Simon Krüger

Ein großer Gewinn zwischen den Meeren

Bilder

Foto: Pixabay.com @ sergeitokmakov

Schleswig-Holstein mag mit seinen knapp 3 Millionen Einwohnern nicht zu den Schwergewichten Deutschlands zählen, hat mit seiner einzigartigen Lage zwischen den Meeren Nord- und Ostsee aber einige Besonderheiten zu bieten. Nicht zuletzt der Tourismus profitiert von den vielen Möglichkeiten, welche die Meere bieten. Dass die Einwohner dieses Bundeslandes den beiden großen Gewässern dabei viel Aufmerksamkeit widmen sollten, scheint klar zu sein. In diesem Beitrag wollen wir jedoch eine Möglichkeit aufzeigen, wie die Norddeutschen ihr persönliches Glück suchen und auch noch etwas für ihre so wichtige Umwelt tun können.

 

Lotto hilft beim Sauberhalten
Vielleicht ist der Gedanke zunächst ungewohnt, aber ist Ihnen schon einmal in den Sinn gekommen, dass Glücksspiel auch seine Vorteile für die Umwelt hat? Anhand der Lotto-Variante EuroMillions möchten wir das verdeutlichen. Diese in Deutschland nur über das Internet spielbare Lotterie hat teils immense Jackpot-Gewinne aufzuweisen und ist eine Art Alternative zur anderen Spielart EuroJackpot. Außer Spanien sind an den EuroMillions nämlich jene Staaten beteiligt, die nicht Mitglied des EuroJackpot sind. Genauer gesagt sind das neben Spanien also Luxemburg, Belgien, Österreich, Liechtenstein, Portugal, Irland, Schweiz, Großbritannien und Frankreich. Erstmals im Jahr 2004 gespielt, liegt der Maximalgewinn im EuroMillions ganze 100 Millionen Euro über dem des EuroJackpot. Haben Sie einen Anbieter gefunden, können Sie als Norddeutscher online Tippscheine ausfüllen und auf Wunsch sogar mehrere Wochen oder gar Monate im Voraus teilnehmen. Doch was hat das alles mit Umweltschutz zu tun?

 

Nun, da wir gerade von Anbietern sprechen, sei einer beispielhaft herausgepickt: Lottoland. Entscheiden Sie sich, mit diesem an den EuroMillions teilzunehmen, dann unterstützen Sie mit Ihrem Geld auch die gemeinnützige Lottoland Foundation, die zum Beispiel mit dem Naturschutzbund (NABU) zusammenarbeitet. Neben Projekten im sozialen Bereich, wie die Unterstützung des christlichen Hilfswerks Die Arche, schreibt sich diese Organisation auch auf die Fahne, der Plastikflut in Ost- und Nordsee den Kampf anzusagen. Die aktuelle Lage ist verheerend, denn allein auf dem Nordseegrund sollen über 600.000 Kubikmeter Müll lagern, zu großen Teilen ist das Kunststoff, Plastik. Mikroplastik in der Nahrung von Menschen und Tieren sowie sich im Müll verfangende Vögel sind nur die Spitze dieses Eisbergs der Probleme. Kaufen Sie einen Schein zur Teilnahme an den EuroMillions oder anderen Lotterien, so unterstützen auch Sie die Arbeit am Projekt "Meere ohne Plastik", welches seit dem Jahr 2020 auch von der Lottoland Foundation mit unterstützt wird. So soll die Abfallentsorgung in den Häfen optimiert werden, Konzepte zur Abfallvermeidung entwickelt und Reinigungsaktionen an Stränden mit hunderten Helfern unterstützt werden. So soll es auch gelingen, Tiere wie den Schweinswal oder die Kegelrobbe zu schützen. Natürlich handelt es sich auch bei den EuroMillions um reines Glücksspiel und Sie sollten sich stets der Gefahr, die damit einhergeht, bewusst sein. So kann Suchtverhalten entstehen oder viel Geld verloren werden, wenn es außer Kontrolle gerät. Dennoch ist es gut zu wissen, dass der eigene Tippschein etwas dazu beitragen kann, dass die norddeutsche Heimat wieder etwas sauberer und lebenswerter wird. Die Ziehungen dieser Lotterie finden übrigens immer zweimal in der Woche statt, jeweils am Dienstag- und Freitagabend, in der französischen Hauptstadt Paris. Bei Interesse kann die Ziehung auch live auf YouTube verfolgt werden.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage