Reporter Timmendorf

„Aalhoi“ in Haffkrug: Fröhliche Aalwoche vom 27. bis 29. Juli - ein maritimes Fest für Einheimische und Gäste

Bilder
Zelt-König präsentiert am Samstagabend die „Ü30-Party“ mit DJ Randy Andy im großen Festzelt. (Foto: König Events)

Zelt-König präsentiert am Samstagabend die „Ü30-Party“ mit DJ Randy Andy im großen Festzelt. (Foto: König Events)

Haffkrug. Neptun, Nixen, eine Aalprinzessin, „ole Fischer“, viel Musik und jede Menge frischer Fisch - das sind die Zutaten der ‚Fröhlichen Aalwoche’, die nicht nur regionales Brauchtum ist, sondern sich mittlerweile auch zu einer touristischen Attraktion entwickelt hat.
Der Fischereiverein Haffkrug Sierksdorf Scharbeutz hat auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm mit einigen neuen Ideen zusammen gestellt.
Am Freitag, dem 27. Juli, ab 16 Uhr wird Neptun mit seinen Nixen auf der Seebrücke in Haffkrug erwartet. In diesem Jahr wird er mit einem Fischkutter in Begleitung eines Seenotkreuzers anlanden. Von 13 bis 16 Uhr lädt der Seenotkreuzer zum „open ship“ ein – sofern er nicht zum Einsatz gerufen wird. Neptun und Gefolge werden anschließend im Festzelt erwartet, wo dann traditionell wieder drei Persönlichkeiten den Aalritterorden erhalten. Ab 18.30 Uhr erfreut ein Shanty Chor das Publikum. Um 20 Uhr zur fröhlichen Sierkdorfer Fischerparty wird den Gästen im Zelt Live Musik geboten. Gegen 21 Uhr wird dann die neue Aalprinzessin gekürt.
Am Samstag, dem 28. Juli, gibt es ab 10 Uhr wieder die kostenlosen Fischproben im Festzelt. Zum Aalfrühstück werden auf Wunsch, nach dem Erfolg der Vorjahre, auch frisch geräucherte Aale zum Selbstkostenpreis für Fischliebhaber angeboten. „Auf dem Festplatz bieten wir in diesem Jahr wieder viele Aktivitäten an: So werden neben den bekannten Schaustellern und Essensständen mit reichlich Fisch, der maritime Flohmarkt aufgebaut,“ berichtet Bodo Willert, Vorsitzender des Fischereivereins Haffkrug-Sierksdorf-Scharbeutz.
Nach großem Erfolg der letzten Jahre: die „oolen Fischer“ präsentieren ab 16 Uhr Handwerk: Reusen und Netze flicken (Spleißen), Knoten erlernen, etc. „Wir werden versuchen, hoffentlich vielen Interessierten zu zeigen, wie frischer, heimischer Fisch sauber gemacht, filetiert und gebraten wird. Hier sollen viele wertvolle Tipps und Geheimnisse weiter gegeben werden.“ Vorher wird Lothar Frehse um 15 Uhr eine Führung über den neu gestalteten Fischereilehrpfad anbieten. Treffpunkt ist der Seebrückenvorplatz. Um 18 Uhr werden die Gäste von einem Shanty Chor unterhalten und ab 20 Uhr startet als Highlight wieder die Haffkruger Ostsee Nacht. Zelt König präsentiert dann mit Norddeutschlands Top-DJ Randy Andy die „Original Ü30-Party“ mit einer großen Light-Show im Festzelt. Der Eintritt ist frei.
Neu ist in diesem Jahr die Neptunfahrt: Um 19 Uhr startet von der Seebrücke in Haffkrug das Bäderschiff „Seelöwe“ in Richtung Scharbeutz. Mit an Bord Neptun und einige Fischer, die in stimmungsvoller Atmosphäre begleitet vom Fischerklavier mit allen Interessierten ins Gespräch kommen. Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erbeten unter der Telefonnummer von Jürgen Brede (0179-6537659), Kosten pro Person 10 Euro.
Am Sonntag, dem 29. Juli, werden die Einwohner und Gäste aus Sierksdorf und Haffkrug ab 8 Uhr durch zwei Spielmannszüge geweckt. Ab 14 Uhr freuen sich alle auf den großen Festumzug ab Festplatz (Waldweg Haffkrug). Viele langjährige aber auch neue interessierte Umzugsteilnehmer melden sich bitte bei Bernd Wolter, Tel. 0177-5267718. Weiterhin freut sich der Fischereiverein auf viele geschmückte Häuser entlang des Festumzugsweges. Nach dem Umzug präsentieren sich alle Spielmannszüge noch einmal im Festzelt. Danach steht um 18 Uhr erneut ein Shanty Chor auf dem Programm mit Liedern von Binnenland und Waterkant. Ab 19 Uhr erfolgt die Prämierung des schönsten Umzugswagen und des schönsten Häuserschmucks. Gegen 20 Uhr startet die „Maritime Aalwochen Party“ mit DJ Torsten Medloff und um 21.30 Uhr wird das Aalkönigspaar 2018/2019 gekrönt.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Informierten über den Breitbandausbau in Ratekau (v.l.): Torsten Hindenburg (ZVO), Ilka Böhm (Gemeinde Ratekau), Bürgermeister Thomas Keller und Simona Schumacher (TNG). (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Turbo-Internet durch Breitbandausbau: Vorvermarktungsphase in der Gemeinde Ratekau startet

