Reporter Timmendorf

Bürgerentscheid in Timmendorfer Strand: Knappe Mehrheit stimmt für die Grundsanierung des Eissport- und Tenniscentrums

Bilder
Das über 30 Jahre alte und marode Eissport- und Tenniscentrum (ETC) im Kurpark von Timmendorfer Strand muss jetzt von der Gemeinde kostenintensiv grundsaniert werden. Dafür stimmte die Mehrheit beim Bürgerentscheid am Sonntag. (Foto: René Kleinschmidt)

Das über 30 Jahre alte und marode Eissport- und Tenniscentrum (ETC) im Kurpark von Timmendorfer Strand muss jetzt von der Gemeinde kostenintensiv grundsaniert werden. Dafür stimmte die Mehrheit beim Bürgerentscheid am Sonntag. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Sehr spannend ging es in der Gemeinde Timmendorfer Strand am vergangenen Sonntagabend, dem Tag der Europawahl, zu, denn die Timmendorfer waren erneut (und bereits zum dritten Mal) bei einem Bürgerentscheid für das Eissport- und Tenniscentrum (ETC) an die Wahlurnen gebeten worden. Diesmal sollte über „die unverzügliche Grundsanierung (technische Anlagen wie Kälte-, Lüftungs- und Entfeuchtungsanlage, Heizanlagen, Elektrik, Brandschutz sowie die Sanitärbereiche) des Eissport- und Tenniscentrums (ETC) und die weitere Nutzung als Eis- und Tennishalle“ abgestimmt werden.

Es ist 20.35 Uhr am Sonntagabend, als das letzte Wahllokal (Bahnhof 1) ausgezählt war. Danach stand das vorläufige Endergebnis des Bürgerentscheids zur Sanierung des ETCs fest: 51,65 Prozent stimmten mit Ja (das sind insgesamt 2.201 Stimmen), 48,35 Prozent stimmten mit Nein (2.060 Stimmen). Damit war die notwendige Mindestanzahl der Stimmen von 1.506 für Ja oder Nein erreicht. 141 Stimmen mehr haben das Endergebnis bestimmt. Somit haben sich die Befürworter der Sanierung knapp durchgesetzt. Die Wahlbeteiligung lag bei 57,1 Prozent (4.300 Wählerinnen und Wähler von 7.527 Wahlberechtigten, davon 4.261 gültige Stimmen).

Timmendorfer Strands Bürgermeister Robert Wagner war als Gemeindewahlleiter für die Europawahl und Gemeindeabstimmungsleiter beim Bürgerentscheid am Abend nicht im Rathaus anwesend und wurde von Ordnungsamtsleiter Michel Soltmann vertreten.
Wagners Statement am Tag danach lautet: „Die Verwaltung freut sich über die hohe Wahlbeteiligung in Höhe von 57,13% und versteht die 51,65% der Ja-Stimmen als Auftrag der Wählerinnen und Wähler. Im ersten Schritt werden die Ausschreibungen aktualisiert und das EU-weite Verfahren wird begonnen. Politik und Verwaltung werden an einer Sanierungslösung mit Augenmaß und Weitsicht arbeiten.“
Große Freude über den Ausgang der Abstimmung herrscht natürlich bei den Initiatoren des Bürgerentscheides. Die Politik in der Gemeinde Timmendorfer Strand hat jetzt den klaren Auftrag erhalten, die über 30 Jahre alten Hallen (die Eissporthalle und die Tennishalle) für rund 9,7 Millionen Euro netto (laut letzter Kostenschätzung) zu sanieren.

Dazu Initiator Stefan Horstmann: „Wir danken allen Wählern, die ihre Stimme abgegeben haben und danken ebenso allen Helfern, die uns engagiert unterstützt haben. Das Ergebnis der Abstimmung zeigt doch, dass die Timmendorfer zum ETC stehen. Sie wollen, dass die Eis- und Tennishalle nun endlich grundsaniert wird. Wir werden jetzt aufpassen, dass die Aufträge zur Sanierung zügig vergeben werden, damit das Fördergeld abgerufen werden kann. Von der Politik und von der Verwaltung erwarten wir, dass das Ergebnis des Bürgerentscheids akzeptiert wird und die Entscheidung der Bürger respektiert wird. Auch wenn das Ergebnis mit 51,7% knapp war, ist es eine Mehrheit. Die Mittel für die Sanierung sind im Haushalt einzustellen und es gibt keinen Grund für Verzögerungen. Die Bürger erwarten jetzt von der Politik, dass die Diskussionen über das ETC aufhören und endlich gehandelt wird.“

