Reporter Timmendorf

2019 aufgrund von großem Erfolg bereits in der 5. Auflage: Kunstwettbewerb der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH – jetzt neu mit Extra-Preis für Graffiti Künstler

Bilder
Timmendorfer Strands Marketingleiterin Silke Szymoniak und Tourismuschef Joachim Nitz freuen sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strands Marketingleiterin Silke Szymoniak und Tourismuschef Joachim Nitz freuen sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. „WinterStrand“ – unter diesem Motto startet die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH) den Kunstwettbewerb 2019 und lädt im Rahmen der Kulturzeit erneut zur Teilnahme an einem kreativen Wettbewerb ein.
Das diesjährige Thema soll die Künstlerinnen und Künstler dazu anregen, die Schönheit der Winterlandschaften in und rundum Timmendorfer Strand Niendorf zu erfassen und greifbar zu machen.
Damit zeigt sich Deutschlands beliebter Sommerstrand von einer ebenfalls besonders schönen Seite: „Die Wintermonate hier an der Küste von Timmendorfer Strand Niendorf sind eine magische Zeit der Kälte, aber auch der Wärme und des Lichtes“, sagt Joachim Nitz, Tourismus-Direktor von Timmendorfer Strand Niendorf.
„Wir sind sehr neugierig auf die Darstellungen der Künstlerinnen und Künstler zum Thema Winterstrand, da wir bereits seit einigen Jahren besonderes Augenmerk auf die Vermarktung der Herbst- und Winterzeit legen“, erklärt Silke Szymoniak, Marketingleiterin der TSNT GmbH. „Besonders gespannt sind wir auf die Ideen von Graffiti-Künstler, die wir dieses Jahr erstmals mit einladen, sich zu beteiligen!“
Diese haben nunmehr ebenfalls die Möglichkeit eine Skizze/ ein Scribble oder fertiges Werk einzureichen und sich in die Arbeiten der professionellen Künstler, Freizeitkünstler sowie der jugendlichen Künstler einzureihen – wie jedes Jahr sind auch Gruppenarbeiten herzlich willkommen.
„Alle Farben, Arten und Techniken der Malerei sind erlaubt“, fügt Joachim Nitz hinzu. Künstler aus den verschiedenen Kategorien können ihre gemalten oder gezeichneten Werke in Querformat (80x60 cm) einreichen. Die Kunstwerke können ab sofort bis zum 31. Mai 2019 bei der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, Timmendorfer Platz 10 in 23669 Timmendorfer Strand abgegeben werden.
Eine fachkündige Jury des Sozialausschusses Timmendorfer Strand sowie eine Kinderjury begutachten und küren die besten neun Kunstwerke. Diese werden im Anschluss von Juni bis September großformatig auf der Strandpromenade, im Strandpark und auf der Niendorfer Seebrücke ausgestellt.
Kinder zwischen 10 und 18 Jahren, die Lust haben, Mitglied der Kinderjury zu werden, dürfen sich gerne unter kreativ@timmendorfer-strand.de melden.
Eine Besonderheit des Kunstwettbewerbes 2019 ist die Vernissage an der Musikmuschel in Timmendorfer Strand. Der Gewinner aus der neuen Kategorie Graffiti-Künstler hat die Möglichkeit, sein Kunstwerk live und in Farbe auf eine Leinwand zu sprayen und die Besucher vor Ort ins Staunen zu versetzen. Am 12. Juli 2019 um 12 Uhr lädt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH herzlich zur Vernissage ein und freut sich auf zahlreiche Besucher.
Auf folgende Preise dürfen sich die Teilnehmer freuen: Der Sieger unter den Graffiti-Künstlern erhält ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Bei den Professionellen und Freizeitkünstlern ist der 1. Preis mit 300 Euro dotiert, der Zweitplatzierte erhält 200 Euro und für den 3. Preis gibt es 100 Euro als Preisgeld. In der Kategorie Kinder und Jugendliche Künstler erhalten die Bestplatzierten je 200 Euro. Die beste Gruppenarbeit erhält einen Sonderpreis.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
16 Jahre hat Hannelore Paschke den DRK Ortsverband geleitet. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung ernannte ihr Nachfolger Dirk Kubat sie zur Ehrenvorsitzenden. (Foto: hfr)

DRK Pansdorf: Ehrenvorsitz für Hannelore Paschke

19.03.2019
Pansdorf. Am vergangenen Mittwoch fand die Jahreshauptversammlung des DRK Pansdorf statt. Neben den Berichten des aktiven Dienstes, des Jugendrotkreuzes und der Krebsnachsorgegruppe stand die Wahl eines neuen Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Hannelore Paschke, die...
Stockelsdorfs Bürgervorsteher Manfred Beckmann nahm mit Bürgermeisterin Julia Samtleben (r.) die Ehrung der Jubilare für 25 Jahre Feuerwehrdienst vor: Björn Schlieter (v.l.), Knut Porath, Dieter Meyer, Uwe Meins, Detlev Klüver, Kai Giebelstein sowie Jan ­Fickert. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Gemeindewehren Stockelsdorf: Personalsorgen trotz hoher Mitgliederzahlen

19.03.2019
Stockelsdorf. Traditionell in der Gaststätte „Dissauer Hof“ waren die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Stockelsdorf vor kurzem zusammengekommen, um hier ihre jährliche Hauptversammlung abzuhalten. Von 80 Delegierten aus den elf Stockelsdorfer Wehren waren...
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Polizeibericht: Trunkenheitsfahrt mit 2,96 Promille Atemalkohol

18.03.2019
Travemünde. Am Sonntagnachmittag, dem 17. März, fuhr ein Mann mit seinem Ford Tourneo auf dem Parkplatz Leuchtenfeld im Kreis und befuhr dann die Außenallee in Richtung Lübeck. Ein Zeuge meldete dies der Polizei. Das Fahrzeug konnte nach...
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Polizeibericht: 89-Jähriger verursacht Verkehrsunfall auf der A 1

18.03.2019
Scharbeutz. Am Freitagnachmittag, dem 15. März, befuhr ein Mann mit seinem Audi die Autobahn 1 in Richtung Fehmarn. Kurz vor der Anschlussstelle Scharbeutz fuhr der Wagen aus bislang ungeklärter Ursache fast ungebremst auf den vor ihm...
100 Krimis hat die Bestseller-Autorin Lena Johannson (3.v.l.) an die Schul- und Gemeindebücherei Ratekau übergeben – sehr zur Freude von Evgenia Gurfinkel (v.l.), Edda Thimm (beide Gemeindebücherei) Bürgermeister Thomas Keller, Ratekaus Gleichstellungsbeauftragte Sonja Sesko und Heiko Kügler, stellvertretender Schulleiter.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Lena Johannson: 100 Krimis für die Schul- und Gemeindebücherei

15.03.2019
Ratekau. Die in der Gemeinde Ratekau lebende Autorin Lena Johannson hat der Schul- und Gemeindebücherei Ratekau ein Regal voller Krimis als Spende übergeben. Insgesamt 100 spannende Schmöker nahmen Edda Thimm und ihre Mitarbeiterin Evgenia Gurfinkel sowie von der...

UNTERNEHMEN DER REGION