Reporter Timmendorf

„30 Jahre Anbaden in Timmendorfer Strand-Niendorf“ - Eröffnung der Badesaison am 1. Juni: Traditionelles Anbaden an der Niendorfer Seebrücke

Bilder
Am kommenden Samstag heißt es beim traditionellen Anbaden an der Niendorfer Seebrücke „Jump into Sea son“. (Foto: TSNT GmbH)

Am kommenden Samstag heißt es beim traditionellen Anbaden an der Niendorfer Seebrücke „Jump into Sea son“. (Foto: TSNT GmbH)

Niendorf/Ostsee. Am Samstag, dem 1. Juni, um 15.30 Uhr eröffnet die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH die diesjährige Badesaison unter dem Motto „Jump into Sea son“ auf dem Niendorfer Balkon an der Seebrücke in Niendorf/Ostsee. Der offizielle Start der Badesaison mit dem Sprung in die noch kalte Ostsee wird bereits zum 30. Mal veranstaltet. 1989 fand das Anbaden zum ersten Mal statt. Das Event ist beliebt bei Jung und Alt und eine Tradition bei den Niendorfern.
 

Die gastronomischen Partner haben bereits ab 12 Uhr geöffnet und auf den extra zu diesem Zweck aufgestellten Loungemöbeln kann nach Lust und Laune verweilt werden. Von Herzhaft bis Süß, von Kaffee bis fruchtigen Cocktails finden die Besucher eine Auswahl zur Verköstigung.
DJ René Kleinschmidt sorgt ab 15 Uhr für gute Laune, wenn aktuelle Hits, Oldies und Charts über den Niendorfer Balkon erklingen. Mutige Wasserraten machen sich dann langsam auf den Weg an die Wasserkante. Um 15.30 Uhr gehört Tourismuschef Joachim Nitz zu den Ersten, die den feuchtfröhlichen Sprung ins kühle Nass bei zirka 12 Grad Wassertemperatur wagen, zusammen mit vielen anderen Mutigen. „Ich bin sehr gespannt, wie viele Gäste und Einheimische mit mir in die Ostsee hüpfen und ihren Spaß haben werden“, freut sich Joachim Nitz.

 
Das Restaurant Johannsens wird nach dem Sprung ins kalte Nass an der Wasserkante mit Schmalzbroten und einem Rum für Stärkung sorgen.
Am Abend unterhält die Atlantic Dance Band von 18 bis 21 Uhr mit Live-Musik. Dann darf auch gerne getanzt werden. Und bei gutem Wetter können sich die Besucher auch noch auf einen traumhaften Sonnenuntergang freuen.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Mike Lindner und Heinz Meyer von der Aktivgruppe Handel und Gewerbe Timmendorfer Strand bitten um Unterstützung zum Erhalt der Bäderbahn. (Foto: AGHGT/hfr)

Endstation Ratekau?: Aktivgruppe Timmendorfer Strand verfasst Online-Petition zum Erhalt der Bäderbahn

26.06.2019
Timmendorfer Strand. Wenn die neue Bahntrasse an der A1 entsteht, soll es nach 2028 für Zugreisende nach Timmendorfer Strand nur noch den Endhaltepunkt Ratekau geben.„Die Frage, wie der Gast von Ratekau nach Timmendorfer Strand gelangt, ist angesichts der Tatsache,...
Der Sport-StrandKlub in Timmendorfer Strand bietet viele, neue Fitnesskurse und weitere Angebote. (Foto: TSNT GmbH)

Auspowern an der Wasserkante: Neue, kostenfreie Fitnesskurse beim Sport-StrandKlub in Timmendorfer Strand

25.06.2019
Timmendorfer Strand. Am Montag, dem 24. Juni, war es wieder soweit: Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT) startete in die diesjährige Sportstrand-Saison rechts der Maritim Seebrücke. Dort wird bis zum 30. August eine Vielzahl an Kursen stattfinden....
Nils Landgren, künstlerischer Leiter der JazzBaltica, ist zufrieden. (Foto: René Kleinschmidt)

Jazz zwischen Strand und Hängematte: 19.000 Besucher bei der JazzBaltica 2019 in Timmendorfer Strand

25.06.2019
Timmendorfer Strand. 19.000 Besucher feierten vom 20. bis zum 23. Juni die 29. Ausgabe von JazzBaltica in Timmendorfer Strand. Sämtliche Konzerte auf der MainStage im Festsaal des Maritim Seehotel Timmendorfer Strand waren ausverkauft. Hier waren unter anderem Mathias...
Foto: Feuerwehr

Polizeibericht: Frau bei Verkehrsunfall auf der B 432 bei Pönitz schwer verletzt

20.06.2019
Pönitz. Am heutigen Donnerstagmorgen, dem 20. Juni, ist bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 432 nahe Pönitz eine Frau schwer verletzt worden. Ihr Pkw wurde am Abzweiger Richtung Gleschendorf von einem kreuzenden Mercedes erfasst und überschlug sich danach...
Brigitte Rahlf-Behrmann (m.), Vorstandsvorsitzende der Bürger-Stiftung Ostholstein, und Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben stellten die Elternbriefe gemeinsam mit Stockelsdorfs Gleichstellungsbeauftragten und Initiatorin der Aktion, Gudrun Dietrich (l.), vor. (Foto: Setje-Eilers)

Neues Angebot: Elternbriefe für Stockelsdorfer Familien

20.06.2019
Stockelsdorf. Die neue Vorstandsvorsitzende der Bürger-Stiftung Ostholstein, Brigitte Rahlf-Behrmann, und die Bürgermeisterin der Gemeinde Stockelsdorf, Julia Samtleben, haben in der vergangenen Woche ein neues Angebot der Gemeinde Stockelsdorf für Familien...

UNTERNEHMEN DER REGION