Petra Remshardt

Checkliste zum Immobilienerwerb

Bilder
Eine Checkliste hilft bei der Planung von Immobilienerwerb.

Eine Checkliste hilft bei der Planung von Immobilienerwerb.

Foto: (Foto: djd/Shutterstock)

Jeder Hauskauf oder Immobilienerwerb will gut überlegt sein und erfordert eine sorgfältige Planung sowie Vorbereitung. Dabei kann eine Checkliste ein guter Leitfaden sein, um eine vollständige Bewertung der Immobilie vornehmen zu können.

Welche möglichen Fragen die persönliche Checkliste enthalten sollte, ist nachfolgend aufgeführt:
Checkliste zu den Eckdaten:
• Baujahr
• Grundriss
• Wohnfläche und Nutzfläche
• Einbauten: Kamin? Markisen?
• Garagen oder Carports
• Baubeschreibung (Substanz, Keller etc.)
• Grundbuchauszug
• Energieausweis
• Teilungserklärung
• Grundbuchauszug
Checkliste zum Gebäude:
• Dach: Form und Zustand, Dämmung?
• Decken: Art und Höhe?
• Wasser: Wie funktioniert die Warmwasserversorgung? Wie funktioniert die Verbrauchsmessung?
• Sanitäreinrichtung und Ausstattung: Zustand, Materialien?
• Küche: technische Ausstattung, Zustand, Materialien?
• Fenster: Welche Art der Verglasung (Lärmschutz, Energie)? Wie alt sind die Fenster?
• Fassade: Welcher Art ist sie? Welchen optischen Eindruck macht die Fassade? Welche Mängel hat die Fassade?
• Dämmung: Wie ist sie ausgeführt?
• Energieverbrauch: Welche Energiewerte liegen vor?
• Stromversorgung: Welcher Zustand? Wie alt sind die Leitungen und Unterverteilungen etc.?
• Haustechnik: Belüftungssysteme, Steuerungstechnik?
• Heizung: Art, Zustand und Alter?
• Fußböden: Welcher Art und wo sind eventuell Mängel? Gibt es eine Trittschalldämmung?
• Raumaufteilung: Gibt es „gefangene“ Räume? Gibt es Durchgangszimmer?
• Balkons und Terrassen: Vorhanden? Wie viele? Zustand der Beläge?
• Stauräume: Gibt es genug und wie erreichbar?
• Dachböden: Wie genutzt oder nutzbar, Zugänge?
• Keller: Ausstattung, Zustand, Größe, Zugänge?
• Brandschutz: Auflagen erfüllt, Feuerlöscher, Rettungswege etc.?
Checkliste mit Fragen an den Eigentümer:
• Wann wurden welche Modernisierungen durchgeführt?
• Verwendung schadstoffhaltiger Materialien?
• Altbau: Vorbesitzer und Historie des Hauses?
• Wirtschaftliche Daten: Unterhaltungskosten, laufende Wartungskosten, Erträge?
• Grundsteuern
• Welchen Notar für den Kaufvertrag anfragen?
Checkliste mit Fragen an das Bauamt:
• Gibt es eingetragene Baulasten?
• Neubauten in der Nähe geplant oder genehmigt?
• Straßensanierungspläne? Zu welchen Beiträgen?
• Altbau: Denkmalschutzauflagen oder Milieuschutz? (red)


UNTERNEHMEN DER REGION