Reporter Timmendorf

Scharbeutzer Feuerwehren: Abbiegeassistenten und Rückfahrkameras sorgen für mehr Sicherheit

Bilder
Bürgermeisterin Bettina Schäfer und Gemeindewehrführer Patrick Bönig bekommen vom hauptamtlichen Gerätewart Svend-Ole Reimers das System am Fahrzeug erklärt.

Bürgermeisterin Bettina Schäfer und Gemeindewehrführer Patrick Bönig bekommen vom hauptamtlichen Gerätewart Svend-Ole Reimers das System am Fahrzeug erklärt.

Foto: FFS/Bönig

Scharbeutz. Bei vielen Fahrzeugen der Feuerwehren der Gemeinde Scharbeutz werden derzeit neue Systeme zur Fahrerunterstützung eingebaut. Gleich elf Großfahrzeuge werden dabei mit modernen Abbiegeassistenzsystemen (AAS) ausgestattet und auch Rückfahrkameras werden, wenn nicht ohnehin schon vorhanden, nachgerüstet.

„Wir haben unseren Fokus schon vor einigen Jahren auf sicherheitssteigernde Maßnahmen für unsere Einsatzkräfte gelegt“, erläutert Gemeindewehrführer Patrick Bönig, „so ist die Installation solcher Systeme eine konsequente Fortsetzung unserer Strategie.“

Mit Hilfe einer kleinen Kamera und von vier Ultraschallsensoren kann dabei der sogenannte „Tote Winkel“ auf der Beifahrerseite der Großfahrzeuge vollständig überwacht werden und das alles ohne Zutun der Fahrerin oder des Fahrers, denn das System aktiviert sich beim Setzen des Blinkers und durch ein GPS-gesteuertes Geschwindigkeitssignal selbstständig.
Auf einem kleinen Monitor sind dann Warnsignale und das Kamerabild zu sehen, natürlich unterstützt durch Warntöne.

„Ein sinnvoller Schutz für alle, vor allem an kritischen Stellen mit viel Fußgänger- und Radfahrverkehr“, findet auch Bürgermeisterin Bettina Schäfer, „so ein System kann doch nur jeder gut finden.“ Auch ein Grund, warum das System kurzfristig bei allen Großfahrzeugen installiert werden soll, denn in jedem Einsatzgebiet in der Gemeinde Scharbeutz seien solche Punkte zu finden, stellt die Bürgermeisterin fest.

Positiver Nebeneffekt ist, dass das System nicht nur die schwächeren Verkehrsteilnehmer erkennt und effektiv schützt, sondern dass es ebenfalls andere Hindernisse erkennt, die bei einer Kollision zu kostspieligen Materialschäden führen könnten.

Dank eines Förderprogramms des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hält sich der Eigenanteil für die Gemeinde Scharbeutz in Grenzen und durch den Einbau durch eine Fachfirma vor Ort, gibt es kaum Ausfallzeiten.

„Ich freue mich sehr, dass wir auch diese Maßnahme so problemlos auf den Weg gebracht haben“, freut sich Bönig abschließend.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Der neue König des Scharbeutzer Schützenvereins, Helmut Franke (2.v.r.), seine Ritter Peter König (r.), Mattias Timm (l.) und der Fahnenträger des Vereins, Ralf Fritz.

Scharbeutzer Schützenverein: Endlich wieder ein König

04.08.2021
Scharbeutz. Am vergangenen Sonnabend feierte der Scharbeutzer Schützenverein sein Schützenfest im Schüttenhus am Speckenweg – wegen der Einhaltung der Corona-Auflagen erneut ein kleines Fest, lediglich unter Beteiligung der Mitglieder.Absoluter Höhepunkt der Feier war…
Stellten jetzt die Angebote für das Herbst-/Wintersemester vor: Vhs-Leiterin Jutta Holweg und Heinz-Klaus Drews, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Ratekau.

Volkshochschule Ratekau: Neues Programm bietet rund 70 Kurse

04.08.2021
Ratekau. Das neue Kursprogramm der Volkshochschule (Vhs) Ratekau ist da. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Ratekau, Heinz-Klaus Drews, stellte Vhs-Leiterin Jutta Hollweg, das neue Programm jetzt im Rathaus vor.Es umfasst 70 Kurse und damit…
Trotzte im Niendorfer Hafen gemeinsam mit dem Publikum dem strömenden Regen und hielt seine Rede: Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen.

Politprominenz auf Wahlkampftour an der Ostsee

03.08.2021
Timmendorfer Strand/Niendorf. Einheimische und Gäste bekamen am Dienstag, dem 27. Juli, in der Gemeinde Timmendorfer Srtand gleich zwei der ganz Großen der Bundespolitik live zu sehen. Im einsetzenden heftigen Dauerregen redete der Bundesvorsitzende der Grünen, Robert…
Tanja Schridde von der AktivRegion  Innere Lübecker Bucht schaut sich gemeinsam mit Timmendorfs Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke die neuen Schließfächer an.

Lübecker Bucht: Schließfächer für Badende und Reparaturhelfer für Radelnde

03.08.2021
Ostholstein. Gute Nachrichten für Strandbesucher in Sierksdorf: sie müssen sich beim Baden in der Ostsee nicht mehr um ihre Wertsachen am Strand sorgen. Ab sofort stehen hierfür am Fischerplatz und am Parkplatz am Waldwinkel Schließfächer zur Verfügung. Die Fächer…
Polizeibericht (Symbolfoto)

11-jähriger konnte erfolgreich wiederbelebt werden

03.08.2021
Timmendorfer Strand. Am Montagabend, 2. August, gegen 20.56 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Timmendorfer Strand zu einem Badeunfall an den Strandabschnitt im Bereich des Aquariums entsandt. Ein 36-jähriger Feriengast hatte während seines Spazierganges im…

UNTERNEHMEN DER REGION