Reporter Timmendorf

SPD-Politiker auf Sommertour durch Ostholstein - Teil 1: Landesvorsitzende Serpil Midyatli informierte sich bei Tourismus-Gastgebern

Bilder
Die SPD-Landesvorsitzende Serpil Midyatli (im Strandkorb) besuchte mit Landtagsabgeordnete Sandra Redmann (li.) und SPD-Kreisvorsitzenden Niclas Dürbrook das Gastgeber-Ehepaar Andrea und Thomas Witting.

Die SPD-Landesvorsitzende Serpil Midyatli (im Strandkorb) besuchte mit Landtagsabgeordnete Sandra Redmann (li.) und SPD-Kreisvorsitzenden Niclas Dürbrook das Gastgeber-Ehepaar Andrea und Thomas Witting.

Foto: René Kleinschmidt

Haffkrug/Timmendorfer Strand. In den letzten Tagen und kommenden Wochen sind viele Politiker auf ihren Sommertouren im Land unterwegs.

So macht sich auch SPD-Landesvorsitzende Serpil Midyatli in ihrer Sommerreise unter dem Motto „Starke Wirtschaft in Schleswig-Holstein“ ein Bild von der Situation im Land. „Die Auswirkungen der Corona-Krise prägen die wirtschaftliche Situation in Schleswig-Holstein,“ so die SPD-Politikerin. Anfang Juli besuchte sie in diesem Rahmen private Ferienhaus- und Strandkorbvermieter in Haffkrug sowie einen Hotelier in Groß Timmendorf. Begleitet wurde die SPD-Landesvorsitzende von der SPD-Landtagsabgeordneten Sandra Redmann und dem SPD-Kreisvorsitzenden Niclas Dürbrook.

Der Haffkruger Thomas Witting und seine Frau Andrea haben vor rund 15 Jahren ihr Gästehaus „Schäfersruh“ in dritter Generation übernommen. Die Situation des Tourismus an der Küste unter den Bedingungen der Corona-Krise und die aktuelle wirtschaftliche Lage des Unternehmens waren Thema des Besuches. Trotz erheblicher Einbußen durch fehlende Gäste und Unsicherheit in der Zeit des Lockdown gehen sie zuversichtlich in die Zukunft. Größte Sorge ist natürlich, dass es zu einer erneuten Schließung kommen könnte. Familie Witting schilderte sehr berührt von Gästen, die in der Zeit auch Unterstützung angeboten haben. „Das mussten wir zwar nicht in Anspruch nehmen, aber es tut trotzdem gut, wenn man so einen Zuspruch erfährt,“ berichten Andrea und Thomas Witting.

„Die Soforthilfe ist schnell gekommen, innerhalb von fünf Tagen,“ berichtet das Ehepaar. „Das hat uns auch Rückhalt gegeben und war eine große Erleichterung.“

Als Strandkorbvermieter kann Thomas Witting übrigens auch versichern, dass genügend Strandkörbe bereit stehen. Viele Tgaeskörbe werden zurückgehalten und sind somit nicht im Voraus zu buchen. „Dass man den Strand nur mit einem gemieteten Strandkorb besuchen kann, ist eine Falschmeldung.“

Die erste Station an diesem Tag war zuvor bei Hauke Fuhrmann im Hotel Fuchsbau in Groß Timmendorf. Fuhrmann berichtete auch von Problemen der Firmen, die sein Romantikhotel und Restaurant beliefern. Gerade da sind einige sehr stark betroffen und benötigen Hilfe. Sein Hotel konnte ohne Beschränkungen an Kapazitäten öffnen und man hatte mehr kurzfristige Buchungen zu verzeichnen. Es waren aber auch mehr Servicekräfte nötig, da anfangs kein Buffet gestattet war.

Insgesamt versuchen alle ihre Umsätze einzuholen, die man verpasst hat oder um zumindest keine großen Verluste zu machen.

