Reporter Timmendorf

Neues Corona-Testzentrum im Romantik Hotel Fuchsbau

Bilder
Betreiber Marc Hoffmann (safemeditec) und Mitarbeiterin Monika Hannig bieten im Romantik Hotel Fuchsbau in Groß Timmendorf kostenlose Corona-Antigen-Schnelltests an.

Betreiber Marc Hoffmann (safemeditec) und Mitarbeiterin Monika Hannig bieten im Romantik Hotel Fuchsbau in Groß Timmendorf kostenlose Corona-Antigen-Schnelltests an.

Foto: René Kleinschmidt

Groß Timmendorf. Seit Kurzem gibt es auch im Ortsteil Groß Timmendorf die Möglichkeit, einen kostenlosen Corona Antigen-Schnelltest durchzuführen. Hier kann man sich am Hotel Fuchsbau in nur zwei Minuten testen lassen.

Als offizieller Partner der geplanten Tourismus-Modellregion und der Gemeinde Timmendorfer Strand hat das Team von safemeditec in Kooperation mit dem Hotel Fuchsbau das Schnelltest-Zentrum im Hotel in der Dorfstraße 11 eingerichtet und bietet allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen und Betrieben die Schnelltests an. Die zusätzlichen Testkapazitäten sind Teil des Konzepts der touristischen Modellregion Lübecker Bucht und erweitern das Netzwerk an Schnelltest-Stationen in der Urlaubsregion.

In der Teststation werden ausschließlich BfArM gelistete Schnelltests verwendet. „Unser Antigen-Schnelltest erkennt auch Mutationen aus England und Südafrika,“ berichten die Betreiber Marc Hoffmann und Dr. med. Christian Drerup von safemeditec. safemeditec ist ärztlicher Betreiber mehrerer Testzentren in Wiesbaden und Heidelberg und bald auch weiterer Testzentren in Schleswig-Holstein.

Beim Corona-Schnelltest wird der Abstrich im vorderen Nasenbereich entnommen. Diese Abstrichmethode ist sehr viel angenehmer. Laut Hersteller weist der Antigen-Test eine klinische Sensitivität von 97,2% und eine klinische Spezifität von 98,4% auf.

Der Testablauf ist ganz einfach und schnell: Vorab wird online über die Webseite www.schnelltest-timmendorferstrand.de ein Ticket für das gewünschte Zeitfenster gebucht. Man erhält dann eine Bestätigung per E-Mail mit einem QR-Code/Barcode. Der QR-Code dient als Ticket und kann auf dem Handy vorgezeigt werden. Ein Ausdruck ist nur notwendig, wenn vor Ort kein Handy zur Hand ist. Falls keine Online-Ticketbuchung vorab möglich ist, so kann dies von dem Testpersonal auch vor Ort in der Teststation durchgeführt werden.

Der Personalausweis oder Reisepass ist zur Identifikation zwingend mitzubringen sowie der QR-Code aus der Bestätigungs-E-Mail auf dem Handy oder in ausgedruckter Form. 15 Minuten vor dem Test sollte man weder essen oder trinken noch Zähne putzen oder rauchen.

Der Test dauert nur zwei Minuten: Das medizinisch geschulte Personal nimmt mit Hilfe eines Abstrichtupfers im Nasen- oder Rachenraum eine Probe von der Testperson und diese kann danach die Teststation direkt wieder verlassen. Die Übermittlung des Testergebnisses erfolgt innerhalb von 20 Minuten online per E-Mail und steht dann 72 Stunden zum Download über einen Link zur Verfügung.

Ganz wichtig: Bei Symptomen einer COVID-19 Erkrankung darf keine Testung in der Teststation erfolgen, hier müsste die Testung über den Hausarzt durchgeführt werden.

Das Safemeditec-Schnelltest-Zentrum im Hotel Fuchsbau, Dorfstraße 11, ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 18 Uhr, am Samstag und Sonntag von 9 bis 11 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten werden laufend aktualisiert, um ausreichend Testmöglichkeiten den Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen zur Verfügung stellen zu können.

