Reporter Timmendorf

Betretungsverbot in Travemünde wird verstärkt kontrolliert

Bilder

Travemünde. Tagesbesuche zu Freizeitzwecken sind im Ostseebad Travemünde weiterhin nicht erlaubt: Bereits seit dem 17. Dezember 2020 gilt für das Ostseebad Travemünde ein Betretungsverbot für Tagestouristen am Wochenende. Dies regelt die Allgemeinverfügung der Hansestadt Lübeck vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie.

Um sicherzustellen, dass das Betretungsverbot trotz der frühlingshaften Wetteraussichten weiterhin befolgt wird, verstärkt die Hansestadt Lübeck die Hinweise und Kontrollen. Eine Absperrung auf dem Wanderweg Brodtener Straße an der Brodtener Steilküste sowie zusätzliche Schilder an den Ortseingängen weisen Besucher*innen auf das Betretungsverbot hin.

Die Polizei wird in Zusammenarbeit mit dem kommunalen Ordnungsdienst der Hansestadt Lübeck das Betretungsverbot und die Einhaltung der geltenden Infektionsschutzbestimmungen kontrollieren. Die bisherige Zusammenarbeit zwischen Landespolizei und kommunalem Ordnungsdienst hat sich bewährt.

Die Zahl der Neuinfektionen in der Hansestadt Lübeck befindet sich weiter auf einem hohen Niveau oberhalb der Schwelle der 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnende. Aktuell liegt der Inzidenzwert bei 69,3 Neuinfektionen (Stand 18.2.2021) und ist damit immer noch über dem Landesdurchschnitt in Schleswig-Holstein von aktuell 52,4.

Eine zusätzliche Gefährdungslage ergibt sich durch die Erkenntnisse über Infektionen mit Mutationen des SARS-CoV-2-Virus im Stadtgebiet. Diese Virusmutation birgt eine größere Ansteckungsgefahr, die zu einer Verschärfung der pandemischen Lage führen kann. Die hochansteckenden Virusvariationen verbreiten sich bislang insbesondere im privaten Bereich.

Die Stadt appelliert deshalb an die Bevölkerung, sich weiter diszipliniert an die Corona-Grundregeln zu halten: Abstand halten, Maske trage und achtsam zu sich und anderen zu sein.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht (Symbolfoto)

Streit um Maskenpflicht: Schnelles Urteil nach Faustschlag in Drogeriemarkt

25.02.2021
Travemünde. Am 9. Februar hatte eine Kundin in einem Drogeriemarkt in Travemünde nicht die vorgeschriebene Mund-Nasenschutz-Bedeckung aufgesetzt. Als sie von einer Verkäuferin darauf angesprochen wurde, schlug sie dieser unvermittelt mit der Faust ins Gesicht („der…
Flammen schlagen aus dem Dach des Anbaus als die ersten Einsatzkräfte eintreffen.

Brand in Legehennenfarm – Feuerwehren verhindern Schlimmeres

25.02.2021
Curau. Um 13.12 Uhr schrillen am vergangenen Dienstag die Pieper der Feuerwehrleute aus der Gemeinde Stockelsdorf. Keine fünf Minuten später sind die ersten Einsatzkräfte in Curau vor Ort. In einer Legehennenfarm war dort ein Feuer ausgebrochen.Zur ersten Alamierung…
Die Künstlerin Juliette Pitu hat das Themenbild zum diesjährigen Weltgebetstag gemalt. Es heißt „Pam 2“ und entstand nach dem Zyklon Pam.

Frauen der Bad Schwartauer Ökumene zeigen: Weltgebetstag als Videogottesdienst

25.02.2021
Bad Schwartau. Jedes Jahr am ersten Freitag im März wird weltweit der Weltgebetstag gefeiert. Ziel dieser Veranstaltung: 24 Stunden weltumspannend ein Gebet für ein Land. Der Weltgebetstag ist die größte und älteste weltweite ökumenische Frauenbewegung.Dieses Jahr…
Die Anschaffung einer modernen Luftdruck-Pistole soll bei der Ahrensböker Gill als zusätzliches Angebot Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr an eine weitere olympische Sportart heranführen.

Ahrensböker Gill bittet um Unterstützung ihres Spendenprojekts

24.02.2021
Ahrensbök. Die Ahrensböker Gill vun 1490 e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des Sports, der Heimatpflege und der Heimatkunde. Die Sportabteilung kann dabei auf große Erfolge zurückblicken. In allen Sparten haben die Sportschützen bei deutschen…
Marco Graupner (r.), Geschäftsführer der „Klindwort – Medical GmbH“ bei der Übergabe der FFP2-Masken an Bad Schwartaus Gemeindewehrführer Lars Wellmann.

1.000 FFP2-Masken für Bad Schwartaus Feuerwehren

24.02.2021
Bad Schwartau. Nach den Gemeindewehren in Timmendorfer Strand und Ratekau dürfen sich jetzt auch die 85 Einsatzkräfe der Freiwilligen Feuerwehr aus Bad Schwartau-Rensefeld und die 35 Aktiven aus Groß Parin über eine Spende von 1.000 FFP2-Masken freuen. Am vergangenen…

UNTERNEHMEN DER REGION