Reporter Timmendorf

Aus „KIKO“ wird „Ostseekinder“: Neuer Name für die DKSB-Kindertagesstätte in Haffkrug

Bilder
Mit Hilfe der Kindergartenkinder und Oskar, der Möwe, die die Kinder bei der Auswahl des neuen Namens unterstützt hatte, wurde am vergangenen Samstag im Rahmen des Sommerfestes der neue Name der Kita „KIKO“ enthüllt: Ab dem 1. August – mit Beginn des neuen Kita-Jahres - trägt die Kita im Waldweg 2 in Haffkrug den Namen Ostseekinder.  (Foto: VA)

Mit Hilfe der Kindergartenkinder und Oskar, der Möwe, die die Kinder bei der Auswahl des neuen Namens unterstützt hatte, wurde am vergangenen Samstag im Rahmen des Sommerfestes der neue Name der Kita „KIKO“ enthüllt: Ab dem 1. August – mit Beginn des neuen Kita-Jahres - trägt die Kita im Waldweg 2 in Haffkrug den Namen Ostseekinder. (Foto: VA)

Haffkrug. Auf dem alljährlichen Sommerfest am vergangenen Samstag in der Kindertagesstätte des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ostholstein e.V. in Haffkrug war es spannend: Der neue Name für die Einrichtung wurde enthüllt.
Im Jahr 2018 jährt sich die Übernahme der Trägerschaft durch den Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. zum 20. Mal. Dieses Jubiläum und die Umbauarbeiten in der Kindertagesstätte zur Integration einer zweiten Krippengruppe Ende 2017 waren der Impuls, der Einrichtung einen neuen Namen zu geben.

Ab Beginn des neuen Kindergartenjahres 2018/2019 am 1. August wird die Einrichtung - bislang bekannt als Kiko - nun den Namen „Ostseekinder“ tragen. Der neue Name unterstreicht nicht nur die regionale Verbindung, sondern setzt gleichzeitig auch die zentrale Aufgabe der Einrichtung sowie des Trägers in den Fokus: die Kinder. Zudem können sich die Kinder leicht mit dem neuen Namen identifizieren und er fügt sich sehr gut in die regionalen und/oder Kind-bezogenen Namen anderer Kindertagesstätten des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ostholstein e.V. ein, wie zum Beispiel das Kinderland in Landkirchen/Fehmarn, das Kindernest mit der Außenstelle Nesthäkchen in der Gemeinde Süsel oder das Haus der Gartenzwerge direkt am Stockelsdorfer Herrengarten.

An der Namensfindung haben Eltern, Mitarbeiter und im besonderen Maße die Kinder mitgewirkt. Aus einer Umfrage unter den Eltern und Mitarbeitern kamen die fünf meistgenannten Namensvorschläge in die engere Auswahl. Im Rahmen der Partizipation war es nun an den Kindern, über den neuen Namen ihrer Kita zu entscheiden. Mit Hilfe einer Geschichte, erzählt von einer Möwe, konnten sich die Kinder für einen der fünf Vorschläge entscheiden und die Mehrheit versammelte sich hinter dem Namen Ostseekinder.

