Reporter Timmendorf

Bad Schwartauer Weltenbummler lädt zum Charity-Filmabend ein

Bilder
Bad Schwartau. Am Mittwoch, dem 24. Oktober, findet im Movie Star Kino in Bad Schwartau ein Charity-Filmabend zugunsten der „Vervet Monkey Foundation“ (VMF) statt.
Gastgeber ist der 19-jährige André Tams aus Bad Schwartau. Vor kurzem erst ist er von einer einjährigen Weltreise zurückgekehrt, die er als Schüler mit einem Nebenjob selbst finanziert hat. 12.700 Euro hat er sich das Abenteuer kosten lassen. „Immerhin rund 6.000 Euro weniger als ich eingeplant hatte“, erzählt André Tams. Fünf Kontinente und insgesamt 15 Länder hat er bereist. Und im südafrikanischen Tzaneen ist er dabei auf die VMF aufmerksam geworden. Das Naturschutzprojekt hat ihn so sehr gefesselt, dass er sich dort ein wenig länger aufgehalten und mitgearbeitet hat. „Vier Wochen habe ich in einer Holzhütte gelebt - ohne Strom und Wasser. Das gab es nur im Haupthaus“, erinnert sich der ehemalige Schüler der Cesar-Klein-Schule in Ratekau, der sich gleich nach dem Ende seiner Schulzeit auf den Weg gemacht hat. „In der dortigen Region leben die Vervet Monkeys, grob übersetzt ,Grüne Meerkatzen'“, erklärt er. „Die kleinen Affen werden häufig angefahren, zudem machen Bauern mit Gewehren Jagd auf sie, weil sie fälschlicherweise glauben, die Affen fressen ihnen ihre Ernte weg.“
Die Foundation kümmert sich um die verletzten Tiere, peppelt sie wieder auf und leistet Aufklärungsarbeit unter den dortigen Bauern, dass die Meerkatzen eben keine „Futterkonkurenten“ sind. Allerdings ist das Areal, das der Foundation für deren Arbeit und zur späteren Wiederauswilderung zur Verfügung steht, viel zu klein. „Die Anzahl der Affen in der Auffangstation der VMF wird immer größer und die Affen brauchen einen Ort, wo sie wieder in die Freiheit entlassen werden können. Es handelt sich um rund 500 Tiere, die sich oftmals auch nicht untereinander verstehen und daher räumlichen Abstand zueinander haben müssen“, berichtet der junge Globetrotter.
Die VMF hat sich daher zum Ziel gesetzt, ein 500 Hektar großes Gelände für den Tierschutz zu kaufen.
Das mit einheimischem Wald bepflanzte, mehrere hundert Hektar große Gelände soll als Schutzgebiet für die rehabilitierten Affen aber auch für viele andere Wildtiere genutzt werden.
Und genau hier kommt die Charity-Veranstaltung ins Spiel. Ziel des Abends ist es, mindestens ein Hektar zu finanzieren. Dafür hat der engagierte Bad Schwartauer den mit zirka 250 Sitzplätzen größten Kinosaal gemietet, den das Movie Star Kino in Bad Schwartau hat. Es wird der Film „The Vervet Forest“ gezeigt, der in Zusammenarbeit mit einem Filmemacher aus Los Angeles, von der VMF produziert wurde. „Ich werde natürlich auch einen Reisevortrag vor dem Start des Films halten“, erklärt der 19-Jährige, der als Sponsor des Abends „Karls Erlebnisdorf Warnsdorf“ und die Lübecker Schuhfirma „Ethletic“ gewinnen konnte. „So konnten die Werbung und die Kinomiete finanziert werden, sodass die Eintrittsgelder und gegebenenfalls weitere Spenden komplett an die VMF gehen“, freut sich André Tams auf möglichst viele Interessierte, die die gute Sache mitunterstützen möchten.
Der Charity-Filmabend im Kino Movie Star beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Frau und Hund gerettet: Havarierte Yacht vor dem Hafen von Travemünde

16.11.2018
Travemünde. Am heutigen Freitagvormittag, dem 16. November, kam es zu einem technischen Defekt an Bord einer Segelyacht. Die Yachtinhaberin sowie ihr Hund wurden von Bord gerettet. Verletzt wurde dabei niemand. Um 11.09 Uhr wurde die Wasserschutzpolizei zu einem...
Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die „SchulKinoWoche": „Die Freiheit der Kunst ist Gradmesser einer demokratischen Gesellschaft.“ (Foto: Frank Peter)

Keine Filmschau nach Drohungen von Rechts gegen Kino und Timmendorfer Schule: Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die "SchulKinoWoche"

16.11.2018
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau/Kiel. Nachdem per Mail eine anonyme, heftige Drohung aus der rechten Szene an die Grund- und Gemeinschaftsschule in Timmendorfer Strand und ein Kino in Bad Schwartau ging, sagte das Kino die...
Menschen mit Einschränkungen bieten Meike und Dr. Martin Barde – wie hier am Ruppersdorfer See – verschiedene Bildungsangebote. Um noch effektiver arbeiten zu können, suchen sie in der Gemeinde Ratekau weitere Flächen, auf denen Streuobstwiesen entstehen können.

Menschen mit Einschränkungen durch Obstbau teilhaben lassen: Flächen für neue Streuobstwiesen gesucht

16.11.2018
Ratekau. Die „Obst-Werkerei“ (Dr. Martin und Meike Barde GbR Dr. Martin und Meike Barde Natur und Teilhabe gGmbH) aus Travemünde befähigt Menschen mit Einschränkungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und nutzt dafür Möglichkeiten im Obstbau mit Hochstämmen....
Am 15. Oktober wurde der gefesselte Mann, der zuvor als vermisst gemeldet wurde, auf dem Waldfriedhof an der B 76 in Timmendorfer Strand verletzt aufgefunden. (Foto: René Kleinschmidt)

Gefesselte Person auf dem Waldfriedhof in Timmendorfer Strand: 38-Jähriger hat die Straftat offensichtlich nur vorgetäuscht

15.11.2018
Timmendorfer Strand. Am Abend des 15. Oktober 2018 wurde auf dem Parkplatz des Waldfriedhofes in Timmendorfer Strand ein 38-jähriger Mann aufgefunden, der an den Händen und Füßen gefesselt war ("der reporter" berichtete). In...
Rund um den Volkstrauertag sind die Soldaten der 4. Kompanie aus Eutin um „Spieß“ Dirk Reichenbach (l.) in ihrer Patengemeinde Ratekau unterwegs und bitten um Spenden. Als ­erste Spender leisteten Ratekaus Bürgervorsteherin Gaby Spiller und Verwaltungschef Thomas Keller wieder ihren Beitrag. (Foto: Setje-Eilers)

Volkstrauertrag: Soldaten begleiten Gedenkfeier und bitten um Spenden

15.11.2018
Ratekau. Am kommenden Sonntag, 18. November, finden anlässlich des Volkstrauertages in der Gemeinde Ratekau Feierstunden in Gedenken an die in den beiden Weltkriegen Gefallenen statt. Auch diesmal wird die Gemeinde dabei von Soldaten ihrer Patenkompanie aus Eutin...

UNTERNEHMEN DER REGION