Das Testzentrum im Romantik Hotel Fuchsbau bietet einen optimalen Standort für Gäste und Einwohner, natürlich auch für Urlaubs- und Business-Gäste des Hotels sowie anliegenden Betrieben und Bürgern eine direkte, neue, bequeme Anlaufstelle ohne Wartezeiten.

Am Hotel Fuchsbau stehen ausreichend Parkplätze direkt vor der Tür zur Verfügung. Weitere Infos und Terminbuchungen unter www.schnelltest-timmendorferstrand.de.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Muster-Stimmzettel

Bürgermeister-Wahl in Timmendorfer Strand am 16. Mai

13.05.2021
Timmendorfer Strand. Am Sonntag, dem 16. Mai, wird in Timmendorfer Strand die Bürgermeisterin/der Bürgermeister gewählt. 7.453 Wahlberechtigte haben die Möglichkeit zwischen 8 und 18 Uhr ihre Stimme in einem der neun Wahllokale abzugeben.Wer am Wahlwochenende…
Stellvertretend für die Mitglieder des Bürgervereins Bad Schwartau übergab Gerlinde Matz (l.) aus dem Vereinsvorstand die Bronzeplastik an Bad Schwartaus Museums- und Kulturmanagerin Judith H. Ohrtmann (m.) und Stadtpräsidentin Wiebke Zweig.

Der „Römische Jüngling“: Bronzeplastik erweitert Peterich-Samlung

13.05.2021
Bad Schwartau. Insgesamt 17 Werke des gebürtigen Bad Schwartauers Paul Peterich (1864 - 1937), der es als Bildhauer zu Weltruhm brachte, waren bislang Bestandteil einer Sammlung, die sich im Besitz des Museums der Stadt Bad Schwartau befindet. Darunter 14 Originale…
Ehrenamtliche aus der Gemeinde und vom Sportverein MTV Ahrensbök für die Sanierung des alten Grandplatzes. Erste Reihe von links: Jutta Voigt, Bürgermeister Andreas Zimmermann, Bettina Hagedorn, Charlotte Krowke und Christine Gohlke.

Kunstrasenplatz in Ahrensbök erhält 315.000 Euro für Sanierung vom Bund

12.05.2021
Ahrensbök. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 5. Mai seine dritte und für 2021 letzte Tranche des seit 2016 erfolgreichen Bundesförderprogramms zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“…
Bedankten sich für die gute Arbeit in Sachen Feuerwehr bei der ehemaligen Ordnungsamtsleiterin Reneé Steffen (v.l.): Stellvertretender Gemeindewehrführer Dirk Westphal, Gemeindewehrführer Christian Ziemann, Stellv. Gemeindewehrführer Thomas Harnack, der neue Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski und Bürgermeister Thomas Keller.

Wechsel in Ratekaus Ordnungsamt: Gemeindewehr bedankt sich bei Reneé Steffen

12.05.2021
Ratekau. Am Dienstag vergangener Woche wurde im Ratekauer Rathaus der neue Ordnungsamtsleiter, Heiko Laskowski, begrüßt, der die Nachfolge von Renée Steffen antritt. Steffen hatte das Ordnungsamt seit Ende 2016 geleitet, und damit auch den Bereich rund um das…
Heiko Laskowski ist neuer Ordnungsamtsleiter in der Gemeindeverwaltung Ratekau. Die bisherige Ordnungsamtschefin Reneé Steffen wechselt zurück ins Hauptamt.

Heiko Laskowski ist neuer Ordnungsamtsleiter in Ratekau

12.05.2021
Ratekau. Die Gemeinde Ratekau hat einen neuen Ordnungsamtsleiter. Am 1. Mai hat „der Neue“ seine Arbeit im Rathaus der Großgemeinde aufgenommen. Vielen im südlichen Ostholstein dürfte er dabei kein Unbekannter sein. Die letzten neun Jahre war Heiko Laskowski Leiter…

UNTERNEHMEN DER REGION