Simon Krüger

Welche Aktivitäten beim Stressabbau helfen können

Bilder

Foto: Pixabay.com @ RyanMcGuire

Stress im Beruf zählt für eine Mehrheit der Bevölkerung zum Alltag. In jüngeren Erhebungen beklagen weit mehr als die Hälfte der Befragten psychische und physische Belastungen im Job. Als Ausweg werden allerlei Ratschläge verbreitet, die vom Yoga-Kurs bis zum besseren Zeitmanagement reichen. Doch was hilft uns wirklich, endlich abzuschalten?

 

Meditation und Entspannungsübungen
Oft als Klischee verschrien, senken meditative Übungen tatsächlich den Stresspegel. Zudem wirken sie sich gemäß den Ergebnissen einer Studie positiv auf die körperliche Gesundheit auf. Bereits seit Jahrhunderten sind Atemtechniken bekannt, etwas aus dem Zen-Buddhismus oder der Yoga-Lehre. Mit dem Aufkommen asiatischer Trends in Europa haben sie endgültig den Mainstream erreicht. Wer es ausprobieren möchte, kann auf den Spaß in der Gruppe setzen. Die meisten Städte bieten an der Volkshochschule entsprechende Programme an. Auch Privatlehrer vermitteln ihr Wissen. Ferner werden auf den gängigen Videoplattformen zahlreiche Tutorials für Laien zum Nachmachen angeboten. Mittlerweile bieten sogar Unternehmen und städtische Verwaltungen Kurse gegen Stress und Burn-out an.

 

Spiel und Spaß entspannt das Gehirn
Häufig unterschätzen wir, welchen positiven Einfluss selbst kurze Spielphasen auf die Psyche haben. Spielen entspannt das Gehirn, indem das Belohnungszentrum aktiviert wird. Durch die Konzentration auf andere Aktivitäten ist es möglich, für einen kurzen Moment die Alltagssorgen zu vergessen. Auf diese Weise verschiebt sich der Fokus - weg von Stress und Frustration. Wenig verwunderlich sind Games hoch im Kurs, insbesondere bei den jüngeren Altersgruppen. Unzählige Menschen verbringen ihre Freizeit gerne in einem Online Casino in Deutschland. Seit einigen Jahren erfreut sich das virtuelle Glücksspiel großer Beliebtheit. Dabei funktioniert es prinzipiell nicht anders als Spiele im "Offline-Leben". Zur Auswahl stehen beliebte Klassiker in der Tradition einarmiger Banditen. Diese Slot-Games basieren auf dem Zufallsprinzip, indem der Spieler drehende Walzen aktiviert und mehrere gleiche Symbole in einer Reihe treffen muss. Auch andere Klassiker wie Poker oder Roulette wird angeboten. Auf der Suche nach dem neuesten Nervenkitzel lassen Spieler die Sorgen des Alltags für einen kurzen Moment hinter sich. Ein netter Nebeneffekt: Bei jedem Spiel besteht die Chance auf einen Geldgewinn.

 

Besseres Zeitmanagement will gelernt sein
Die Zeit richtig einteilen: Leichter gesagt als getan. Zwischen Kind, Karriere, Freunden und Hobbys bleiben im Alltag kaum Möglichkeiten übrig. Dennoch lohnt es sich, das eigene Zeitmanagement zu optimieren. Denn nahezu jeder verbringt viele Stunden wöchentlich mit unnötigen Aktivitäten. So lässt sich etwa die Kochzeit mit Meal Prepping verringern. Bereits am Wochenende sollten Verbraucher vorkochen und einfrieren. Auf diese Weise bleibt abends unter der Woche mehr Zeit für Gespräche und Hobbys. Fahrten in den öffentlichen Verkehrsmitteln können zum Lesen oder Arbeiten genutzt werden. Und vor dem Abholen der Kinder ist meist noch Luft für schnelle Einkäufe. In der Familie sollte daher erörtert werden, wie die Alltagszeit effektiver (und damit entspannter) zu nutzen ist. Das senkt das Stresslevel deutlich, weil durch Zusammenlegen ungeliebter Tätigkeiten mehr Raum für Spaß und Familie bleibt.

 

Resümee
Stress und Belastungen liegen nicht ausschließlich in der Schuld des Einzelnen. Zugleich sind die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ein Faktor. Aktuelle Diskussionen über die Vier-Tage-Woche zeigen, welche Brisanz das Thema besitzt.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen