel auf starkem 5. Ligarang

17.01.2020
Kreis Plön (dif). Die Landesliga Holstein, mit unseren drei Mannschaften, dem SVE Comet aus Kiel, dem TSV Klausdorf und dem Heikendorfer Sport Verein, soll in den kommenden Ausgaben im Fokus dieser Seite stehen. Wir starten-getreu der Rangfolge in der Tabelle- mit dem…
„De Brummelbuttjes“ sind aus der Heikendorfer Musikszene nicht mehr wegzudenken.

Mit Bedacht und Augenmaß voran

17.01.2020
Heikendorf (kud). Januar: Die Zeit, in der die Gemeinden im Kreis Plön Bürger, Nachbarn, Kreis und Land einladen, um Rückschau zu halten, aber auch, um Perspektiven für ein neues Jahr zu verkünden. Besonders die stadtnahen Kommunen müssen sich nach einigen Jahrzehnten…
Unversehens taucht die vermeintliche „Leiche“ Herr Hansen (Jan Steffen, m.) wieder auf – da staunen nicht nur die Angestellten (v. l.) Prokurist Robert Westphal (Asmus Finck-Stoltenberg), Raumpflegerin Erna Pieper (Angela Tafel), Sekretärin Ulla Gerdes (Christina Theuer), Auszubildende Erika Reinhold (Julia Preuss) sondern auch die Polizei, Assistent Waldemar Schulz (Christian Becker) und Kommissar Willi Brockmann (Matthias Dehn).

„Fro Pieper lävt gefährlich“

16.01.2020
Laboe (los). Vorhang auf für Angela Tafel in der Paraderolle der Putzfrau Erna Pieper auf der Suche nach einer verschwundenen Leiche. Das auch post mortem beliebteste und bekannteste Bühnenstück des Briten Jack Popplewell kommt bei der Premiere am Freitag, 18. Januar…
Gemeinsam durchtrennen sie ein Band: Landrätin Stephanie Ladwig, Kreispräsident Stefan Leyk, VKP-Geschäftsführer Friedrich Scheffer und Schwentinentals Bürgermeister Michael Stremlau (v.l.) Der neue erweiterte Fahrplan geht an den Start.

„Da musste dringend etwas geschehen!“

16.01.2020
Schwentinental (kud). „Als wir erfuhren, dass die Autokraft durch ihre Buslinien durch den Kreis Plön jährlich ein Minus von 900 000 Euro zu bewältigen hatte, war klar: Da muss etwas geschehen!“ Jetzt eröffneten die Landrätin und Kreispräsident Stefan Leyk in…
Notenbester Holsteiner: Stefan Thesker.

Kilia Kiel gewinnt den 34. Kieler Volksbank-Pokal in Heikendorf

14.01.2020
Kreis Plön (dif). Der Rückblick: Die letzte Entscheidung des abgelaufenen Fußballjahres fiel in der Heikendorfer Sporthalle. Mit Verbandsliga-Tabellenführer Kilia Kiel wurde ein verdienter Sieger des 34. Kieler Volksbank-Pokals gefunden. Das Team von Steve Frank…

UNTERNEHMEN DER REGION