Reporter Timmendorf

Pansdorf: Erschließungsarbeiten starten in Kürze

Bilder
Vor dem Beginn der vorbereitenden Arbeiten stellte Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller die Maßnahme auf dem ehemaligen IGS-Gelände noch einmal im Detail vor. Die Abbildung zeigt die beiden  Mehrfamilienhäuser, die die Wobau OH errichtet.

Vor dem Beginn der vorbereitenden Arbeiten stellte Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller die Maßnahme auf dem ehemaligen IGS-Gelände noch einmal im Detail vor. Die Abbildung zeigt die beiden Mehrfamilienhäuser, die die Wobau OH errichtet.

Foto: Stefan Setje-Eilers

Ratekau. In der Gemeinde Ratekau nimmt die Umsetzung des Bebauungsplanes 69 konkrete Formen an. Bei dem Gebiet handelt es sich um das Gelände der ehemaligen Integrierten Gesamtschule (IGS) in Pansdorf, das die Gemeinde Ratekau 2016 vom Kreis Ostholstein erworben hat. Die über acht Hektar große Fläche ist aktuell eine Mischung aus Acker- und Baufläche. „Wir haben vor, das Gebiet baulich zu erschließen und haben den dazu notwendigen B-PLan auf den Weg gebracht“, so Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller bei der Präsentation der Maßnahme.

Das neue Wohngebiet entsteht auf einer Bruttofläche von 3,5 Hektar und einer Nettofläche von 2,6 Hektar. Im nördlichen Bereich werden dabei auf 7.600 Quadratmeter vier barrierefreie Mehrfamlienhäuser mit zwölf Wohneinheiten und Fahrstühlen errichtet. „30 Prozent dieser Wohnungen werden öffentlich gefördert. Der Mietpreis der geförderten Wohnungen liegt bei 6,10 Euro“, verriet Ratekaus Verwaltungschef.

Zwei der vier Mehrfamilienhäuser werden dabei von der Wohnungsbaugesellschaft Ostholstein (Wobau OH) gebaut. Die beiden Gebäude sind gleichen Baustils wie die, die kürzlich im Weidenweg in Stockelsdorf errichtet und für die ersten Mieter freigegeben wurden (der reporter berichtete).

Keller: „Wir freuen uns, dass wir hier mit der Wobau als zuverlässigen Partner zusammenarbeiten können.“

Zudem werden in dem neuen Wohngebiet zwölf Doppelhaushälften auf jeweils 400 Quadratmeter Nutzfläche sowie 17 Einfamilienhäuser (600 Quadratmeter) errichtet.

Im Bereich der Container stehen auf dem ehemaligen IGS-Gelände dann immer noch rund 4.000 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. „Dort ist zunächst einmal nichts verplant. Diesen Bereich behalten wir uns für später vor“, so Ratekaus Verwaltungschef.

Der Clou bei den geplanten Neubauten soll im Idealfall die Wärmeversorgung werden. „Unter den Stichworten Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind wir hier mit der ZVO Energieversorgung in Gesprächen, ob die Wärmeversorgung über eine Freiflächensolaranlage realisierbar ist, die auf einer angrenzenden Grünfläche errichtet werden könnte. Das allerdings hängt auch davon ab, ob es hierfür Fördermittel des Bundes gibt.“ Auch für den ZVO wäre dies ein Pilotprojekt.

Die Ausschreibungen zur Umsetzung der Baumaßnahmen sind bereits veröffentlicht. Mit den Erschließungsarbeiten soll am 17. Mai begonnen werden. Baubeginn ist dann im Frühjahr 2022.

Interessenten können sich ab sofort an die Gemeindeverwaltung wenden. Ansprechpartner im Rathaus ist Dieter Unken unter Telefon 04504/803-220 oder via E-Mail: dieter.unken@ratekau.de.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Der alte Kurpark an der Bergstraße in Timmendorfer Strand soll schrittweise aufgeforstet werden.

54.000 Euro aus Berlin für Wiederaufbau des historischen Baumbestandes

17.06.2021
Timmendorfer Strand/Berlin. Neue Bäume für den Kurpark in Timmendorfer Strand: Für insgesamt 60.000 Euro plant die Gemeinde, den stark dezimierten Baumbestand des historischen und ortsbildprägenden Kurparks an der Bergstraße schrittweise wieder aufzuforsten. Wie heute…
Nahmen gemeinsam den ersten Spatenstich vor: die Architekten Torben Suhr (v.l.) und Wolfgang Bruch, Ratekaus Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Dorfvorsteher Christian Krogmann, Bürgermeister Thomas Keller, Gemeindewehrführer Christian Ziemann und Ortswehführer Fabian Fuhrmann.

Neues Feuerwehrhaus in Ovendorf: Erster Spatenstich

16.06.2021
Ovendorf. Lange war davon die Rede, jetzt endlich folgt die Umsetzung: Die Freiwillige Feuerwehr Ovendorf bekommt am Standort ihres alten Gebäudes ein neues Feuerwehrhaus. Nachdem das Bestandsgebäude im Mai abgerissen wurde, folgte jetzt der symbolische erste…
Gemeinsam gegen Corona: Ingo Prill (v.l.) und Dr. Birte Dreyer vom Hausarztzentrum Ratekau-Pansdorf, Bürgermeister Thomas Keller sowie Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski.

An diesem Samstag: Ratekau impft

16.06.2021
Ratekau. Unter dem Motto „Ratekau impft“ wird Einwohnern der Gemeinde Ratekau an diesem Samstag, 19. Juni, die Möglichkeit eröffnet, sich gegen das Corona-Virus in der Aula der Cesar-Klein-Schule impfen zu lassen. Ermöglicht wird diese Massenimpfung durch das…
Auf Bannern machten die Sportler beider Vereine deutlich, worum es ihnen geht: eine gemeinsame Sportanlage.

Kundgebung: Bad Schwartaus Sportler wollen Planungssicherheit

16.06.2021
Bad Schwartau. Seit zwei Jahren stehen in Bad Schwartau die Pläne im Raum, dass der VfL Bad Schwartau mit seinen rund 2.000 Mitgliedern und der SV Olympia Bad Schwartau mit seinen 600 Mitgliedern fusionieren werden. Darüber sind sich die Vorstände beider Vereine…
Nach der Siegerehrung stellten sich die Sieger des Ideenwettbewerbs mit Minister Dr. Bernd Buchholz (links) zum Foto auf: Thomas König von der Firma Tricon (2.v.li.) sowie Sebastian Lopitz vom Lübecker Büro BCS und NAH.SH-Geschäftsführer Arne Beck (rechts).

Land zeichnet innovative Konzepte für zukünftigen ÖPNV in der Lübecker Bucht aus

15.06.2021
Timmendorfer Strand. Wie sieht nach Fertigstellung des Fehmarnbelttunnels in einigen Jahren ein moderner und innovativer Öffentlicher Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in der Lübecker Bucht aus? Zu dieser Fragestellung hatte im letzten Jahr Verkehrsminister Dr. Bernd…

UNTERNEHMEN DER REGION