 
 
Die Ergebnisse der einzelnen Wahllokale:
Feuerwehrgerätehaus Hemmelsdorf: Ja: 43,2 Prozent, Nein: 56,8 Prozent.
Dorfgemeinschaftshaus Groß Timmendorf: Ja: 55,2 Prozent, Nein: 44,8 Prozent.
Bahnhof 1: Ja: 54,7 Prozent, Nein: 45,3 Prozent.
Bahnhof 2: Ja: 57,9 Prozent, Nein: 42,1 Prozent.
Pastor-Pfeiffer-Haus: Ja: 54,1 Prozent, Nein: 45,9 Prozent.
GGS Strand Europaschule Gebäude A: Ja: 58,2 Prozent, Nein: 41,8 Prozent.
GGS Strand Europaschule Gebäude B: Ja: 45,1 Prozent, Nein: 54,9 Prozent.
Feuerwehrgerätehaus Niendorf: Ja: 48,2 Prozent, Nein: 51,8 Prozent.
Hotel „Mein Strandhaus“ (Friedrichsruh): Ja: 44,6 Prozent, Nein: 55,4 Prozent.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Dieser Gartenschuppen ist nach einem Blitzschlag in Klingberg am Pönitzer See abgebrannt. (Foto: Feuerwehr Pönitz)

Schuppen nach Blitzschlag in Klingberg am Pönitzer See abgebrannt

13.06.2019
Klingberg/Pönitz am See. Ein Gewitter, welches in der Nacht auf Mittwoch, 12. Juni, über Ostholstein zog, sorgte in der Gemeinde Scharbeutz für einen Einsatz. In einer Ferienhaussiedlung in Klingberg am Großen Pönitzer See meldeten Anwohner einen Stromausfall und...
Am kommenden Wochenende lädt der Verein Dorfmuseum Gemeinde Ratekau zum Museumstag ein.

19. Museumstag am Samstag in Ratekau

12.06.2019
Ratekau. Zu seinem 19. Museumstag lädt das Dorfmuseum Gemeinde Ratekau am Samstag, dem 15. Juni, von 11 bis 17 Uhr in das Dorfmuseum nach Ratekau, Am Dorfmuseum 1, ein. Der Eintritt an diesem besonderen Tag ist frei. Die Eröffnung des Museumstages durch Ratekaus...
Hauptkommissar Jörg Wischnewski, Leiter der Polizeistation Timmendorfer Strand, und Polizeihauptmeister Nicky Päsch (re.), Organisator des Benefiz-Turniers, nehmen Heidi Menorca, Vorsitzende der „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder“, in ihre Mitte. (Foto: René Kleinschmidt)

Zuschauer sind herzlich willkommen: 19. Benefiz-Beachvolleyball-Turnier der Polizei zu Gunsten krebskranker Kinder

12.06.2019
Niendorf/Ostsee. Es ist wieder soweit: Polizisten baggern, pritschen und hechten am Niendorfer Freistrand zum 19. Mal für den guten Zweck. Polizeihauptmeister Nicky Päsch von der Polizeistation Timmendorfer Strand ist es als...
Gemeindewappen Timmendorfer Strand

Öffentliche Vorstellung am 20. Juni: „Touristisches Ortsentwicklungskonzept Timmendorfer Strand 2035“

12.06.2019
Timmendorfer Strand. Mit Abschluss der Phase II des „Touristischen Ortsentwicklungskonzeptes Timmendorfer Strand 2035“ ist ein ganzheitliches Ortsentwicklungskonzept auf Masterplanebene für die Gemeinde Timmendorfer Strand...
Foto mit Symbolcharakter: Unter dem Motto „Alle gemeinsam unter einem Schirm zum Nutzen für uns alle!“ wurde im Rahmen des Stifter-Forums unter anderem über die zahlreichen Fördermaßnahmen der Bürgerstiftung  Bad Schwartau informiert. (Foto: privat/hfr)

Stifter-Forum der Bürgerstiftung Bad Schwartau: Viele Projekte und Einrichtungen profitieren vom Engagement

11.06.2019
Bad Schwartau. Vor Kurzem ist das Stifter-Forum der Bürgerstiftung Bad Schwartau nebst Vorstand und Beirat zusammengetreten. Zahlreiche Gäste waren dazu eingeladen.Dem Vorstand der Bürgerstiftung gehören an: Dr. Egon Rudolph als...

UNTERNEHMEN DER REGION