15.02.2019
Ratekau. Der Breitbandausbau ist ein Thema, das die Gemeinde Ratekau schon seit Jahren beschäftigt. Wer sich halbwegs vernünftig im Internet bewegen will, sollte wenigstens mit 30 MBit/s unterwegs sein. Diese 30 MBit/s stellen die so genante Grundversorgung dar. „Doch...
Cornelia Techen (von links), Leiterin des Evangelischen Kindergarten Timmendorfer Strand, Barbara Bergmann, Vorsitzende von Kinderherz e.V., und die neue Kinder- und Jugendpflegerin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Elif Lehmann, weisen auf die Familien-Aktionen hin. (Foto: René Kleinschmidt)

Bewusster Umgang mit dem Handy / Kampagne startet am 15. Februar: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“

14.02.2019
Timmendorfer Strand/Scharbeutz. Smartphones sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und trotzdem gibt es Zeiten, in denen Eltern sich überlegen sollten, das Smartphone auch mal wegzulassen. Solche Momente sind die schönsten...
Neun Schülerinnen und Schüler aus Lateinamerika waren für drei Wochen zu Gast an der Lübecker Bucht. (Foto: OGT)

Neun wissbegierige Gastschüler auf dem ersten Schritt ins Auslandsjahr: Von Lateinamerika nach Ostholstein

13.02.2019
Timmendorfer Strand. Ein Jahr lang in einem fremden Land auf einem fremden Kontinent verbringen und dabei die jeweilige Landessprache lernen? Dazu entschieden sich neun mutige SchülerInnen aus Lateinamerika. Alle besuchten für...
Bereits zum dritten Mal veranstaltet die TSNT GmbH das Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee, Nähe Niendorfer Hafen. (Foto: René Kleinschmidt)

Fünf Riesenfackeln (und mehr) werden am Samstag entzündet: Großes Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee

13.02.2019
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zur ersten Veranstaltung in diesem Jahr am Samstag, dem 16. Februar, an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, gegen 18 Uhr,...
Die Scharbeutzer Grünen machen auf den massiven Holzeinschlag im Kammerwald aufmerksam. (Foto: Die Grünen)

Abholzungen im Kammerwald in Scharbeutz: GRÜNE fordern: „Wald soll naturverträglicher genutzt werden“

13.02.2019
Scharbeutz. Seit Beginn des Winters sind Spaziergänger*innen, Jogger*innen, Hundebesitzer*innen erschrocken und empört über den massiven Holzeinschlag im Kammerwald. Überall liegen unzählige Baumstämme aufgestapelt an den...

UNTERNEHMEN DER REGION