Reporter Timmendorf

15. Bad Schwartauer Wald- und Kletterfest

Bilder

Bad Schwartau. Eigentlich war es schon abgesagt: das beliebte Kletterfest, das das Bad Schwartauer Jugendzentrum „Alte Zwoelf“ alljährlich am Naturerlebnispfad im Bad Schwartauer Waldgebiet Mönchkamp veranstaltet. Grund: Die politischen Gremien der Stadt hatten den Rotstift bei der „Alten Zwoelf“ angesetzt, deren Träger der Verein für offene Jugendarbeit e.V. ist. „Somit war das Fest für uns nicht mehr zu finanzieren. Uns blieb nur die Absage“, erklärt Einrichtungsleiter Ralf Herrmann.
 

Das wollte Stefan Meiser, Geschäftsführer der Asklepios Klinik am Kurpark, so nicht hinnehmen. „Dass dieses traditionsreiche Fest nicht mehr stattfinden soll, konnte ich mir nicht vorstellen. Über 1.000 Kinder kommen da alljährlich hin. Zur Philosophie unseres Unternehmens gehört Prävention. Und dazu zählt auch, Kinder wegzubringen von der Daddelkiste und sie die Natur entdecken zu lassen. Genau diesen Beitrag leistet das Kletterfest. Und genau deshalb steigen wir hier ein.“
Rund 5.000 Euro aus verschiedenen Gesundheits- und Stiftungstöpfen stellt die Asklepios Klinik Ralf Herrmann und seinem Team zur Verfügung.

Das Bad Schwartauer Wald- und Kletterfest findet damit zum 15. Mal statt. Mit fünf Forstwirten unterstützen die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten die Veranstaltung. Dazu Revierförster Karsten Tybussek: „Bad Schwartau hat viel Wald. Waldpädagogik ist sehr wichtig. Kinder gehören in den Wald, um die Natur kennen zu lernen. Ich bin froh, dass das Fest nun doch durchgeführt werden kann.“
Für Familien ist der Seilgarten mit seinen zwölf Stationen am Samstag, dem 2. Juni, und am Sonntag, dem 3. Juni, jeweils von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Erwachsene klettern am Freitag, dem 1. Juni, ab 18 Uhr.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg. (Foto: hfr)

Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg

20.11.2018
Klingberg. Auch in diesem Jahr ruft der Dorfvorstand zu seiner kultigen Nachbarschaftsaktion im Advent „Ich öffne ein Türchen“ auf, bei der Klingberger Familien und Haushalte zu einem Becher Glühwein einladen. An jeweils einer Klingberger Adresse wird an den...
Der neue Seniorenbeirat der Gemeinde Scharbeutz: Dr. Eberhard Romahn (hinten von links nach rechts), Marlene Kuhn, Klaus Knoop, Gisela Pahlke, Axel Fick, Heidi Haller und Anne-Katrin Fedder (vorne von links nach rechts), Barbara Töpper und Klaudia Wunsch. (Foto: Gemeinde Scharbeutz)

Neu gewählter Seniorenbeirat in Scharbeutz

20.11.2018
Scharbeutz. In insgesamt zehn Dorfschaften der Gemeinde Scharbeutz wurden nach den Sommerferien in den Dorfschaftsversammlungen die Dorfvorstände und die Vertreter für den Seniorenbeirat gewählt. Der neu gewählte Seniorenbeirat der Gemeinde besteht aus insgesamt...
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Frau und Hund gerettet: Havarierte Yacht vor dem Hafen von Travemünde

16.11.2018
Travemünde. Am heutigen Freitagvormittag, dem 16. November, kam es zu einem technischen Defekt an Bord einer Segelyacht. Die Yachtinhaberin sowie ihr Hund wurden von Bord gerettet. Verletzt wurde dabei niemand. Um 11.09 Uhr wurde die Wasserschutzpolizei zu einem...
Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die „SchulKinoWoche": „Die Freiheit der Kunst ist Gradmesser einer demokratischen Gesellschaft.“ (Foto: Frank Peter)

Keine Filmschau nach Drohungen von Rechts gegen Kino und Timmendorfer Schule: Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die "SchulKinoWoche"

16.11.2018
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau/Kiel. Nachdem per Mail eine anonyme, heftige Drohung aus der rechten Szene an die Grund- und Gemeinschaftsschule in Timmendorfer Strand und ein Kino in Bad Schwartau ging, sagte das Kino die...
Menschen mit Einschränkungen bieten Meike und Dr. Martin Barde – wie hier am Ruppersdorfer See – verschiedene Bildungsangebote. Um noch effektiver arbeiten zu können, suchen sie in der Gemeinde Ratekau weitere Flächen, auf denen Streuobstwiesen entstehen können.

Menschen mit Einschränkungen durch Obstbau teilhaben lassen: Flächen für neue Streuobstwiesen gesucht

16.11.2018
Ratekau. Die „Obst-Werkerei“ (Dr. Martin und Meike Barde GbR Dr. Martin und Meike Barde Natur und Teilhabe gGmbH) aus Travemünde befähigt Menschen mit Einschränkungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und nutzt dafür Möglichkeiten im Obstbau mit Hochstämmen....

UNTERNEHMEN DER REGION