Im Jahr 1984 wurde von Frau Kirner und Frau Kohlsaat aus einer Elterninitiative heraus die Spielstube Kiko gegründet. Aus den ersten beiden Buchstaben der Nachnamen der damaligen Initiatorinnen setzte sich auch der Name der Einrichtung zusammen. Träger war der damals gegründete Elternverein Förderverein Kiko e.V., der heute noch als Förderverein die Einrichtung tatkräftig unterstützt. 1998 übernahm der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. im engen Einvernehmen mit dem Förderverein Kiko e. V. und der Gemeinde Scharbeutz die Trägerschaft für die Einrichtung. Seit dem hat sich viel geändert. Aus der ehemaligen Spielstube ist eine Kindertagesstätte mit 95 betreuten Kindern geworden, die in drei Elementargruppen, zwei Krippengruppen und eine Waldgruppe betreut, gefördert, beaufsichtigt und erzogen werden. Das Betreuungsangebot reicht von 7 bis 17 Uhr.
Mit der Aufnahme einer zweiten Krippengruppe Ende 2017 und den damit verbundenen Umbauarbeiten hat die Kindertagesstätte das vorläufige Ende ihrer Metamorphose erreicht. Der neue Name der Einrichtung steht symbolisch auch für diesen Neustart. Nach der geplanten Umsetzung des letzten Bauabschnittes unter Regie der Gemeinde Scharbeutz schippern die Ostseekinder dann in eine unbeschwerte und glückliche Kindergartenzeit.
Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. dankt der Gemeinde Scharbeutz für die partnerschaftliche Zusammenarbeit in den letzten 20 Jahren und den Eltern für ihr Engagement und Vertrauen in den DKSB KV OH e.V.
Jürgen Brede, 2. stv. Bürgervorsteher und Gemeindevertreter im Kindergartenausschuss, überbrachte die Grüße der Gemeinde. Im Anschluss an die Enthüllung ließen Kinder und Eltern Luftballons steigen und Möwe Oskar verteilte Buttons mit dem neuen Logo der Einrichtung an die Kinder.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Informierten über den Breitbandausbau in Ratekau (v.l.): Torsten Hindenburg (ZVO), Ilka Böhm (Gemeinde Ratekau), Bürgermeister Thomas Keller und Simona Schumacher (TNG). (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Turbo-Internet durch Breitbandausbau: Vorvermarktungsphase in der Gemeinde Ratekau startet

15.02.2019
Ratekau. Der Breitbandausbau ist ein Thema, das die Gemeinde Ratekau schon seit Jahren beschäftigt. Wer sich halbwegs vernünftig im Internet bewegen will, sollte wenigstens mit 30 MBit/s unterwegs sein. Diese 30 MBit/s stellen die so genante Grundversorgung dar. „Doch...
Cornelia Techen (von links), Leiterin des Evangelischen Kindergarten Timmendorfer Strand, Barbara Bergmann, Vorsitzende von Kinderherz e.V., und die neue Kinder- und Jugendpflegerin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Elif Lehmann, weisen auf die Familien-Aktionen hin. (Foto: René Kleinschmidt)

Bewusster Umgang mit dem Handy / Kampagne startet am 15. Februar: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“

14.02.2019
Timmendorfer Strand/Scharbeutz. Smartphones sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und trotzdem gibt es Zeiten, in denen Eltern sich überlegen sollten, das Smartphone auch mal wegzulassen. Solche Momente sind die schönsten...
Neun Schülerinnen und Schüler aus Lateinamerika waren für drei Wochen zu Gast an der Lübecker Bucht. (Foto: OGT)

Neun wissbegierige Gastschüler auf dem ersten Schritt ins Auslandsjahr: Von Lateinamerika nach Ostholstein

13.02.2019
Timmendorfer Strand. Ein Jahr lang in einem fremden Land auf einem fremden Kontinent verbringen und dabei die jeweilige Landessprache lernen? Dazu entschieden sich neun mutige SchülerInnen aus Lateinamerika. Alle besuchten für...
Bereits zum dritten Mal veranstaltet die TSNT GmbH das Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee, Nähe Niendorfer Hafen. (Foto: René Kleinschmidt)

Fünf Riesenfackeln (und mehr) werden am Samstag entzündet: Großes Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee

13.02.2019
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zur ersten Veranstaltung in diesem Jahr am Samstag, dem 16. Februar, an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, gegen 18 Uhr,...
Die Scharbeutzer Grünen machen auf den massiven Holzeinschlag im Kammerwald aufmerksam. (Foto: Die Grünen)

Abholzungen im Kammerwald in Scharbeutz: GRÜNE fordern: „Wald soll naturverträglicher genutzt werden“

13.02.2019
Scharbeutz. Seit Beginn des Winters sind Spaziergänger*innen, Jogger*innen, Hundebesitzer*innen erschrocken und empört über den massiven Holzeinschlag im Kammerwald. Überall liegen unzählige Baumstämme aufgestapelt an den...

UNTERNEHMEN DER REGION