„Den großen Zusammenhalt und das untereinander helfen und nacheinander schauen, würde ich mir auch nach der Corona-Zeit wünschen,“ so Thomas Witting.

Ein Fazit der Gespräche ist kurz zusammengefasst: „Erst einmal die Saison abwarten und schauen, wie man finanziell da steht, denn das ist jetzt noch nicht vorausschaubar.“ Eventuell müsse man dann politisch noch einmal über weitere finanzielle Hilfe nachverhandeln, so die SPD-Politiker.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Noch bis Sonntag können Nachwuchsforscher im Niendorfer Hafen auf Entdeckungstour gehen. Ob sie dabei auch tatsächlich einer Meerjungfrau begegnen?

Niendorfer „meeresRAUM“: Biologische Vielfalt und Meeresschutz erleben

14.08.2020
Niendorf. Meeres-Schall und -Lärm, Plastik im Meer und Biologische Vielfalt sind die zentralen Themen der Meeres-Aktionstage in Niendorf an der Ostsee, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfinden. Noch bis Sonntag, den 16. August, laden die Deutsche Meeresstiftung…
Anfang Juli 2020 führte die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB) den sogenannten Strandticker ein. Die Ampel zeigt an, wo der Strandbesuch (noch) möglich ist, und wo nicht.

Strandticker in der Lübecker Bucht – jetzt auch in Timmendorfer Strand und Niendorf: Wichtige Infoquelle vor dem Strandbesuch – schon mehr als 1,5 Millionen Seitenbesuche

13.08.2020
Lübecker Bucht. Anfang Juli 2020 führte die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht den sogenannten Strandticker ein. Unter www.strandticker.de kann hiermit tagesaktuell die Auslastung an verschiedenen Ostseestränden in der inneren…
In Zeiten, in denen sich von einem Tag auf den nächsten alles ändern kann, gibt es bei der Volkshochschule Ratekau diesmal kein festes Programmheft. „Ein Flyer weist auf unsere Kursangebote im Herbst hin, die immer aktuell auf unserer Homepage nachzulesen sind“, erklären VHS-Leiterin Jutta Holweg und Sarah Kaminski, Fachdienst Bildung und Familie.

Volkshochschule Ratekau: Flyer weist auf Kursangebote im Internet hin

13.08.2020
Ratekau. Auch an den Volkshochschulen im Land ist die Corona-Krise nicht spurlos vorbeigegangen. Im Gegenteil! „Abrupt mussten wir unser Frühjahrsprogramms beenden. Rund 70 Prozent unserer Angebote sind weggefallen. Die Kursbesucher haben anteilig ihre Gebühren…
Berät zu allen Säuglingsfragen: Familien-Gesundheits-Kinderkrankenschwester Bianca Janßen.

Jetzt jeden Freitag: Säuglingssprechstunde in Timmendorfer Strand

13.08.2020
Tdf. Strand. Für Schwangere und Familien mit Neugeborenen und Babys gibt es ab dem 14. August statt 14-tägig jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr eine kostenlose Beratung durch die Familien-Gesundheits-Kinderkrankenschwester Bianca Janßen. Die Säuglingssprechstunde findet…
Premiere in Pönitz: Bildungsministerin Karin Prien (2. v. l.) kurz nach der Eröffnung der Oberstufe in Pönitz mit Schulleiter Peter Schultabers (links), Oberstufenleiter Jan-Taken de Vries (2.v.r.), Bürgermeisterin Bettina Schäfer und Jürgen Brede, Vorsitzender des Sozial- und Kulturausschusses.

Karin Prien begrüßte in einer Feierstunde die 51 Elftklässler: Bildungsministerin eröffnet neue Oberstufe an der Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz

12.08.2020
Pönitz. Die Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz unterrichtet ab diesem Schuljahr erstmals Schülerinnen und Schüler in der neu eingerichteten Oberstufe. Damit gibt es in Schleswig-Holstein aktuell 44 Gemeinschaftsschulen mit…

UNTERNEHMEN DER REGION